Wie hoch ist die Kerntemperatur des Schweinefilets?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist die Kerntemperatur von Schweinefilet?“ mit einer eingehenden Analyse der Kerntemperatur von Schweinefilet. Außerdem gehen wir darauf ein, wie die Temperatur des Schweinefilets gemessen wird und wie es hergestellt wird.

Wie hoch ist die Kerntemperatur des Schweinefilets?

Die Kerntemperatur des Schweinefilets liegt zwischen 58 und 65 Grad. Es kann in weniger als 2 Stunden gegart werden, je nach Fettgehalt, Dicke, Maserung und gewünschtem Gargrad. Achte darauf, dass das Schweinefilet eine Kerntemperatur von 58 Grad hat, wenn du es lieber rosa magst. Die Innentemperatur des durchgebratenen Schweinefilets sollte 65 Grad betragen.

Wie misst du die Kerntemperatur des Schweinefilets?

Ein digitales Grillthermometer ist die beste und genaueste Möglichkeit, dies zu erreichen. Denn damit kannst du die Kerntemperatur deines Schweinefilets genau messen, bei manchen Geräten sogar mit Nachkommastellen.

Du musst bei der Zubereitung auf die richtige Kerntemperatur achten, damit dein Fleisch weder zäh noch blutig wird. Wenn du ein Fleischthermometer verwendest, kannst du einfach die Temperatur des Schweinefilets im Inneren überwachen. 

Diese Art von Küchenwerkzeug ist nicht nur für die Zubereitung von Schweinefilets, sondern auch für andere Fleischsorten nützlich. Im Folgenden findest du eine kurze Übersicht über die richtige Kerntemperatur für Schweinefilet:

  • Kochstufen bis zu 59 Grad Celsius: Das Filet ist innen noch roh.
  • Die Kerntemperatur liegt bei 60 bis 65 Grad Celsius: Das Filet ist medium, d.h. zart und rosa.
  • Kerntemperatur ab 68 Grad Celsius: Das Schweinefilet ist gut durchgebraten, wenn es gegart ist, d.h. vollständig durchgebraten.

Was ist ein Schweinefilet?

Schweinefilet ist ein langes Stück Fleisch aus der Lendengegend des Schweins. Traditionell wird das Schweinefilet in vier Zentimeter dicke Medaillons geschnitten, die nur leicht in der Pfanne gebraten werden. Schweinefilets können mit einer Vielzahl von exzellenten Soßen serviert werden, z.B. mit Zwiebel- oder Currysauce. 

Schweinefilet ist fettarm und eiweißreich und hat nur etwa 100 Kalorien pro 100 Gramm. Schweinefilet wird im Rahmen einer kohlenhydratarmen Ernährung sehr empfohlen. Ein gutes Schweinefilet bekommst du am besten, wenn du es bei einem seriösen Fleischer kaufst. Im Kühlschrank hält es sich ohne Probleme zwei bis drei Tage. 

Du kannst das Fleisch auch einfrieren: Im Gefrierschrank hält es sich bei minus 18 Grad Celsius etwa sechs Monate.

Wie wird Schweinefilet im Ofen zubereitet?

  • Tupfe die Fleischstücke zunächst gut trocken, um den restlichen Fleischsaft zu entfernen.
  • Dann schneidest du das Fleisch mit einem scharfen Messer durch und entfernst alle Sehnen, die nicht benötigt werden.
  • Jetzt kannst du eine Marinade aus Öl, Kräutern und Gewürzen deiner Wahl zubereiten. Die Aromen von Rosmarin, Curry und Koriander ergänzen das Schweinefilet perfekt und verleihen ihm einen unvergleichlichen Geschmack. Manche Leute mögen dagegen Rezepte, die das Filet nur mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Schweinefilet kommt in den Ofen, nachdem es in einer Pfanne angebraten wurde. Beim Braten ist es wichtig, Rapsöl statt Olivenöl zu verwenden.
  • Beim Garen von Speisen im Backofen hast du zwei Möglichkeiten: Niedertemperaturgaren bei maximal 80 Grad Celsius oder eine schnellere Garzeit mit einer höheren Ofentemperatur.

Wie macht man Schweinefilet mit Soße?

Benötigte Zutaten sind:

  • 400 g Champignons
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 4 Stängel glatte Petersilie
  • 300 g Schweinslende
  • 10 g Diätmargarine
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 Esslöffel Cognac oder Brandy
  • 150 ml Kalbsfond (aus dem Glas)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 3 Esslöffel Doppelrahm

Methode:

  • Heize den Ofen auf 80 Grad vor. Die Pilze mit Küchenpapier säubern, dann putzen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch sollten geschält und fein gewürfelt werden. Wasche die Petersilie, schüttle sie trocken, entferne die Blätter und schneide sie fein.
  • Schneide das Schweinefilet in sechs etwa gleich dicke Medaillons, nachdem du es mit kaltem Wasser abgespült und trocken getupft hast. In einer großen Antihaft-Pfanne die Margarine schmelzen und die Filetstücke auf jeder Seite 2 Minuten braten.
  • Reduziere die Hitze auf mittlere Stufe und brate das Fleisch weitere 6-8 Minuten. Würze das Fleisch mit Salz und Pfeffer, bevor du es zum Warmhalten in den Ofen stellst.
  • Brate die Zwiebeln in dem verbliebenen Fett in der Pfanne an, bis sie glasig sind. Füge die Pilze nach und nach hinzu und brate sie jedes Mal 4 Minuten lang, bis sie goldgelb sind. Brate den Knoblauch ein paar Sekunden lang an. Lass den Braten in der Pfanne köcheln, nachdem du ihn mit Cognac und Kalbsfond abgelöscht hast.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronensaft abschmecken und um die Hälfte reduzieren. Bringe die Soße zum Kochen und rühre die Crème double und die Petersilie ein. Serviere die Filetstücke sofort mit der Sauce.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Was sind Beilagen für Pulled Pork?

Wie würzt man Schweinekoteletts?

Wie lange kann vakuumverpacktes Schweinefleisch im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was ist die Kerntemperatur von Schweinefilet?“ mit einer ausführlichen Analyse der Kerntemperatur von Schweinefilet beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie die Temperatur des Schweinefilets gemessen wird und wie es hergestellt wird.

Zitate:

https://www.swissmilk.ch/de/rezepte-kochideen/rezepte/LM200704_67/filet-an-rahmsauce/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.