Wie hoch ist der Fettgehalt von Erdnussbutter?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie hoch ist der Fettgehalt von Erdnussbutter?“ und diskutieren die ernährungsphysiologischen Vorteile von Erdnussbutter.

Wie hoch ist der Fettgehalt von Erdnussbutter?

Eine 100 g Portion Erdnussbutter enthält 51 g Fett, das sind 72 % der Kalorien.

Man kann nicht über Erdnussbutter sprechen, ohne die Eigenschaften ihres Hauptbestandteils zu erwähnen: Erdnussbutter ist reich an guten Fetten, Omega-6-Fettsäuren, einer Eiweißquelle und enthält, wie die meisten Nüsse, wenig Kohlenhydrate.

Gerade durch die Bestandteile dieser Ölsaat erhalten wir die nahrhafte Note des Rezepts. Diese einfach ungesättigten Fette tragen zur Erhöhung des guten Cholesterins (bekannt als HDL) bei und können Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen – also ein großer Vorteil.

Sei dir jedoch bewusst, dass einige kommerzielle Marken verschiedene Zutaten wie Zucker, pflanzliche Öle und gehärtetes Fett enthalten.

Erdnussbutter verbessert sowohl die Stimmung als auch die Muskelmasse.

Wir haben es schon einmal gesagt: Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, Kalorien zu verbrauchen, ohne zuzunehmen, Muskelmasse aufzubauen und deine Trainingsenergie zu steigern, ist dies zweifellos die ideale Nahrung.

Die Kombination aus Proteinen, Ballaststoffen und „gesunden Fetten“ sorgt für ein hohes Maß an Sättigung, Disposition und Körperfettabbau. Vor allem, wenn du zusätzlich zu deiner Ernährung Sport treibst!

Schauen wir uns zum besseren Verständnis die Nährwertangaben an: 100 Gramm des Gerichts enthalten 588 Kalorien – etwa 170 kcal pro 30 g Esslöffel – und fast keine Kohlenhydrate. In diesem Fall empfiehlt es sich, Erdnussbutter in kohlenhydratarmen Gerichten zu verwenden.

Was die Proteine angeht, enthält die gleiche Mahlzeit (100 g) 25 Gramm.

Erdnussbutter liefert ausreichend Vitamine und Mineralstoffe.

  • Vitamin E, Kalium, Magnesium, Zink und Eisen sind alles B-Vitamine (insbesondere B6).
  • Erdnussbutter kann die Bildung roter Blutkörperchen fördern (was den Eisentransport im Blut erhöht und das Risiko einer Anämie verringert).
  • Die Aufrechterhaltung der Muskel- und Herzkontraktionen und sogar der Kampf gegen freie Radikale, dank der Anwesenheit all dieser Vitamine und Mineralien. Als Ergebnis der vorhandenen Antioxidantien.

Erdnussbutter sollte in Maßen konsumiert werden:

Trotz aller gesundheitlichen Vorteile, die dieses Lebensmittel bietet, kann der übermäßige Verzehr von Erdnüssen deinen Körper gefährden. Zunächst einmal hat sie ein hohes allergenes Potenzial.

Außerdem können die Ölsaaten je nach Anbauart Aflatoxin enthalten (eine für Mensch und Tier gefährliche Chemikalie). Kaufe immer qualitativ hochwertige Produkte und übertreibe es nicht, wenn du sie konsumierst.

Was und wie viel sollte ich essen?

Da es viele Kalorien enthält, wird empfohlen, bis zu zwei Esslöffel pro Tag zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung zu verzehren. Es ist eine vielseitige Mahlzeit, die in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden kann und auch zum Frühstück mit Brot gegessen werden kann.

Wähle Vollkornbrot, wenn du ein Erdnussbutter-Sandwich machst. Du kannst Erdnussbutter auch als Vorspeise verwenden. Wähle neben dem Toast auch Obst wie Bananen oder Äpfel.

Du kannst Erdnussbutter in Kuchenfüllungen, Salaten, Smoothies, herzhaften Gerichten mit Gemüse, Reis oder Hühnchen und in Tapioka, Joghurt und Porridge verwenden, um Abwechslung zu schaffen.

Wie du eine gute Erdnussbutter findest:

  • Es gibt zwei Arten von Erdnussbutter auf dem Markt: eine, die cremig ist, und eine, die Gemüsestückchen enthält. 
  • Ein wichtiger Aspekt, den du dir merken solltest, ist das Lesen des Produktetiketts, bevor du es kaufst.
  • Zucker, Süßstoffe und Produkte mit langen Zutatenlisten sollten vermieden werden. Wähle ein Produkt, das nur Erdnüsse als Zutat enthält und keinen raffinierten Zucker, kein Salz und kein gehärtetes Fett.
  • Einige Marken enthalten zusätzliche Zutaten wie Honig, Acai-Beeren und Ingwer, um der Paste einen einzigartigen Geschmack zu verleihen. Wenn keine anderen Produkte enthalten sind, können sie eine gute Wahl sein.
  • Außerdem sollte die Menge an Zucker, die der Erdnussbutter zugesetzt wird, berücksichtigt werden. Zu viel Zucker erhöht den Kaloriengehalt des Gerichts und gefährdet damit die oben genannten gesundheitlichen Vorteile.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten:

Wie viel Zucker ist in Erdnussbutter enthalten?

Ist Erdnussbutter gut für Vögel?

Wie schmeckt Erdnussbutter?

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie hoch ist der Fettgehalt von Erdnussbutter?“ beantwortet und die ernährungsphysiologischen Vorteile von Erdnussbutter diskutiert.

Referenzen:

https://www.fitforfun.de/news/erdnussbutter-fettbombe-oder-gesunde-naehrstoffquelle-294371.html

https://eatsmarter.de/ernaehrung/wie-gesund-ist/erdnussbutter-kalorien-und-naehrwerte

https://www.fatsecret.de/Kalorien-Ern%C3%A4hrung/Allgemein/erdnussbutter?portionid=9956&portionamount=1,000

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert