Wie grillt man Käse?

In diesem kurzen Leitfaden werden wir die Frage „Wie grillt man Käse?“ mit einer ausführlichen Analyse von gegrilltem Käse beantworten. Außerdem besprechen wir, wie gegrillter Käse gewürzt wird und welche Käsesorten für den Grill geeignet sind.

Wie grillt man Käse?

Käse zu grillen ist gar nicht so schwer, wenn du diese einfachen Regeln befolgst:

  • Zuerst solltest du den gegrillten Käse in Alufolie oder eine Alupfanne einwickeln und garen.
  • Das verhindert, dass die Aluschale festklebt und verleiht dem Gericht ein köstliches Aroma.
  • Im Falle von Halloumi kannst du ihn direkt auf den Grill legen und er fällt nicht auseinander.
  • Wenn das Käsepäckchen auf dem Grill liegt, sollte die Temperatur nicht mehr zu hoch sein. Wenn das nicht verhindert wird, kann der Käse überhitzen.
  • Käse sollte erst kurz vor dem Ende der Garzeit zu den Backwaren gegeben werden. Vor allem Weichkäse kann in wenigen Minuten zubereitet werden und ist sehr praktisch, wenn man ihn zur Hand hat.
  • Andererseits dauert das Grillen eines Stücks Feta oder Halloumi bis zu fünf Minuten pro Seite und sollte gedreht werden, damit beide Seiten gleichmäßig erwärmt werden.
  • Es gibt viele Möglichkeiten, den Käse zu verwenden, z. B. aufgespießt mit Gemüse oder eingewickelt in Weinblätter mit Knoblauch und Zwiebeln für eine köstliche Vorspeise.
  • Bei einer Aluschale ist es am einfachsten, den Käse in Scheiben zu schneiden und sofort auf den Grill zu legen, nachdem er aus dem Kühlschrank gekommen und auf Zimmertemperatur erwärmt worden ist. Sonst wird der Boden der Aluschale schwarz, während der Käse im Inneren noch gefroren ist.

Ein paar Grillideen

Tüten aus Gemüse und Käse (wie Brie oder Gouda) sind köstlich.

Schneide einfach Gemüse wie Zucchini, Paprika und Pilze, füge den gewürfelten Käse hinzu, würze mit Salz, Pfeffer oder Pesto, besprühe es mit Öl und bewahre es in einem Alufolienbeutel auf – fertig ist ein wunderbarer Käsesnack!

Ziegenkäse mit Speck ummantelt ist noch einzigartiger und wird jeden Feinschmecker faszinieren, besonders wenn er gerade aus dem Ofen kommt.

Die Kombination aus in Scheiben geschnittenem Mozzarella, Frischkäse und Kräutern kann auf ein in Scheiben geschnittenes Baguette gestrichen und perfekt gegrillt werden.

Wie wird gegrillter Käse gewürzt?

Wenn der Käse zum Überbacken auf dem Grill verwendet wird, sind die Gewürze im Grillgericht ausreichend.

Aber wenn es die Hauptmahlzeit ist, wie bei Feta oder Halloumi, dann braucht es zusätzliche Gewürze, wie zum Beispiel:

  •  Salz
  • Pfeffer
  • je nach Käse etwas Öl.
  • Parsely
  • Thymian
  • Basilikum
  • Kräuter der Provence
  • Chiliflocken etc.

Welche Käsesorten sind für den Grill geeignet?

Es kommt ganz darauf an, was du mit dem Käse vorhast, den du verwendest.

Wenn du auf der Suche nach dem besten gegrillten Käse bist, sind die Länder Südeuropas eine gute Anlaufstelle. Das Grillen von Käse zum Beispiel hat in Europa eine ganz andere Bedeutung als in den USA.

Wenn du einen klassischen gegrillten Käse wie Halloumi aus Zypern oder Feta aus Griechenland möchtest, musst du warten, bis er geschmolzen ist, bevor du ihn servierst.

Schafskäse und Hirtenkäse haben eine festere Textur und schmelzen nicht wie normaler Käse.

Weichkäse eignet sich besser zum Überbacken von Gemüse oder Fisch zum Beispiel. Wenn es um Käse geht, sind Camembert oder Blauschimmelkäse immer eine sichere Sache, aber sie sind nicht die beste Wahl, wenn du sie grillen willst.

Vor allem Hartkäsesorten wie Emmentaler und Edamer passen gut zu einem Grillabend.

Andererseits sind gegrillte Käsesorten wie Mozzarella und Brie ein echter Genuss.

Halloumi-Käse grillen

Halloumi eignet sich hervorragend zum Grillen, weil er extrem hitzebeständig ist und über den Flammen nicht schmilzt. Das Grillen direkt über der Flamme ist möglich, wenn das Grillgut mit etwas Öl bepinselt wird, damit es nicht am Rost kleben bleibt. Das Grillen des gegrillten Käses dauert zwei bis fünf Minuten pro Seite, damit die Außenseite knusprig braun wird.

Schneide den Halloumi in fingerdicke Scheiben und weiche ihn bis zu zwei Stunden in einer würzigen Marinade ein, denn ohne Gewürze schmeckt er fade. Alternativ kannst du auch Gerichte wählen, die mit Gewürzen oder Kräutern verfeinert wurden. Du kannst das Abtropfen von Öl vermeiden, indem du den Käse auf eine Grillschale legst.

Brie und Camembert grillen

Weichkäse, wie z.B. Blauschimmel, Camembert und Brie, hat einen höheren Wassergehalt als Hartkäse. Direkte Hitze führt dazu, dass sie sich sofort auflösen. Weichkäse ist ideal zum Überbacken von Fisch oder Fleisch, weil er oft einen ganz eigenen Geschmack hat.

 Gegrillter Käse sollte erst zum Essen gegeben werden, wenn es kurz vor dem Ende der Garzeit ist. Du kannst auch ein Grillpäckchen verwenden, um den Weichkäse und das Gemüse zu garen. So gibt er der Beilage den letzten Schliff.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie schmeckt veganer Käse?

Was sind Raclette-Käse-Alternativen?

Was ist Ricotta?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie grillt man Käse?“ mit einer eingehenden Analyse von gegrilltem Käse beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie gegrillter Käse gewürzt wird und welche Käsesorten für den Grill geeignet sind.

Zitat

https://www.gutekueche.at/kaese-grillen-artikel-1149

https://www.weber.com/DE/de/grillgeschichten/grill-know-how/grillk%C3%A4se-grillen-so-wirds-richtig-lecker/weber-169293.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.