Wie grillt man ohne Holzkohle?

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit der Frage „Wie kann man ohne Holzkohle grillen?“, indem wir verschiedene Methoden dazu besprechen.

Grillen ist jeden Tag gut! Damit du das leckere Fleisch gut gegrillt und ohne Rauch auf allen Seiten auf den Spieß bekommst, geben wir dir einige wichtige Tipps. 

Obwohl Holzkohle das Fleisch räuchert und einen besonderen Geschmack garantiert, ist rauchloses Grillen sehr gut und super einfach zu machen! Befolge die Tipps und genieße es! 

Wie grillt man ohne Holzkohle? 

1. Grill: 

Ein rauchfreies Barbecue zu jeder Zeit. Der Grill, das weiß jeder, eignet sich hervorragend für gesündere, fettfreie Rezepte. Und ja, es ist möglich, mit diesem Gerät ein leckeres und rauchfreies Barbecue zu machen. 

Er ist nicht nur praktisch, sondern lässt sich auch hervorragend reinigen und ist ideal für kleine Küchen. Wenn die Familie groß ist, bereiten einige Modelle Fleisch in großen Mengen zu. 

2. Elektrischer Grill: 

Keine Holzkohle und kein Rauch Der Elektrogrill ist eine hervorragende Option für die Zubereitung von Fleisch mit dünneren Schnitten, wie z. B. Lende, Rumpsteak, Flankensteak usw. Für größere, dickere Stücke braucht er mehr Zeit, um sie vollständig zu garen, was ein Nachteil sein kann. 

Wenn du den Wasserstand in der Schale wie angegeben hältst, kannst du ein leckeres Barbecue zubereiten, ohne dass es anbrennt. Das Coolste daran ist, dass das Wasser das Fett im Fleisch reduziert, wodurch der lästige Rauch vermieden wird und das Fleisch saftig bleibt. 

3. Gasgrill: 

leckerer Grill Ein sehr modernes und ökologisch korrektes Modell, das Fleisch schnell und effektiv zubereitet, ohne Rauch. Dieser Gasgrill funktioniert sicher, da er über eine automatische Zündung verfügt. Er eignet sich hervorragend für die Zubereitung von verschiedenen Fleischsorten, da er keinen Rauch entwickelt und trotzdem ein perfektes Barbecue zubereitet, und zwar genau zum richtigen Zeitpunkt. Er muss an einem belüfteten Ort mit einer Gasversorgung aufgestellt werden. 

4. Griddle für gebratenes und leckeres Fleisch 

Die Grillplatte – die elektrisch oder mit Gas betrieben werden kann – ist ideal für alle, die zu Hause keinen Platz haben, um einen Gas- oder Holzkohlegrill aufzustellen. Sie brät verschiedene Arten von Fleisch mit Leichtigkeit, wobei ein gewisser Grad an Saftigkeit erhalten bleibt und das Fett eliminiert wird. 

Manche rümpfen immer noch die Nase über diese Art von Zubehör, weil sie denken, dass es kein Produkt ist, das ein gutes Barbecue zubereitet, aber einer der Vorteile des Grills ist, dass er gleichzeitig Gemüse und andere Lebensmittel zubereiten kann, zum Beispiel: einen Quark. 

Wie du grillen kannst, ohne einen Grill zu haben:

1. Grillen ohne Grillen: 

Du kannst eine Eisenpfanne verwenden. Hierfür brauchst du 

  • Eisenpfanne; 
  • Kohle; 
  • Rost; 
  • Herd; 

Methode der Zubereitung: 

Stelle den Eisentopf auf einen der Brenner des Ofens. Gib unten die Holzkohle hinein und über die Öffnung den Grill. 

Die ideale Größe der Eisenpfanne ist die, bei der ein Abstand zwischen der Holzkohle und dem Grill vorhanden ist, um zu verhindern, dass die Flammen das Fleisch berühren und verbrennen. 

Um das Feuer anzuzünden, gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst es traditionell anzünden, indem du Feuer auf die Holzkohle legst, oder du zündest einfach den Ofen an und wartest, bis die Holzkohle gut erhitzt ist.

Oder du kombinierst die beiden Methoden, was die Zubereitung erheblich beschleunigt. Wenn das Fleisch auf dem Grill liegt, achte auf den gewünschten Punkt und genieße dein Barbecue. Was den Rauch angeht, so erzeugt diese Methode eine ähnliche Menge wie das Braten eines Steaks. 

Aber wie bei allen Fleischsorten kommt es natürlich auf den Fettgehalt des zubereiteten Stücks an. 

2. Bereite dein Barbecue auf dem Grill vor 

Lege in deiner Küche beiseite: Platte; Herd. Die Platte ist ein Stück Eisen, das auf den Herd kommt und als Unterlage für die Zubereitung von Fleisch, Käse, Polenta und anderen Köstlichkeiten dient. 

Um dein Barbecue auf dem Grill zuzubereiten, stellst du ihn einfach auf den Herd, wartest, bis er gut aufgeheizt ist und legst das Fleischstück deiner Wahl hinein. Bei dieser Methode entsteht weniger Rauch und es wird keine Kohle verwendet. 

3. Grillen im Schnellkochtopf 

Für diese Holzkohle und die rauchfreie Methode brauchst du einen Schnellkochtopf für Kohle-Aluminiumpapier Zubereitungsmethode: Wickle so viel Holzkohle in Alufolie ein, dass der Boden deines Schnellkochtopfes bedeckt ist. Wenn du möchtest, kannst du Kräuter zur Holzkohle hinzufügen. 

Lege dein bereits gewürztes Fleischstück auf die Alufolie mit der Holzkohle und achte darauf, dass das Fleisch die Ränder nicht berührt. So kann es nicht anbrennen. 

Bedecke die Pfanne und stelle sie auf das Feuer. Wenn sie Druck bekommt, stelle den Timer auf 20 Minuten. Wenn die Zeit abgelaufen ist, nimm den Druck ab und staune über das Ergebnis. 

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir uns mit der Frage „Wie kann man ohne Holzkohle grillen?“ beschäftigt und verschiedene Methoden dazu besprochen.

Referenzen:

Grillholz statt Holzkohle – das andere Grillerlebnis (cafiro.de)

Test Gasgrills: Grillen ohne Kohle (yacht.de)

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert