Wie konserviert man in einem Dampfgarer?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie konserviert man im Dampfgarer?“ mit einer ausführlichen Analyse dessen, was du im Dampfgarer zubereiten kannst. Außerdem werden wir Rezepte für den Dampfgarer besprechen.

Wie konserviert man in einem Dampfgarer?

Die Gläser können sogar im Dampfgarer sterilisiert werden, bevor sie mit Lebensmitteln gefüllt werden. 

Dann werden die leckeren Kirschen, Pilze oder der Kürbis in das Glas gegeben und entsprechend mit Flüssigkeit aufgefüllt. 

Je nach den Angaben des Herstellers und der Rezeptur werden die Gläser dann für einige Zeit in die Geräte gestellt. 

Diese Einmachgläser werden zum Abkühlen auch auf einem alten Handtuch gelagert.  

Einmachgläser können in nur 15 Minuten bei 100 °C in einem Dampfgarer desinfiziert werden. 

Sie werden dann im Sinne des herkömmlichen Kochens keimfrei.

Kürbismarmelade im Dampfgarer:

Zutaten:

  • 600 Gramm Kürbis
  •  400 g Äpfel (oder Birnen)
  • 1 Packung Gelierzucker (2:1)
  •  1 Zitrone (Saft)

Vorbereitung:

Schäle den Kürbis und entferne die Kerne. Schneide das Kürbisfleisch in Würfel und gib es in einen festen Kochbehälter. 

Im Druckdämpfer bei 120°C 8 Minuten vorgaren (ca. doppelt so lange wie bei 100°C). 

Würfle die Äpfel und gib sie zu den Kürbisstücken. 

Den Gelierzucker und den Zitronensaft untermischen und im Dampfgarer kochen.

Temperatureinstellung: 100° C Garzeit: 20 Minuten.

Dann püriere die Mischung und gieße sie noch heiß in vorbereitete, saubere Gläser. 

Kürbismarmelade passt unter anderem auch gut zu Pfannkuchen.

Was kannst du im Dampfgarer zubereiten?

  • Nudeln (alle Arten von Nudeln)
  • Getreide (Reis, Hirse, Quinoa, Polenta, Flocken,…)
  • Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen, Erbsen,…)

Kochen von Fleisch und Geflügel:

Gulasch, gebratenes Filet, Rinderrouladen, Rinderschnitzel, geräuchertes Fleisch. 

Fleisch, das geschmort oder gekocht werden soll, muss im Dampfgarer zubereitet werden. Das Fleisch wird besonders zart und mürbe. 

Geflügel, das oft recht schnell austrocknet, bleibt besonders saftig, wenn es im Dampfgarer gegart wird. 

Da die Lebensmittel nicht in der Flüssigkeit ausgewaschen werden, bleiben der Geschmack und die Zutaten wunderbar erhalten. 

Deshalb musst du nicht so viele Gewürze verwenden. Es ist auch nicht nötig, Fett hinzuzufügen. 

Du wirst erstaunt sein, wie gut der Geschmack des Fleisches ist. Die Zubereitungszeit ist genauso lang wie auf dem Herd. 

Außerdem schmecken Würstchen direkt aus dem Dampfgarer einfach himmlisch. Probiere beide Zubereitungsarten aus und überzeuge dich selbst.

Fisch zubereiten:

Fischgerichte sind oft schwierig zuzubereiten. Manchmal wird der Fisch trocken und zäh, oder er fällt beim Servieren auseinander. 

Die Zubereitung von Fisch im Dampfgarer ist ideal.

Es wird bei Temperaturen zwischen 75-85°C gedämpft, damit das Eiweiß nicht ausflockt. 

Das Fischfleisch wird wunderbar zart und saftig und behält seinen charakteristischen Geschmack voll bei.

Süßigkeiten kochen:

Der Dampfgarer ist auch ideal für Naschkatzen.

Dampfnudeln, Hefeklöße, alle Arten von Aufläufen, Kasserollen, Schneeknödel, Flan, gefüllte Äpfel, Milchreis, Mohnnudeln, Fruchtknödel und vieles mehr eignen sich hervorragend für den Dampfgarer.

Knödel aller Art – auch die herzhaften – sind die besten Freunde des Dampfgarers. 

Kochen von Gemüse und Obst:

Im Dampfgarer gegartes Gemüse behält seine Vitamine und Mineralien. 

Die Farben behalten ihre fast leuchtende Intensität und der Geschmack bleibt unverfälscht.

Z.B. Spargel aus dem Dampfgarer wird dich restlos überzeugen. 

Es gibt keine andere Zubereitungsmethode, die den Geschmack des Spargels so gut zur Geltung bringt.

Auch Obst und Gemüse lassen sich im Dampfgarer perfekt konservieren.

Rezepte für den Dampfgarer:

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Preisalt

Zeit:

  • 45 Minuten Gesamtzeit 
  • 10 Minuten Vorbereitungszeit 
  • 35 Minuten Koch- und Ruhezeit

Vorbereitung:

Schäle die Kartoffeln, schneide sie in Würfel und gib sie in den gelochten Dämpfeinsatz. 

Mit Salz und Lorbeerblatt würzen und ca. 15 Minuten dünsten.

Hervorragend als Beilage und schnell im Dampfgarer zubereitet.

Nährwert pro Portion

kcal 178 


Fett 0,25g 


Eiweiß 4,50 g


Kohlenhydrate 42,25g


Milchreis aus dem Dampfgarer:

Zutaten:

  • 350 g Milchreis
  • 0,5 Teelöffel Vanille
  • 3 el Zucker
  • 2 St. Zitronenschalen
  • 900 mlMilch
  • 8. Stg Zimt zum Garnieren
  • 1 PreisZimtzum Garnieren

Zeit:

40 min Gesamtzeit 

5 Minuten Vorbereitungszeit

35 Minuten Koch- und Ruhezeit

Vorbereitung:

Gib den Reis mit der Vanille, dem Zucker und der geriebenen Zitronenschale in einen festen Dämpfeinsatz.

Nun die Milch über das Ganze gießen, kurz umrühren und im vorgeheizten Dampfgarer bei 100°C etwa 35 Minuten garen.

Der fertige Milchreis kann mit Fruchtstücken in einer Fruchtsoße oder mit Zimt garniert und serviert werden.

Hier sind weitere Rezepte für Dampfgarer.

Wie reinigt man einen Dampfgarer?

Einfache Seifenlauge reicht aus, um den Dampfgarer zu reinigen. Wische deinen Dampfgarer sanft mit einem Schwamm und Seifenwasser aus. 

Verwende zur Reinigung des Dampfgarers nicht die raue Seite eines Universalschwamms, sondern die weichere Seite. So vermeidest du Kratzer bei der Reinigung deines Dampfgarers. 

Bei starker Verschmutzung lass die Seifenlauge bitte kurz einwirken. 

Nach der Reinigung des Dampfers wischst du dein Gerät am besten mit einem sauberen Tuch ab.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie konserviert man im Dampfgarer?“ mit einer ausführlichen Analyse dessen beantwortet, was man im Dampfgarer zubereiten kann. Außerdem haben wir Rezepte für den Dampfgarer besprochen.

Zitate:

https://www.haushaltstipps.com/Kuechentipps/Lebensmittel/Haltbar-machen/Einkochen.html
https://www.ichkoche.at/kuerbismarmelade-im-dampfgarer-rezept-8163
https://www.bosch-home.com/de/service/hilfe-und-unterstuetzung/dampfgarer-reinigen
https://www.ichkoche.at/was-kann-man-im-dampfgarer-zubereiten-artikel-2755

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert