Wie lagert man geschälten Spargel?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie lagert man geschälten Spargel?“ mit einer ausführlichen Analyse von „Wie lagert man geschälten Spargel“. Außerdem werden wir besprechen, wie man ungeschälten Spargel, grünen Spargel und weißen Spargel lagert.

Wie lagert man geschälten Spargel?

Einige Marktverkäufer verkaufen bereits geschälten Spargel. Es kann sein, dass der Spargel zu Hause im Voraus zubereitet wird, aber wegen des Schälvorgangs wird er nicht gekocht. Wir wissen es nicht.

Geschälter Spargel hingegen sollte so schnell wie möglich verzehrt werden, da er nicht lange haltbar ist.

Kühle den geschälten und in Frischhaltefolie eingewickelten Spargel im Kühlschrank. Der Spargel sollte spätestens einen Tag nach der Zubereitung verzehrt werden.

Geschälter Spargel verliert im Kühlschrank deutlich schneller seinen Geschmack. Spargel sollte nur geschält werden, wenn er roh verzehrt werden soll.

Wie lange kann ich geschälten Spargel aufbewahren?

Geschälter Spargel sollte nur gelagert werden, wenn du ihn an diesem oder am nächsten Tag zu einer Mahlzeit verarbeiten willst. Trotzdem ist er auch nach dem zweiten Tag noch sicher zum Verzehr geeignet.

Spargel lässt sich am besten aufbewahren, indem du den grünen oder weißen Spargel schälst, ihn dann in ein feuchtes Geschirrtuch einwickelst und bis zur Weiterverarbeitung im Gemüsefach aufbewahrst.

Ungeschälten Spargel aufbewahren

Zu Hause nimmst du den weißen Spargel aus seiner Verpackung.

Reinige ein Geschirrtuch und weiche es in Wasser ein. Wenn es nicht tropft, muss es nass sein.

Danach lagerst du die Spargelstangen im Gemüsefach des Kühlschranks, nachdem du sie in das Tuch eingewickelt hast. Auf diese Weise ist eine Lagerung von drei bis vier Tagen möglich. Du kannst das Tuch ab und zu befeuchten, um die Frische zu erhöhen, aber das ist nicht immer nötig.

Das Gemüsefach sollte keine Lebensmittel enthalten, die einen starken Geruch haben. Der Spargel nimmt diese Gerüche schnell auf und verliert einen Teil seiner eigenen Aromen, was ihn weniger attraktiv macht.

Grünen Spargel aufbewahren

Spargel, der nicht weiß, sondern grün ist, sollte anders gelagert werden.

Für die Zubereitung gibst du ein paar Eiswürfel und/oder kaltes Wasser in ein hohes Gefäß, z. B. ein Glas, eine Vase, einen Spargeltopf oder – bei größeren Mengen – einen Eimer.

Der Spargel sollte so platziert werden, dass die Enden in das Wasser getaucht sind. Wickle die Köpfe in Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel ein, damit sie nicht welk werden.

Spargel sollte an einem Ort gelagert werden, der nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Grüner Spargel kann bis zu vier Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Spargel kann auf die gleiche Weise gelagert werden wie grüner Spargel. Während einige argumentieren, dass der weiße Spargel zu viel Wasser aufnimmt und sein Aroma verliert, argumentieren andere, dass er die bessere Option ist. Wenn dein Spargel bereits ausgetrocknet ist, kannst du diese Methode ausprobieren, um ihn wieder zum Leben zu erwecken.

Wie lange kann ich grünen Spargel aufbewahren?

Ungeschälter grüner Spargel kann bis zu vier Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es gibt eine Vielzahl von Frühlingsgerichten, die mit frischem Spargel zubereitet werden können, z.B. Spargelflammkuchen und Spargelnudelauflauf.

Weißen Spargel richtig lagern

Ungeschälter weißer Spargel lässt sich am besten im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren, eingewickelt in ein feuchtes Küchenhandtuch. Wegen der kühlen Nässe kann er dort bis zu vier Tage liegen bleiben und knackig bleiben.

Die trockenen Enden abzuschneiden und die Stöcke vorsichtig in kaltes Wasser zu tauchen, ist unser Frischegeheimnis, um etwas ausgetrocknete Stöcke wiederzubeleben.

Weißer Spargel kann in der Küche auf vielfältige Weise verwendet werden. Eine cremige Spargelsuppe oder ein köstlicher Spargelteller mit Sauce Hollandaise sind nur einige Beispiele. Roher Spargelsalat kann mit den auf diese Weise konservierten Stangen nicht zubereitet werden. Frischer, schlanker Spargel ist ideal für dieses Rezept.

Gekochten Spargel aufbewahren – ist das möglich?

Eine kurzfristige Lagerung von gekochtem Spargel im Kühlschrank ist ebenfalls möglich. Obwohl er innerhalb eines Tages verzehrt werden sollte, sollte er nicht länger als eine Woche gelagert werden. Der Duft des Spargelgerichts geht schnell verloren.

Übrigens ist es in Ordnung, Spargel in der Mikrowelle zu kochen. Am besten ist es, bereits gekochten Spargel in einer Pfanne mit etwas Butter oder in heißem Wasser (mindestens 70 Grad, um Krankheitserreger abzutöten) aufzuwärmen. Gekochter Spargel kann auch für eine Suppe oder einen Salat verwendet werden.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie kocht man Spargel richtig?

Wie schmeckt Spargel?

Welches Fleisch für Spargel?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie lagert man geschälten Spargel?“ mit einer ausführlichen Analyse des Spargels beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie man ungeschälten Spargel, grünen Spargel und weißen Spargel lagert.

Zitat

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.spargel-lagern-mhsd.afb7f58d-7038-46f0-93fa-532703f33307.html

https://www.lecker.de/spargel-lagern-so-bleibt-er-lange-frisch-71468.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.