Wie lange brauchen Hähnchenschenkel im Ofen? (+3 Tipps)

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie lange brauchen Hähnchenschenkel im Ofen?“. Wir gehen auf die Faktoren ein, die die Garzeit sowie die Ober- und Unterhitze des Ofens beeinflussen, und geben Tipps für saftige und schmackhafte Ergebnisse.

Wie lange müssen Hähnchenschenkel im Ofen bleiben?

Laut USDA solltest du Hähnchenschenkel bei 177°C für 40-50 Minuten garen [1]. Die meisten Köche und Köchinnen im Internet geben jedoch an, dass es etwa 20 Minuten dauert, entbeinte Hähnchenschenkel ohne Haut bei 218°C im Ofen zu braten, während Hähnchenschenkel mit Knochen und Haut etwas länger brauchen und etwa 35 Minuten bei 218°C im Ofen garen müssen. Diese Zeitspanne reicht aus, damit deine Hähnchenschenkel außen knusprig und golden und innen saftig und schmackhaft werden [2].

Wenn du eine Heißluftfritteuse verwendest, kannst du deine Hähnchenschenkel bei 190 °C 25-30 Minuten lang garen. Heißluftfritteusen gelten heutzutage als gesunde Alternative zum Kochen, da sie nur wenig Öl zum Garen benötigen.

Kochst du Hähnchenschenkel bei Ober- oder Unterhitze?

Bevor wir uns mit den Besonderheiten von Ober- und Unterhitze befassen, sollten wir erst einmal die Grundlagen verstehen. Hähnchenschenkel benötigen aufgrund ihres höheren Fettgehalts eine etwas längere Garzeit als Bruststücke. So kann das Hühnerfett ausfallen und die Haut wird knusprig.

Die oberen und unteren Heizelemente in deinem Backofen sind für den Garprozess wichtig. Das obere Heizelement erzeugt Strahlungswärme, die perfekt ist, um die goldbraune Knusprigkeit zu erreichen, während das untere Heizelement für ein gleichmäßiges Garen von unten sorgt.

Wie prüft man, ob das Huhn gar ist?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um zu prüfen, ob deine Hähnchenschenkel gar sind.

  • Wenn du das Fleischthermometer in die fleischigste Stelle der Hähnchenschenkel steckst und die Temperatur 74°C erreicht hat, sind die Hähnchenschenkel gar.
  • Eine andere Methode ist praktisch, wenn du kein Fleischthermometer hast. Du kannst ein Messer in den fleischigen Teil deiner Hähnchenschenkel stecken und wenn der austretende Saft klar ist, kannst du davon ausgehen, dass die Hähnchenschenkel gar sind.

Welches Risiko birgt der Verzehr von nicht durchgegartem Hähnchenfleisch?

Das Risiko beim Verzehr von nicht durchgebratenem Hähnchenfleisch besteht darin, dass es zu einer lebensmittelbedingten Krankheit kommt. Hähnchenfleisch kann viele krankheitserregende Mikroorganismen in sich tragen, vor allem Salmonellen, Campylobacter und Escherichia coli, die in den letzten Jahren mehrere Fälle von Lebensmittelausbrüchen verursacht haben (3).

Das Garen von Hähnchen auf 74 °C kann das Risiko des Verzehrs von Hähnchenfleisch erheblich verringern, da diese Krankheitserreger bei richtigem Garen weitgehend abgetötet werden.

Kann man Hähnchenschenkel in der Mikrowelle garen?

Ja, natürlich kannst du Hähnchenschenkel auch in der Mikrowelle zubereiten. Für 4 knochenlose Hähnchenschenkel reicht es, wenn du sie 8-10 Minuten lang auf „Hoch“ in der Mikrowelle garst, während du bei Hähnchenschenkeln mit Knochen und Haut ein paar Minuten länger brauchst, um sie auch durch den Knochen zu garen.

Sei jedoch vorsichtig mit nicht durchgegartem Hähnchenfleisch, da es verschiedene durch Lebensmittel übertragbare Krankheiten verursachen kann.

Was passiert, wenn du nicht durchgebratene Hähnchenschenkel isst?

Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) stellen fest, dass nicht durchgegartes Hähnchen und andere Fleischsorten verschiedene krankheitsverursachende Bakterien und/oder Viren enthalten können. Es wird daher empfohlen, Geflügel bis zu einer Innentemperatur von 165°F zu garen. Bei dieser Temperatur ist das Huhn frei von Keimen und kann bedenkenlos gegessen werden.

Expertentipps für perfekte Hähnchenschenkel:

  1. Marinieren: Das ist der Schlüssel, um den Geschmack in deine Hähnchenschenkel zu bringen. In der Regel reicht eine 30-40-minütige Marinierung mit Gewürzen deiner Wahl aus. Eine einfache Zitrone, Olivenöl, Kräuter und Knoblauch können Wunder bewirken.
  2. Verwende ein Fleischthermometer: Die Anschaffung eines Fleischthermometers ist eine große Hilfe. Es nimmt dir das Rätselraten beim Kochen ab und liefert genaue Temperaturmessungen für perfekt gegartes Hähnchen und anderes Fleisch.
  3. Begießen: Um die Feuchtigkeit deiner Hähnchenschenkel zu erhalten, solltest du sie mit dem Bratensaft oder einer würzigen Marinade begießen. Das sorgt nicht nur für eine zusätzliche Geschmacksschicht, sondern hält das Huhn auch zart und saftig.
  4. Drehen und wenden: Um ein gleichmäßiges Garen und eine goldgelbe, knusprige Haut von allen Seiten zu gewährleisten, solltest du die Hähnchenschenkel mehr als einmal drehen und wenden.
  5. Langsam auftauen: Taue deine gefrorenen Hähnchenschenkel langsam außerhalb des Kühlschranks auf. Schlecht aufgetautes Hähnchenfleisch kann im Ofen ungleichmäßig garen und den Geschmack an verschiedenen Stellen des Hähnchens verlieren.

Wie du mariniertes Hähnchen im Gefrierschrank aufbewahren kannst, erfährst du unter diesem Link.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Sicher kochen. Abgerufen am: 17-12-2023. https://www.fsis.usda.gov