Wie kocht man Quinoa?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie koche ich Quinoa?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man Quinoa kocht. Außerdem werden wir Tipps und Tricks zum Kochen von Quinoa besprechen. 

Wie kocht man Quinoa?

Hier sind die Zutaten, die du für die Zubereitung von Quinoa brauchst. Für 4 Personen als Beilage brauchst du:

  • 200 g Quinoa
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 400 ml Wasser oder Gemüsebrühe

Wegbeschreibung 

Spüle die kleinen Quinoa-Körner in einem Sieb unter fließendem Wasser gründlich ab. Wenn du das nicht gründlich genug machst, werden die gekochten Körner später leicht bitter.

Gib 2 Tassen der Flüssigkeit, das Salz und die Quinoa-Körner in einen Topf. Alles wird nun bei großer Hitze zum Kochen gebracht, bevor es auf mittlere und nach ein paar Minuten auf niedrige Hitze reduziert wird. 

Das Wasser sollte noch auf kleiner Flamme stehen. Quinoa ist fertig, wenn sie nach einer Gesamtkochzeit von 15 Minuten leicht transparent erscheint. Quinoa kann bis zu 5 Minuten länger gekocht werden, wenn du sie besonders weich haben möchtest.

Gieße das restliche Wasser der Quinoa in einem Sieb ab. Die Körner sollten auf einem Backblech ausgebreitet werden.

Quinoa neigt dazu, beim Kochen zu verklumpen, aber es kühlt auf einem Tablett schnell ab und kann weiterverarbeitet werden – oder nach einer kurzen Ruhezeit sofort serviert werden.

Quinoa kochen – Tipps und Tricks

Hier sind die Tricks und Tipps, die du beim Kochen von Quinoa anwenden kannst.

  • Quinoa erhält einen besonders nussigen Geschmack, wenn es vor dem Kochen in einer kleinen Menge hochwertigen Öls geröstet wird. Dann befolge einfach die oben beschriebenen Schritte.
  • Quinoa lässt sich besonders einfach im Reiskocher zubereiten. Das Verhältnis von Quinoa zu Wasser und die Kochzeit bleiben unverändert.
  • Gib Quinoa für 30 Minuten bei 170°C in den Ofen, um ein fantastisches Müsli zuzubereiten – es wird herrlich knusprig!
  • Gewürze wie Curry und Paprika, aber auch Tomatenmark verbessern den Geschmack von Quinoa sofort. Auch Kräuter passen gut zum Getreide.

Quinoa kochen: Tipps zum Verfeinern

Quinoa kann auch in einem Reiskocher gekocht werden. Dazu wäschst du die Körner zuerst und gibst sie dann mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz in den Reiskocher. Stelle den Reiskocher auf eine Kochzeit von 15 Minuten ein und schalte ihn ein. Nachdem du die Quinoa gekocht hast, weiche sie für etwa 5 Minuten ein.

Du kannst Gemüsebrühe anstelle von Wasser als Kochflüssigkeit verwenden. Alternativ kannst du dem kochenden Wasser auch Gewürze wie Kurkuma, Currypulver oder ähnliches hinzufügen, während es noch kocht.

Du kannst die Körner vor dem Kochen von Quinoa rösten, um den nussigen Geschmack hervorzuheben.

Nachdem du die Körner gewaschen hast, tupfe sie mit einem Küchenhandtuch trocken.

  • Erhitze etwas Öl in einer Pfanne.
  • Röste die Körner zwei Minuten lang. Dann kochst du sie wie angegeben weiter.

Quinoa kann im Voraus zubereitet werden. Gekochte Quinoa kann in einem luftdicht verschlossenen Behälter einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. So hast du es immer zur Hand, um schnell ein nahrhaftes Abendessen zuzubereiten.

Tipps für den Kauf von Quinoa

Quinoa ist nahrhaft, einfach zuzubereiten und anpassungsfähig. Allerdings hat das Pseudogetreide auch einige Nachteile. Die Nachfrage nach Quinoa ist heutzutage so groß, dass die Landwirte in den Anden Mühe haben, damit Schritt zu halten. 

Achte darauf, dass du Quinoa aus fairem Handel kaufst, damit die Quinoa-Bauern gerecht entlohnt werden und sichere Arbeitsbedingungen haben. Das Fairtrade-Siegel hilft dir bei der Auswahl.

Wir empfehlen dir außerdem, auf Bio-Qualität zu achten. Pestizide, die sowohl die Umwelt als auch die Feldarbeiter/innen beeinträchtigen und möglicherweise als Rückstände auf den Körnern verbleiben können, werden auf diese Weise vermieden.

Warum ist es notwendig, Quinoa vor dem Servieren abzutropfen?

Ein Teil der Flüssigkeit wird von den Quinoa-Körnern zurückgehalten. Wenn du die dreifache Menge an Flüssigkeit zum Kochen verwendest, seifst du die Körner vor dem Servieren durch ein feines Sieb, damit das Gericht nicht verwässert wird.

Warum sollte Quinoa nicht sofort gekocht werden?

Lass die Körner abtropfen und lass sie gut 10 Minuten stehen, bevor du sie servierst oder weiterverarbeitest, egal ob du Quinoa als Beilage servierst oder weiterverarbeitest. Sonst würden die Körner sehr schnell klumpig werden.

Warum ist es notwendig, Quinoa vor dem Kochen zu waschen?

Saponine sind in den Schalen der Körner enthalten, die die Pflanze vor Insekten schützen. Obwohl beim Schälen ein großer Teil des Korns entfernt wird, bleiben Reste am Korn haften. Quinoa sollte vor der Verarbeitung gut abgespült werden, da es einen bitteren Geschmack hat.

Wie viel Wasser wird zum Kochen von Quinoa benötigt?

Das ideale Verhältnis ist 3:1. Anders ausgedrückt: Es wird die dreifache Menge an Flüssigkeit benötigt. Um zum Beispiel 100 g Quinoa zuzubereiten, brauchst du 300 ml Wasser. Du kannst die Menge auch verdoppeln, aber dann musst du sehen, ob du noch mehr Flüssigkeit hinzufügen musst.

Mehr über das Rezept für den Karotten-Quinoa-Salat kannst du hier lesen. 

Fazit 

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie kocht man Quinoa?“ mit einer ausführlichen Analyse der Zubereitung von Quinoa beantwortet. Außerdem haben wir Tipps und Tricks zum Kochen von Quinoa besprochen. 

Zitate 

https://www.lecker.de/quinoa-kochen-so-gehts-richtig-74060.html
https://www.rewe.de/ernaehrung/quinoa-zubereiten/

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert