Wie hält man Rührei warm?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie hält man Rührei warm?“ mit einer eingehenden Analyse, wie man Rührei warm hält. Außerdem gehen wir darauf ein, wie man Rührei zubereitet.

Wie hält man Rührei warm?

Rühreier können mit einer der angegebenen Methoden warm gehalten werden:

Verwende Alufolie:

Alufolie eignet sich hervorragend, um Lebensmittel auf einer guten Temperatur zu halten. Das Metall der Alufolie reflektiert die Wärme, die das Essen abgibt, und wirkt so isolierend. Sobald du mit dem Kochen der Eier fertig bist, solltest du die Alufolie um den Behälter legen, in dem sie sich befinden.

Die Alufolie ist eine dünne Folie, die die Wärme nur für eine kurze Zeit speichert. Wenn du vorhast, das Essen länger als dreißig Minuten stehen zu lassen, solltest du dir andere Möglichkeiten überlegen, um es warm zu halten, da die Alufolie die Wärme möglicherweise nicht so lange halten kann.

Wärme den Teller auf:

Das ist besonders im Winter wichtig, wenn es in deinem Haus kälter ist. Auch die Teller und das Geschirr, die du in deinem Haus aufbewahrst, werden kälter sein als sonst, weil sie keine Wärme aus dem Raum bekommen. Wenn du warme Eier auf einen kalten Teller legst, verlieren die Eier schnell an Wärme.

Eine gute Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist, den Teller aufzuwärmen, bevor du Eier darauf legst. Das Aufwärmen von Tellern ist sehr einfach und es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du das machen kannst.

Der einfachste Weg, einen Teller aufzuwärmen, ist, ihn in die Mikrowelle zu stellen. Stelle die Teller für etwa dreißig Sekunden in die Mikrowelle, je nachdem wie stark deine Mikrowelle ist. Bevor du die Teller aus der Mikrowelle nimmst, teste mit deinen Fingern, wie heiß sie sind.

Es ist auch eine gute Idee, die Eier auf einen warmen Teller zu legen, bevor du mit dem Essen beginnst. Wenn du den Teller aufwärmst, auf dem du essen willst, bevor du die Eier (oder andere Lebensmittel) darauf legst, kühlt das Essen nicht ab, wenn es den kalten Teller berührt.

Halte das Rührei im Ofen:

Wenn du einen Backofen zum Kochen von Eiern benutzt hast, kannst du sie auch einfach im Ofen lassen, bis du sie essen möchtest.

Viele Backöfen haben Temperaturen, bei denen die Eier nicht zu lange garen, und du kannst deinen Ofen eine Weile auf der niedrigsten Stufe stehen lassen, bevor du die Eier essen willst. Nimm sie nicht aus dem Ofen, wenn du mit dem Kochen fertig bist; decke sie einfach ab und lass sie im Ofen ruhen.

Du kannst den Ofen auch ganz ausschalten und die Eier im heißen Ofen abkühlen lassen. So bleiben die Eier noch lange warm und du musst dir wahrscheinlich keine Sorgen machen, dass sie kalt werden.

Verwende einen doppelten Broiler:

Beginne mit dem Kochen deiner Eier, wenn das Wasser in der Pfanne gerade zu kochen beginnt. Auf diese Weise kocht das Wasser in der Pfanne bereits, wenn du mit dem Rührei fertig bist.

Wenn deine Eier gekocht sind und das Wasser im Topf kocht, kannst du die Pfanne, in der du das Rührei gekocht hast, über den Topf mit dem kochenden Wasser stellen.

Der Dampf verhindert, dass die Eier austrocknen und hält sie wärmer, ohne sie zu überkochen.

Wie macht man Rührei?

Folgende Zutaten werden für die Zubereitung von Rührei benötigt:

  • 4 frische Eier
  • 100 Milliliter Milch oder Sahne
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 2 Teelöffel Butter zum Braten

Methode:

Schlage die Eier in einer Rührschüssel auf.

Gib dann die Milch oder Sahne hinzu. Würze die Eimischung mit Salz und Pfeffer und hebe alles vorsichtig unter. Tipp: Verquirle die Mischung nicht zu sehr, sonst wird die Struktur des Eies zerstört. Das Rührei wird dann nicht mehr so fluffig, sondern sehr trocken. 

Erhitze eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze. Nicht zu heiß, sonst trocknet das Rührei aus.

Schmelze die Butter in der Pfanne und gib die Eimischung dazu.

Lass die Menge ein wenig schwanken. Dann gleite vorsichtig mit einem Spatel über den Boden der Pfanne, damit das Ei nicht kleben bleibt und sich die einzelnen Zutaten gut vermischen. Eine Achterbewegung oder das Hin- und Herschieben ist am besten. Das Schieben sorgt für ein luftiges Rührei. 

Kräftiges Rühren hingegen führt zu kleinen, kompakten und festen Stücken. Das Rührei ist fertig, wenn es vollständig geronnen ist, aber noch etwas feucht und cremig ist.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie kocht man Eier für Ostern?

Wie lange kann ein gekochtes Ei aufbewahrt werden?

Wie macht man Rührei mit Wasser?

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie hält man Rührei warm?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, wie man Rührei warm hält. Außerdem haben wir besprochen, wie man Rührei zubereitet.

Zitate:

https://www.gutekueche.de/ruehrei-faqs-artikel-2157

https://www.chefkoch.de/forum/2,1,215747/Wie-halte-ich-Ruehrei-warm.html

https://www.bildderfrau.de/kochen-backen/article232048817/Nachgehakt-Kann-man-Essen-im-Backofen-warmhalten.html

https://www.freundin.de/kochen-und-diaet-ruehrei-nicht-waessrig

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert