Wie isst man Papaya?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie isst man Papaya?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man Papaya isst. Außerdem besprechen wir, wie man die Papaya richtig isst und wie sie in verschiedenen Rezepten verwendet werden kann und wie sie als Heilmittel eingesetzt werden kann.

Wie isst man Papaya?

Die Papaya kann sowohl reif als auch unreif gegessen werden:

  • Schneide die Papaya der Länge nach in der Mitte durch.
  • Entferne die Kerne mit einem Löffel.
  • Das Fruchtfleisch kann dann direkt aus der Schale entfernt und gegessen werden.
  • Du kannst die Früchte auch schälen, aber das geht in der Regel nur, wenn die Früchte noch nicht ganz reif sind, und dann solltest du das Fruchtfleisch und die Kerne trennen.

Wie isst man Papaya richtig?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das köstliche Fruchtfleisch der Papaya zu genießen. Alle sind durchweg weit weniger beschwerlich, als du beim Anblick der exotischen Frucht vielleicht zunächst angenommen hast.

1. Die Papaya aushöhlen

  • Schneide die Papaya senkrecht in zwei Hälften.
  • Entferne mit einem Löffel die Kerne aus den Früchten.
  • Schöpfe das Fruchtfleisch aus der Schale.

2.  Fruchtstückchen von der Papaya

  • Teile die Papaya der Länge nach in der Mitte.
  • Schneide jede der Hälften in Scheiben.
  • Trenne das Fruchtfleisch mit einem Messer oder einem Sparschäler von der Schale.
  • Schneide die Papaya in die gewünschte Größe.

Wann können Papayas gegessen werden?

Papayas sollten gegessen werden, wenn sie reif sind. Sie sind normalerweise vorgereift und werden als verzehrfertig angeboten. So kannst du die Frucht sofort nach dem Kauf verzehren, ohne zu warten. Reife Papayas erkennst du an ihrem weichen, aber noch festen Fruchtfleisch.

Wie kannst du Papaya in der Küche verwenden?

Das Fruchtfleisch der Papaya kann in Müslis, Joghurts, Salaten, Smoothies oder in Kombination mit Reis, Schinken usw. verwendet werden.

In frischem Zustand eignet sich die Papaya sehr gut als Dekoration auf kalten Platten, Tellern oder Tischen, da sie kaum Anzeichen von Oxidation zeigt.

Da die Kerne der Papaya ein eiweißspaltendes Enzym enthalten, werden sie heute oft pulverisiert und zum Zartmachen von Fleisch verwendet. Um Fleisch zarter zu machen, kannst du es vorher mit gemahlenen Papayakernen einreiben oder es in Papayasaft einweichen. 

Weniger reife Papayas können gekocht und z.B. zum Würzen von Fleischcurry verwendet werden. Auch Suppen bekommen durch ihren sauren Geschmack eine besondere Note. Du kannst Papayas auch einlegen oder sie als Marmelade einkochen. Es gibt sogar Papayatee – der ist mit Zimt besonders lecker. Den Zubereitungsmöglichkeiten sind praktisch kaum Grenzen gesetzt. 

Kannst du die Papaya mit der Schale und den Kernen essen?

Ja, die Papaya kann mit Schale und Kernen gegessen werden. Die Papaya-Frucht, die auch als Baummelone bekannt ist, wird normalerweise ohne die Kerne und die Schale gegessen, obwohl beide Bestandteile essbar sind. Die Kerne schmecken scharf und würzig. Sie haben einen hohen Gehalt an Senfglykosiden, die ihnen eine pfeffrige Schärfe verleihen. Wenn du die Kerne wäschst, trocknest und mit dem Mörser zermahlst, kannst du sie als Gewürz verwenden.

Die Schale ist nicht giftig, aber zäh und wachsartig. Wenn du sie trotzdem essen willst, solltest du Bio-Früchte verwenden und die Schale vor dem Verzehr gründlich waschen.

Wie schneidet man Papaya richtig zum Essen?

Wenn du die Frucht lieber in kleinen Stücken isst, solltest du vorher die Schale und die Kerne entfernen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir, wie du das am besten machst:

  • Lege die Papaya auf das Schneidebrett und schneide sie an beiden Enden gerade ab. Die Messerklinge sollte länger sein als die Papaya.
  • Stelle die Frucht auf eines der beiden abgeschnittenen Enden. Dann hat sie einen sicheren Stand und kann leicht halbiert werden.
  • Entferne die schwarzen Kerne im Inneren mit einem Esslöffel.
  • Schneide die Papayahälften der Länge nach in dünne Keile.
  • Zeit, ein Messer zu wechseln: Du brauchst eine kurze Klinge, um das Fruchtfleisch zu lösen. Benutze sie, um vorsichtig zwischen Schale und Fleisch zu gleiten. 
  • Die Säulen liegen so auf dem Brett, dass die Schale nach unten zeigt. 
  • Alternativ kannst du die Papayaschale auch mit einem Sparschäler abziehen. Das funktioniert aber nur bei unreifen Früchten gut. Wenn die Frucht reif ist, verschwendest du eine Menge.

Kann die Papaya als Heilmittel für Krankheiten gegessen werden?

Ja, Papaya kann als Heilmittel für verschiedene Krankheiten gegessen werden.

  • Das eiweißspaltende Enzym Papain, das in großen Mengen in den Kernen enthalten ist, wurde in der Volksmedizin als Entwurmungsmittel eingesetzt. Auch heute noch wird das Papaya-Enzym medizinisch genutzt. Seine Wirkung entspricht der eines Enzyms in der Bauchspeicheldrüse. Es wird daher gegen Verdauungsbeschwerden eingesetzt, die entstehen können, wenn die Bauchspeicheldrüse nicht richtig funktioniert.
  • Das Enzym wird auch eingesetzt, um entzündliche Stoffwechselprodukte nach Operationen und Strahlentherapien abzubauen und um die Durchblutung zu verbessern.
  • Das Fruchtfleisch der Papaya enthält große Mengen an Vitamin C, vielleicht mehr als den Tagesbedarf, denn schon 100 Gramm decken den Tagesbedarf. Das Fruchtfleisch enthält auch viel Vitamin A, E und Folsäure.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie isst man Papaya?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, wie man Papaya isst. Außerdem haben wir erörtert, wie man Papaya richtig isst und wie sie in verschiedenen Rezepten gegessen werden kann.

Zitate:

https://www.helpster.de/wie-isst-man-papaya-so-machen-sie-es-richtig_88915
https://www.springlane.de/magazin/papaya-essen/
https://www.essen-und-trinken.de/papaya/78042-rtkl-baummelone-papaya-kleine-warenkunde

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.