Wie kocht man Reiskuchen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie kocht man Reiskuchen?“ und geben Informationen über die Zubereitung von Reiskuchen sowie Tipps zur Zubereitung von Reiskuchen.

Wie kocht man Reiskuchen?

Um Reiskuchen zu kochen, mische Wasser, Salz, Tapioka und Mehl in einer Schüssel. Koche Wasser in einem Topf und gib das abgekochte Wasser langsam zu der Tapioka-Mehl-Mischung. Verrühre sie gut mit einem Löffel und lass sie abkühlen, bevor du mit dem Kneten beginnst.

Forme den Teig in Form eines Klotzes. Lege ein Teigstück auf das Backblech. Achte darauf, dass du sie vorher mit Pergamentpapier auslegst.

Erhitze den Wok und gib Wasser dazu. Lege den Dämpfeinsatz in die Mitte des Woks und decke ihn mit einem Deckel ab. Lasse sie 10-12 Minuten dämpfen. Aus dem Wok nehmen und servieren.

Wie bereitet man Reiskuchen zu?

Zutaten

  • 1 Tasse Reismehl
  • ¾ Tasse Tapiokastärke
  • Salz nach Geschmack
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 1 ¾ Tasse Wasser

Methode

  • Mische in einer Schüssel Zucker, Salz, Tapioka und Reismehl. Stelle die Schüssel beiseite.
  • Bringe das Wasser zum Kochen und achte darauf, dass das Wasser in einem Topf bleibt.
  • Sobald das Wasser kocht, schalte die Hitze aus und gib das kochende Wasser in die Schüssel mit dem Mehl. 
  • Mische das Wasser und das Mehl mit Stäbchen oder Löffeln. Sobald das Mehl das Wasser aufgesaugt hat, beginnt es sich langsam mit dem Wasser zu vermischen. Achte darauf, dass du so lange rührst, bis das Wasser aufgesaugt ist.
  • Wenn noch Mehl vorhanden ist, kannst du auch noch einen Schuss Wasser zum Mehl geben.
  • Lasse den Teig 2-3 Minuten abkühlen. Beginne den Teig zu kneten. Wenn der Teig noch heiß ist, halte ihn unter den Ventilator und fange nach 2-3 Minuten an, ihn zu kneten. Du kannst auch Handschuhe zum Kneten tragen.
  • Knete den Teig gut durch. Wenn du mit dem Kneten fertig bist, klebt der Teig vielleicht ein bisschen an deinen Händen.
  • Forme den Teig in Form einer Scheibe. Lege ein Stück des Teigs auf den Wok. Die restlichen Stücke kannst du zur Seite legen.
  • Forme den Teig in Form eines Baumstammes. Achte darauf, dass du in der Mitte beginnst und den Teig langsam dehnst.
  • Fette das Messer mit Öl ein und beginne damit, sie in den Teig zu stecken. Gib sie auf ein Backblech und decke sie mit einem Handtuch ab. Bevor du den Teig auf das Backblech legst, lege es mit Pergamentpapier aus. 
  • Lege die Reiskuchen auf das Pergamentpapier. Erhitze in der Zwischenzeit den Wok, nachdem du Wasser dazugegeben hast.
  • Halte den Dämpfeinsatz in die Mitte des Woks. Bedecke ihn mit einem Deckel und dämpfe die Reisküchlein. Mach das 10-12 Minuten lang. Nimm sie aus dem Wok, sobald sie gar sind, und serviere sie.

Welche Tipps gibt es für die Zubereitung von Reiskuchen?

  • Schneide die Reiswaffeln auf, um zu prüfen, ob sie gekocht sind. Wenn keine weißen Flecken zu sehen sind, sind sie wahrscheinlich gar.
  • Du kannst ein Handtuch an die Unterseite des Deckels binden, da der Deckel durch den Kondensationsprozess anfangen kann, Wasser zu tropfen.
  • Du kannst die Wassermenge verringern, wenn du den Teig als klebrig empfindest. Erhöhe bei Bedarf die Menge des hinzugefügten Mehls.
  • Knete den Teig erneut, wenn die Teigstücke trocken geworden zu sein scheinen.

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie kocht man Reiswaffeln?“ beantwortet und Informationen über die Zubereitung von Reiswaffeln sowie Tipps zur Zubereitung von Reiswaffeln gegeben.

Referenz

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.