Wie lange brauchst du, um Goldhirse zu kochen? (Rezept)

In diesem Artikel gehen wir darauf ein, wie lange Goldhirse gekocht werden muss, wie kochfertige Goldhirse hergestellt wird, welche Risiken der Verzehr von ungekochter Goldhirse birgt und welches die beste Kochmethode für Goldhirse ist.

Goldhirse ist eine Pflanze, die als Fuchsschwanzhirse ( Setaria ilalica) bekannt ist und in Asien und Afrika als Kohlenhydratquelle (70 bis 80 %) verzehrt wird, aber auch Proteine (9 bis 14 %) und Ballaststoffe enthält.

Wie lange muss man Goldhirse kochen?

Handelsübliche Goldhirse ist in der Regel vorbehandelt und braucht daher nur eine kurze Kochzeit, die je nach Art der Verarbeitung zwischen 1 und 12 Minuten variieren kann. Hirse in Form von unbehandelten Körnern kommt nur selten in den Handel, weil das Einweichen und Kochen so lange dauert (1, 2).

Es gibt viele Methoden, Hirse zu verarbeiten, um sie verdaulicher zu machen und ihre Nährwerteigenschaften zu verbessern. In der Regel wird die Hirse geschält, vorgekocht und gekocht.

Geschälte, vorgekochte und parboiled Hirse braucht 12 Minuten, wenn sie mit Wasser gekocht wird, ähnlich wie beim Reiskochen.

Kochfertige Hirse braucht weniger als 1 Minute zum Kochen, nachdem sie einem langen Verarbeitungsprozess unterzogen wurde, der das Schälen, Dämpfen bei einer hohen Temperatur von 180 °C für 20 Minuten unter hohem Druck, Abkühlen, Walzen und Trocknen in der Sonne umfasst (3).

Außerdem wurden Produkte wie kochfertige Hirse und verzehrfertige Hirsefrühstücksflocken entwickelt, die den Verzehr von Hirse, einem sehr nahrhaften Lebensmittel, im Alltag erleichtern (3, 4).

Welche Risiken birgt der Verzehr von ungekochter Goldhirse?

Die Risiken des Verzehrs von ungekochter Goldhirse hängen mit den in der Hirse enthaltenen Antinährstoffen zusammen. Hirse enthält Antinährstoffe wie Tannine, Saponine, Phenole und Phytinsäuren, die die Aufnahme bestimmter Mineralstoffe aus der Nahrung verringern (4).

Antinährstoffverbindungen interagieren mit Proteinen in komplexer Form und schränken deren Aufnahme durch den Magen-Darm-Trakt ein. Ebenso wird die Aufnahme von Kalzium, Eisen und anderen Mineralien durch den Verzehr von Lebensmitteln beeinträchtigt, die eine große Menge dieser Antinährstoffverbindungen enthalten (5).

Eine langfristige Aufnahme von Antinährstoffen in der Ernährung kann zu Unterernährung führen. Deshalb kann die richtige Vorbehandlung von Getreide mit einem hohen Gehalt an Antinährstoffen, wie z.B. Hirse, in vielen Ländern eine Unterernährung bei Kindern verhindern (5).

Wie können die Nährwerteigenschaften von Goldhirse verbessert werden?

Die ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Goldhirse können durch die folgenden Vorbehandlungen verbessert werden:

Vorbehandlung Wirkung
Keimung Wenn die Hirsekörner 3 Tage lang in Wasser eingeweicht werden, damit die Körner keimen können, erhöht sich der Gehalt an Aminosäuren und den B-Vitaminen Thiamin, Niacin, Lysin und löslichen Ballaststoffen der Hirse.

Auch der Gehalt an löslichen Ballaststoffen, Kalzium, Eisen und Zink stieg an, wie in Studien berichtet wurde (4).

Fermentation Die Fermentierung von Hirse durch Lactobacillus-Arten und Hefe bei 30 °C für 48 h führte zu einer erhöhten Freisetzung von Phytase, einem Enzym, das Phytate hydrolysiert.

Dadurch wurden die Verdaulichkeit und Bioverfügbarkeit der Mineralstoffe aus den Körnern erhöht (4).

Feinvermahlung Die Feinvermahlung zur Herstellung von ultrafeinen Hirsepartikeln erfolgte mit Hilfe von Trockenmahlverfahren für Körner. Dieser Prozess führt zu einer erhöhten Löslichkeit und Verdaulichkeit der Hirse, da die Oberfläche der Kornpartikel vergrößert wird.

Funktionelle Eigenschaften wie eine verbesserte Emulsions- und Schaumstabilität und bessere biochemische Aktivitäten werden durch diese Technik erreicht (1).

Was ist ein Spezialrezept für Goldhirse?

Ein besonderes Rezept für Goldhirse ist das Gemüse Byriani mit Hirse, ein indisches Gericht. Um dieses Gericht zuzubereiten, brauchst du 70 g Goldhirse (geschält und vorgekocht/geparboiled) oder eine Mischung aus Reis und Goldhirse. Die anderen Zutaten sind (angepasst von 6):

  • 100 mL Wasser
  • 80 g vorgekochtes Mischgemüse
  • 40 g gehackte Zwiebeln
  • 40 g geschnittene Tomaten
  • 2 Esslöffel Öl
  • 2 grüne Chilis
  • Gewürze wie Nelken, schwarzer Pfeffer und Kurkuma

Wie man kocht:

Gib in einem Kochtopf 100 ml kaltes Wasser zu 70 g Goldhirse oder einer Mischung aus Goldhirse und Reis und lass die Körner 15 Minuten lang einweichen. Getrennt kochen.

Gib in einer anderen Pfanne Öl hinzu und schalte die Hitze ein. Gib die gehackten Zwiebeln hinzu und schneide sie, bis sie weich sind. Gib den Chili und die Gewürze hinzu, dann die Tomaten und das Gemüse.

Mische die Körner mit der Gemüsemischung und koche sie 3 Minuten lang.

Fazit

In diesem Artikel haben wir besprochen, wie lange du Goldhirse kochen musst, welche Methoden es gibt, um das Nährwertprofil von Goldhirse zu erhöhen und wie man Byriani, ein indisches Gericht, zubereitet.

Hirse gilt als nährstoffreicher als weißer Reis, da sie einen höheren Gehalt an Proteinen und Ballaststoffen hat. Ich glaube, dass der Ersatz von Reis durch Hirse zu einer gesunden Ernährung beitragen kann.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Yang T, Ma S, Liu J, Sun B, Wang X. Einflüsse von vier Verarbeitungsmethoden auf die wichtigsten Nährstoffkomponenten von Kolbenhirse: Ein Überblick. Grain & Oil Science and Technology. 2022 Jul 3.

2.-

Renganathan VG, Vanniarajan C, Karthikeyan A, Ramalingam J. Barnyard millet for food and nutritional security: current status and future research direction. Frontiers in genetics. 2020 Jun 23;11:500.

3.-

Takhellambam RD, Chimmad BV, Prkasam JN. Kochfertige Hirseflocken auf der Basis kleinerer Hirsearten für den modernen Verbraucher. Journal of food science and technology. 2016 Feb;53:1312-8.

4.-

Saleh AS, Zhang Q, Chen J, Shen Q. Millet grains: nutritional quality, processing, and potential health benefits. Comprehensive Reviews in Food Science and Food Safety. 2013 May;12(3):281-95.