Wie kocht man Kokosbohnen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie kocht man Kokosbohnen?“ und geben Auskunft darüber, wie man Kokosbohnen zubereitet, ob sie roh verzehrt werden können, was genau Kokosbohnen sind, Tipps zum Kochen und ob Kokosbohnen mit Heilbutt verzehrt werden können.

Wie kocht man Kokosbohnen?

Um Kokosbohnen zu kochen, stellst du das Wasser auf den Herd und gibst die Kokosbohnen hinein. Lasse die Kokosbohnen 15 Minuten lang köcheln.

Vermische in einer anderen Schüssel Eier, Salz, Pfeffer und Essig. Püriere sie mit einem Stabmixer. Sobald die Kokosbohnen gekocht sind, kannst du die Eimischung über die Kokosbohnen geben, nachdem du sie auf einen Servierteller gelegt hast.

Wie bereitet man Kokosbohnen zu?

Zutaten

  • 3 Tassen Kokosbohnen
  • Ein paar Blätter Petersilie
  • Öl zum Kochen
  • 2 Teelöffel Essig
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffern nach Geschmack

Methode

  • Gib die Bohnen in Wasser und stelle das Gefäß mit dem Wasser auf den Herd. Beginne, sie zu kochen.
  • Lass die Kokosbohnen 15-20 Minuten lang köcheln.
  • Vermische in einer anderen Schüssel Eier, Essig, Salz, Pfeffer und Öl. Gut mischen.
  • Püriere sie mit einem Stabmixer. Mische sie gut.
  • Nimm die gekochten Kokosbohnen aus dem Wasser. Gib die Eiermischung über die Kokosbohnen. 

Können die Kokosbohnen roh verzehrt werden?

Nein, die Kokosbohnen können nicht roh verzehrt werden. Das liegt daran, dass die rohen Bohnen eine Komponente namens Phasin enthalten. Es ist wichtig zu wissen, dass das Phasin, das für den Körper giftig ist, durch Kochen aus den Kokosbohnen entfernt werden kann.

Du musst 15 Minuten lang kochen, damit sich das in den Kokosbohnen enthaltene Phasin auflösen kann. Phasin ist giftig, deshalb muss dies geschehen.

Bei einer Phasinvergiftung kann es zu einer Magenvergiftung, Darmproblemen, Erbrechen und Durchfall kommen.

Was genau sind Coco-Bohnen?

Coco-Bohnen, auch Coco de Paimpol-Bohnen genannt, sind eine Art von Bohnen, die in Frankreich hergestellt werden. Sie haben eine blassgelbe Farbe. Die Schalen der Coco-Bohnen müssen zum Kochen entfernt werden.

Was sind die Tipps, die beim Kochen von Kokosbohnen beachtet werden müssen?

  • Es ist wichtig, dass du weiches Wasser verwendest, um die Kokosbohnen zu kochen. Das liegt daran, dass hartes Wasser Mineralien enthält. Wenn hartes Wasser verwendet wird, können diese Mineralien die Bohnen noch härter machen.

Wenn es in deiner Gegend kein gutes Wasser gibt, wähle Mineralwasser mit einem geringeren Mineralgehalt wie Volvic.

  • Ein weiterer wichtiger Faktor, den du beim Kochen der Kokosbohnen beachten solltest, ist, dass du beim Kochen der Bohnen nicht viel Salz verwendest. 

Das Salz kann am Ende des Kochvorgangs hinzugefügt werden. Denn ähnlich wie weiches Wasser hat das Salz die Fähigkeit, die Bohnen zäh zu machen.

Kannst du die Kokosbohnen mit Heilbutt kochen?

Eine andere Möglichkeit, Kokosbohnen zu verzehren, wäre, sie mit Heilbutt zu essen. Dazu müssen die Kokosbohnen gekocht und beiseite gestellt werden. 

Auf der anderen Seite würzt du den Heilbutt mit Salz und brätst ihn in der Pfanne. Koche den Heilbutt 4 Minuten lang im Ofen, bevor du ihn mit den Bohnen servierst.

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie kocht man Kokosbohnen?“ beantwortet und Informationen darüber gegeben, wie man Kokosbohnen zubereitet, ob sie roh verzehrt werden können, was genau Kokosbohnen sind, Tipps zum Kochen und ob Kokosbohnen mit Heilbutt verzehrt werden können.

Referenz

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.