Wie kann ich Candida-freundliche Rezepte kochen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie kann ich Candida-freundliche Rezepte kochen?“, indem wir mit dir Rezepte teilen, die dir bei deiner Candida-Behandlung helfen, und wir besprechen auch, wie deine Ernährung dir bei der Bekämpfung dieser Krankheit helfen kann.

Viele Frauen leiden unter Candidose, einem häufigen Problem, das immer wieder auftreten und ihre Lebensqualität stark beeinträchtigen kann. Candidose ist das Ergebnis eines Ungleichgewichts in der vaginalen Mikrobiota einer Frau, das ein unkontrolliertes Wachstum von Candida albicans ermöglicht.

Einige hausgemachte Rezepte haben antimykotische und entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Behandlung dieser Pilzinfektion helfen können.

Wie kann ich Candida-freundliche Rezepte kochen?

Bevor wir uns mit den Rezepten beschäftigen, müssen wir herausfinden, wie unsere Ernährung aussehen soll.

Candida-freundliche Essgewohnheiten:

  • Nimm mehr gesunde Fette zu dir, wie sie in Fisch und Kokosnussöl enthalten sind.
  • Iss außerdem mehr Gemüse und Vollkornprodukte, die dein Immunsystem stärken und Entzündungen reduzieren, wodurch sie wirksam zur Behandlung von Candidose und zur Vorbeugung künftiger Infektionen eingesetzt werden können.
  • Außerdem ist es wichtig, Kohlenhydrate zu begrenzen und süße Lebensmittel und alkoholische Getränke zu vermeiden, da sie das Wachstum des Pilzes Candida albicans fördern, der Hefeinfektionen verursacht.
  • Alle zusätzlichen Zuckerarten sollten vermieden werden. Zucker, der Candida nährt, hat viele Namen, darunter Dextrose, Maissirup mit hohem Fruktosegehalt, Honig, Agavendicksaft und andere. Achte darauf, dass keine der von dir verwendeten Zutaten Zuckerzusätze enthält.
  • Vermeide glutenhaltige Lebensmittel.
  • Es ist inzwischen allgemein anerkannt, dass Gluten bei vielen Menschen Verdauungsprobleme und Entzündungen verursacht, nicht nur bei Zöliakiebetroffenen. Anstelle von glutenhaltigen Getreidesorten wie Weizen oder Roggen solltest du Körner wie Buchweizen und Quinoa probieren.
  • Entzündungshemmende Mittel sollten großzügig eingesetzt werden.
  • Auch entzündungsfördernde Stoffe sollten vermieden werden. Verarbeitete Lebensmittel gehören zu den schlimmsten Übeltätern, da sie Darmentzündungen verursachen können.

Hier sind einige Candida-freundliche Gerichte zum Ausprobieren:

Zum Frühstück: Rührei mit Spinat und Kokosnussöl

Zutaten:
  •  1 Bund frischer Spinat (250 g)
  •  3 große Eier
  •  1 Prise gemahlener Kreuzkümmel
  •  ½ Teelöffel Salz
  •  1 Teelöffel Kokosnussöl
Methode der Zubereitung
  1. Wasch den Spinat und lass ihn abtropfen, um so viel Wasser wie möglich zu entfernen.
  2. Gib das Kokosöl bei mittlerer Hitze in eine Pfanne und füge den Spinat hinzu, sobald er heiß ist.
  3. Mit der Hälfte des Salzes bestreuen und unter gelegentlichem Rühren kochen, bis sie welk sind.
  4. In einer separaten Schüssel die Eier mit dem restlichen Salz verquirlen.
  5. Wenn sich der Spinat reduziert hat, füge die verquirlten Eier hinzu und bestreue sie mit dem Kreuzkümmel.
  6. Sofort umrühren, damit die Eier mit dem Spinat bedeckt sind und nicht an der Pfanne kleben bleiben.

Mittagessen: Mediterraner geschredderter Truthahn-Salat

Zutaten:
Soße:
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 ausgepresste Zitrone
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • 2 Esslöffel fein gehackte Petersilie
  • 2 Esslöffel Basilikum, grob gehackt
  • 2 Esslöffel zerdrückter Knoblauch
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Dessertlöffel frisch gemahlener Pfeffer
Salat
  • 4 Tassen Baby-Romana-Salat
  • 750 g zerkleinerter Putenbraten
  • 2 kernlose Tomaten, in große Würfel geschnitten
  • 1 rote Zwiebel in große Würfel geschnitten
  • 1/2 Tasse entsteinte schwarze Oliven
  • Zitronenschalen zum Schluss.
Methode der Zubereitung:
  1. Mische alle Zutaten für die Sauce in einer großen Schüssel und emulgiere sie (rühre sie schnell um);
  2. Gib die Salatblätter, den Truthahn, die Tomate, die rote Zwiebel und die Oliven hinzu und mische sie vorsichtig;
  3. Sobald das gesamte Dressing auf dem Salat verteilt ist, gibst du die Zitronenschale darüber und servierst ihn!

Abendessen: Lachs mit Gemüse aus dem Ofen

Zutaten:
  • Ein 1 kg Lachs ohne Haut
  • Salz, Zitrone, Pfeffer, alles nach Geschmack
  • Zucchini nach Geschmack
  • 1 Paprika in Ringen
  • 1 Karotte am Stiel
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • Olivenöl nach Geschmack
  • Brokkoli und Blumenkohl nach Geschmack
  • Petersilie und Schnittlauch nach Geschmack
Methode der Zubereitung:
  1. Würze den Lachs mit Zitrone, Salz und Pfeffer, ganz nach Geschmack.
  2. Lass es eine Stunde lang ruhen und wende dabei immer wieder die Seiten, um die Würze zu erhalten.
  3. Lege die gesamte Form mit Alufolie aus, sodass an den 4 Enden ein Rest übrig bleibt.
  4. Lege die Zucchini in Scheiben, bis sie die gesamte Form bedecken.
  5. Lege die Karotten, Paprika und Zwiebeln hinein.
  6. Beträufle sie mit Öl.
  7. Den Lachs und das Olivenöl hinzufügen.
  8. Bedecke sie mit Alufolie und schiebe sie in den Ofen.
  9. Nach 30 Minuten die Oberseite der Alufolie entfernen und die Petersilie und den Schnittlauch hinzufügen.
  10. Brokkoli und Blumenkohl an den Seiten, weitere 30 Minuten ziehen lassen und einfach abschmecken.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie kann ich Candida-freundliche Rezepte kochen?“ beantwortet, indem wir Rezepte mit dir geteilt haben, die dir bei deiner Candida-Behandlung helfen, und haben auch besprochen, wie deine Ernährung dir helfen kann, diese Krankheit zu bekämpfen.

Referenzen:

https://www.chefkoch.de/rs/s0/candida-di%C3%A4t/Rezepte.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.