Wie kochst du Kartoffeln für den nächsten Tag?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie kocht man Kartoffeln für den nächsten Tag?“, indem wir über die Gefahren beim Lagern von Kartoffeln und die sichersten Methoden dafür sprechen.

Wie kochst du Kartoffeln für den nächsten Tag?

Die beste Art, Kartoffeln für den nächsten Tag zu kochen, ist, sie im Ganzen und mit der Schale zu kochen. Auf diese Weise sind sie sicherer zu essen und außerdem bleiben ihr Geschmack und ihre Konsistenz besser erhalten.

Es wird jedoch empfohlen, die gebackenen Kartoffeln noch am selben Tag zu essen und sie nicht zu lagern.

Wie man ganze Kartoffeln in der Schale kocht:

  1. Wasche die Kartoffeln unter fließendem kaltem Wasser gut ab. Wenn du einen Erdhügel an der Schale findest, schrubbe die Kartoffel mit einer Küchenbürste, um den Schmutz zu lösen.
  1. Du kannst jede Kartoffelsorte auf diese Weise zubereiten. Die mehligeren Kartoffeln, wie z.B. die rostroten, sind nach dem Garen in der Mitte leicht und fluffig, während die festkochenden, wie z.B. die roten und englischen Kartoffeln, einen stärkeren und ausgeprägteren Geschmack haben.
  1. Fülle einen Topf mit so viel kaltem Wasser, dass die Kartoffeln bedeckt sind, und bringe es zum Kochen.
  1. Ein Tipp ist, die Kartoffeln nicht in kochendes, sondern in kaltes Wasser zu tauchen. 

Wenn du die Kartoffel mit heißem Wasser kochst, beginnt das Garen sofort an der Außenseite und wenn das Innere gar ist, wird die Außenseite aufplatzen und auseinanderfallen. 

Wenn du den Prozess mit kaltem Wasser beginnst, geht das Erhitzen langsamer vonstatten und ermöglicht es, dass die Temperatur der Kartoffel gleichmäßiger ansteigt und das Innere gart, ohne die äußeren Schichten zu beschädigen.

  1. Wenn die Außenseite beschädigt ist, ist die Gefahr einer Infektion durch die Kartoffeln, die am nächsten Tag gekocht werden, umso größer.

Gefahren bei der Lagerung von gekochten Kartoffeln:

Obwohl gekochte Kartoffeln maximal 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden können, ist es nicht ratsam, sie zu lagern und wieder aufzuwärmen. Wenn wir die Kartoffeln aufwärmen, verändern wir ihren Geschmack und ihre Eigenschaften werden reduziert.

Damit stehen sie auf der Liste der Lebensmittel, die dem Körper beim Aufwärmen Schaden zufügen können. Wenn sie nach der Zubereitung gelagert und wieder aufgewärmt werden, können Kartoffeln Botulismus verursachen, eine bakterielle Krankheit, die den Körper angreift und zum Tod führen kann. 

Die Empfehlung ist, die richtige Menge am Tag des Verzehrs zuzubereiten und Reste zu vermeiden.

Wenn du hartnäckig bist und dich trotzdem dafür entscheidest, die Kartoffel für den nächsten Tag zu kochen, findest du hier Tipps, die deine Sicherheit erhöhen:

Lasse deine Kartoffel NICHT länger als 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen, egal ob sie in Alufolie eingewickelt ist oder nicht. Serviere die Kartoffeln sofort nach dem Braten oder bewahre sie im Kühlschrank auf, um das Bakterienwachstum zu verlangsamen.

Wie kann ich gekochte Kartoffeln am besten aufwärmen?

Am besten wärmst du deine Bratkartoffeln in der Mikrowelle oder im Backofen auf. In der Mikrowelle geht es schneller, aber im Ofen werden die Kartoffeln knuspriger.

Tipps, wie du Kartoffeln, die du für den nächsten Tag gekocht hast, im Kühlschrank aufbewahren kannst, ohne dass sie dunkel werden:

  1. Sobald du die Kartoffeln gekocht hast, solltest du sie mit Zitronensaft beträufeln, denn das verhindert, dass die Kartoffeln im Kühlschrank braun werden.
  2. Die Kartoffeln in einem luftdichten Behälter in den Kühlschrank stellen.

Friere die Kartoffeln nicht ein.

Gekochte Kartoffeln enthalten viel Wasser in ihrer Zusammensetzung. Aus diesem Grund bilden sie beim Einfrieren Eiskristalle. Die Eiskristalle machen die Kartoffeln geschmacklos und nehmen ihnen die typische knusprige Konsistenz. Denn nach dem Auftauen werden sie teigig.

Gekochte Kartoffeln, ganz oder in Stücken, behalten nach dem Einfrieren nicht mehr die gleiche Konsistenz. Aber als Püree sind gefrorene Kartoffeln perfekt.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie kocht man Kartoffeln für den nächsten Tag?“ beantwortet, indem wir über die Gefahren beim Lagern von Kartoffeln und die sichersten Methoden dafür gesprochen haben.

Referenzen:

https://www.worldsoffood.de/kochen-und-rezepte/kuechentipps/item/3765-gewusst-wie-gekochte-kartoffeln-richtig-aufbewahren.html
https://www.br.de/radio/bayern1/gekochte-kartoffeln-aufbewahren-100.html#:~:text=%22Unabh%C3%A4ngig%2C%20ob%20mit%20oder%20ohne,k%C3%BChl%20gelagert%20werden%2C%20aufbewahren.%22

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.