Wie kocht man Babybrei?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie kocht man Babybrei?“ und geben Informationen darüber, wie man Babybrei zubereitet, Tipps für die Zubereitung von Babybrei, andere Formen des Babybreis und wie man den Babybrei lagert.

Wie kocht man Babybrei?

Um Babybrei zu kochen, schäle und schneide die Kartoffeln. Du kannst auch das Fleisch in kleine Stücke schneiden. Gib Wasser in einen Kochtopf und erhitze es. Gib das Gemüse zusammen mit dem Fleisch hinzu. Schalte die Hitze aus und gib den Saft hinzu. Püriere die Zutaten und serviere sie dann.

Wie macht man Babybrei?

Zutaten

  • 25 g Kürbis
  • 25 g Karotten
  • 25 g Zucchini
  • 25 g Pastinaken
  • ½ Tasse Kartoffeln
  • 20 g mageres Fleisch
  • Öl zum Kochen
  • 2 Esslöffel Orangensaft

Methode

  • Schäle die Kartoffeln. Schneide sie in kleine Stücke. Du kannst die Kartoffeln schälen und sie dann in kleine Stücke schneiden. Achte darauf, dass du auch das Fleisch in kleine Stücke schneidest, damit es leichter zu verdauen ist.
  • Erhitze das Wasser mit dem Gemüse, dem Fleisch und den Kartoffeln. Koche sie, bis sie weich werden. Koche sie für 10 Minuten. Schalte den Herd aus und lass die Mischung abkühlen. Gib nach dem Abkühlen den Saft in die Mischung.
  • Gib sie in eine Küchenmaschine. Gib Öl hinzu und püriere sie. So erhältst du ein Püree, das du in die Servierschalen geben kannst. 

Welche Tipps gibt es für die Zubereitung von Babybrei?

  • Du kannst große Mengen an Babynahrung selbst kochen. Diese kann dann im Kühlschrank aufbewahrt werden. 
  • Du kannst Babybrei zu Hause selbst zubereiten. Der Grund dafür ist, dass der Magen eines Babys empfindlich ist. Du kannst die Anzahl der Zutaten, die dem Brei hinzugefügt werden können, selbst bestimmen.
  • Vermeide es, zu viele Gewürze oder Salz in den Brei zu geben. Die Geschmacksknospen des Babys sind noch nicht sehr ausgeprägt und wie bereits erwähnt, ist ihr Magen empfindlich.
  • Karotten, Zucchini und Pastinaken sind einige der Gemüsesorten, die dem Babybrei hinzugefügt werden können.
  • Du kannst dem Brei Fleisch beifügen, denn das Baby braucht Eisen. Bioverfügbare Formen von Eisen können in Fleisch enthalten sein.

Welche anderen Formen von Brei kann man zubereiten?

  • Reisbrei kann aus Parboiled- oder Puffreis zubereitet werden. Wenn du Parboiled-Reis verwendest, musst du ihn vor der Zubereitung trocken rösten.

Mahle den Reis und koche ihn dann in einem Topf, bevor du Wasser dazu gibst. Das kannst du dem Baby füttern.

  • Gersten-Apfel-Brei ist eine weitere Art von Brei, der die Verdauung beruhigen kann. Für diesen Brei ist es wichtig, die Äpfel zu raspeln. In einem anderen Topf nimmst du Gerste und gibst Wasser dazu, um sie zu kochen.

Die geriebenen Äpfel können verrührt werden, um ein Püree zu erhalten. Dieses Püree kann mit dem Brei vermischt werden.

Wie lagere ich den Babybrei?

Wenn du große Mengen Babybrei zubereitest, kannst du sie portionsweise im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahren. Nimm so viele Portionen ab, wie du für die Fütterung des Babys brauchst. Er kann auch im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Vermeide es, den Babybrei lange zu lagern, da der Magen des Babys sehr empfindlich ist. Daher ist es besser, sie so schnell wie möglich aufzuessen. 

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie kocht man Babybrei?“ beantwortet und Informationen über die Zubereitung von Babybrei, Tipps für die Zubereitung von Babybrei, andere Formen von Babybrei sowie die Lagerung von Babybrei gegeben.

Referenz

https://www.gofeminin.de/baby/babybrei-selber-kochen-s1219375.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert