Wie fällt Käsekuchen nicht zusammen?

Wie fällt Käsekuchen nicht zusammen?

In diesem Kurzratgeber beantworten wir die Frage „wie fällt Käsekuchen nicht zusammen“ mit einer eingehenden Analyse der möglichen Gründe, die hinter einem zusammengebrochenen Käsekuchen liegen. Außerdem besprechen wir, welche Möglichkeiten Sie nutzen können, um Käsekuchen vor dem Brechen oder Einstürzen zu bewahren.

Wenn Sie also versuchen, einen Käsekuchen zu backen und er plötzlich zusammenbricht oder Risse bekommt und Sie ratlos sind über die möglichen Faktoren, die dazu geführt haben, dass Ihr Käsekuchen zusammenbricht, dann brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn wir werden alle Ihre Fragen beantworten.

Also, ohne viel Aufhebens, lassen Sie uns eintauchen und es im Detail herausfinden. 

Wie fällt Käsekuchen nicht zusammen?

Es kann mehrere Gründe geben, die hinter dem eingestürzten oder gesprungenen Käsekuchen liegen, wie z. B. zu viel gemischter Teig, Zusammenziehen des Käsekuchens nach dem Abkühlen und Überbacken.

Übermischter Teig

Wenn Sie Ihren Käsekuchenteig zu stark verrührt haben, werden viele Luft und Luftblasen im Teig eingeschlossen. Wenn der Käsekuchen dann gebacken wird, steigt er aufgrund dieser Luft auf, aber sobald er abkühlt, fällt er in sich zusammen. 

Wenn der Käsekuchen außerdem bei einer sehr hohen Temperatur erhitzt oder mit sehr hoher Geschwindigkeit verquirlt wird, kann dies ebenfalls zu einem rissigen Käsekuchen führen. 

Wenn Sie die Eier, die Sie anschließend in den Teig geben, mit hoher Geschwindigkeit verquirlen, bildet sich ein luftiger Schaum mit einer großen Anzahl von Luftblasen, die sich beim Backen ausdehnen und den Käsekuchen zum Platzen bringen. Außerdem führen hohe Temperaturen dazu, dass sich die Luftblasen mehr als nötig ausdehnen und die Mischung reißt.

Was Sie also in diesem Szenario tun können, ist darauf zu achten, dass Sie die Zutaten optimal gemischt haben und nicht zu viel mischen.

Wie fällt Käsekuchen nicht zusammen?

Zusammenziehen des Käsekuchens beim Abkühlen

Der Käsekuchen dehnt sich beim Backen aus und wenn er abkühlt, zieht er sich zusammen. Wenn also die Ränder des Kuchens noch an der Backform haften, bekommt er Risse.

Was Sie also in diesem Szenario tun können, ist, mit einem Messer an den Rändern des Kuchens entlangzufahren, um sie von der Form zu trennen, sobald Sie den Kuchen gebacken haben. Auf diese Weise verhindern Sie Risse in Ihrem Kuchen.

Überbacken

Ein weiterer Grund für einen rissigen Kuchen ist das Überbacken. Also, wenn Sie einen Kuchen überbacken, was passiert, ist, dass, wenn Sie den Käsekuchen überbacken, wird es trocken und wird Risse in ihm haben. Aber es ist erwähnenswert, dass der Geschmack des Käsekuchens nicht beeinträchtigt wird, solange Sie ihn nicht lange überbacken haben.

Daher ist es besser, den Käsekuchen aus dem Ofen zu nehmen, wenn die Mitte des Kuchens ein wenig wackelt, so verhindern Sie, dass Ihr Käsekuchen zusammenfällt.

Was ist zu tun, damit Ihr Käsekuchen nicht zusammenfällt?

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wie Sie verhindern können, dass Ihr Käsekuchen beim Backen in der Mitte zusammenfällt. So können Sie den Käsekuchen nach der Hälfte der Backzeit für ein paar Minuten, etwa 10-15 Minuten, aus dem Ofen nehmen. Danach stellen Sie ihn wieder in den Ofen und lassen ihn die gesamte Backzeit durchlaufen. 

Der Grund dafür ist, dass die Temperatur in der Mitte des Käsekuchens im Vergleich zu den Rändern des Kuchens niedrig ist. Wenn Sie den Kuchen also für etwa 10-15 Minuten aus dem Ofen nehmen, gleicht sich die Temperatur in der Mitte und an den Rändern des Kuchens an, wodurch der Kuchen nicht zusammenfällt, sobald er vollständig durchgebacken ist.

Außerdem können Sie versuchen, den Ofen ein paar Minuten vor Ende der Backzeit auszuschalten und die Tür leicht zu öffnen, um den Käsekuchen dort stehen zu lassen. Danach, wenn der Kuchen abgekühlt ist, nehmen Sie ihn aus der Form. Auf diese Weise werden Sie keine Risse auf Ihrem Käsekuchen sehen und er wird auch nicht zusammenfallen. 

Der Grund dafür ist, dass Sie bemerkt haben, dass Käsekuchen aufgeht, wenn er gebacken wird, aber sobald Sie ihn aus dem Ofen nehmen, fällt er in sich zusammen.

Wenn Sie also den Ofen ausschalten und den Kuchen bei leicht geöffneter Ofentür im Ofen lassen, stellen Sie sicher, dass der Kuchen aufgrund der heißen Temperatur des Ofens nur langsam abkühlt, so dass er die Zeit bekommt, sich zu setzen und seine fluffige Textur zu behalten, so dass er hinterher nicht zusammenfällt.

Wie man Käsekuchen macht, können Sie hier nachlesen.

Fazit:

In diesem Kurzratgeber haben wir die Frage „wie fällt Käsekuchen nicht zusammen“ mit einer ausführlichen Analyse der möglichen Gründe, die hinter einem eingestürzten Käsekuchen liegen, beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, welche Möglichkeiten Sie nutzen können, um Käsekuchen vor dem Brechen oder Einstürzen zu bewahren.

Zitate:

https://www.kochbar.de/tipp/673/Kaesekuchen-faellt-in-der-Mitte-nicht-zusammen.html

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/wir-in-bayern/rezepte/kaesekuchen-faellt-zusammen-backen-kuchen-torte-tipp-100.html#:~:text=Melanie%20Michel%3A%20%22Beim%20Backen%20dehnt,zusammen%20und%20erh%C3%A4lt%20keine%20Risse.

https://www.chefkoch.de/forum/2,35,443872/Wie-faellt-Kaesekuchen-nicht-zusammen.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.