Wie lange dauert das Backen von Hackbraten?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie lange muss man Hackbraten backen?“ mit einer eingehenden Analyse der richtigen Temperatur für Hackbraten. Außerdem gehen wir auf den Nährwert und den Schutz vor Infektionen ein.

Wie lange dauert das Backen von Hackbraten?

Die Backzeit des Hackbratens beträgt 50 Minuten bei 180° C, wenn er in der Mitte des Ofens steht.

Hackbraten backen: die richtige Vorbereitung

Den Hackbraten solltest du vom Metzger bekommen. Er weiß am besten, wie man ihn zubereitet. Beim Metzger gibt es Aluformen in verschiedenen Größen, die Wurstbrät enthalten. Du kannst diese bereits vorbacken oder sie in eine mit Butter bestrichene Laibform geben. Wenn die Backzeit richtig eingestellt ist, können viele Bleche nebeneinander in den Ofen gestellt werden.

Die Empfindlichkeit von Leberkäse ist vergleichbar mit der von z.B. Hackfleisch. Deshalb sollte es idealerweise erst am Tag der Verarbeitung gekauft und die restliche Zeit im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn du den Leberkäse backen willst, ist der mittlere Rost mit Luftzirkulation die beste Wahl.

Wie lange braucht der Hackbraten im Ofen?

Du solltest damit beginnen, den Ofen vorzuheizen. Der Rinderlaib wird dann bei 180 Grad etwa eine Viertelstunde lang vorgebacken, oder bis er goldgelb ist. Reduziere die Hitze auf 120 Grad und backe weiter, bis die Kruste goldgelb ist. 

Tipp: Wenn du ihn mit einer Tasse Wasser backst, wird die Kruste besonders knusprig. Du kannst die Backzeit für den Hackbraten schnell ermitteln. Das Backen eines Kilogramms dauert etwa eine Stunde. Diese Zeit lässt sich leicht auf die gewünschte Menge Hackbraten übertragen. Lass den Hackbraten nach dem Backen etwa zehn Minuten bei Zimmertemperatur abkühlen, bevor du ihn aus der Form nimmst.

Hackbraten Kerntemperatur

Die Kerntemperatur des Hackbratens sollte 75 Grad Celsius betragen. Dann ist er fertig und trotzdem noch saftig. Weil die dünneren Ränder schneller durchbacken, wird immer die dickste Stelle des Hackbratens gemessen.

Hackfleisch aus dem Ofen – welches Hackfleisch soll ich verwenden? 

Die europäische Norm schreibt einen maximalen Fettgehalt von 30% für Schweinehackfleisch und gemischtes Hackfleisch und 20% für Rinderhackfleisch vor. Viele sehnige Randstücke werden in vakuumverpackten Fertigkombinationen verwendet. Wenn du deiner Familie, deinen Freunden und Gästen etwas Besonderes schenken willst, wolft der Metzger ein Stück Fleisch, das zu dem Essen deiner Wahl passt.

Rezept

Zutaten

  • 800 g Hackfleisch, gemischt
  • 3 Stück Toastbrot, oder Weißbrot
  • 1 St. Zwiebel, groß
  • 1 Esslöffel Butter, für die Pfanne
  • 2 Esslöffel Butter für die Auflaufform
  • 0,5 Bund Petersilie 
  • 2 Stück Gewürzgurken
  • 2 Stk. Eier, Größe M1
  • Salz 1 Preis
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle 1Preis
  • Cayennepfeffer 1 Preis
  • 1Preis Paprikapulver
  • 120ml Gemüsebrühe

Vorbereitung

Heize den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze für den Hackbraten aus dem Ofen vor. Weiche in der Zwischenzeit die Brotscheiben in ein wenig Wasser ein, drücke sie dann gut aus und schneide sie in Würfel. Schäle die Zwiebel und schneide sie fein, bevor du sie in einer Pfanne in Butter oder Öl anbrätst. Wasche und trockne nun die Petersilie, bevor du sie fein hackst. Lass die Essiggurken gründlich abtropfen, bevor du sie in kleine Stücke schneidest. Vermische in einer Rührschüssel das Hackfleisch, die Zwiebel, die Petersilie, das gehackte Brot, die Gurkenstücke und die Eier.

Würze die Rinderhackfleischmischung mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver und einem Spritzer Zitronensaft, knete sie gut durch und forme sie zu einem Laib. In eine mit Butter bestrichene Auflaufform gibst du den Hackbraten und etwas Gemüsebrühe. Backe den Hackbraten 30-40 Minuten lang im Ofen und gieße dabei regelmäßig die heiße Gemüsebrühe darüber. Erhöhe in den letzten 5 Minuten die Temperatur auf 220 Grad, um einen knusprigen Braten zu erhalten.

Infektion verhindern

Rinderhackfleisch bietet aufgrund seiner großen Oberfläche gute Wachstumsbedingungen für Bakterien. Bakterien, die Krankheiten verursachen, wie z.B. Salmonellen oder Listerien, sind hier zu finden. Die Bakterien schleichen sich häufig aufgrund mangelnder Hygiene auf das Hackfleisch und vermehren sich dort, wenn es nicht ausreichend gekühlt oder erhitzt wird. 

Experten raten dringend, die Kühlkette einzuhalten und auf Hygiene zu achten, da bakteriell verunreinigtes Rinderhackfleisch häufig Ausbrüche von lebensmittelbedingten Krankheiten verursacht.

Hackfleisch gehört in den Kühlschrank

Wenn du nach Hause kommst, stelle das Hackfleisch sofort in den Kühlschrank und verbrauche es innerhalb von 24 Stunden. Das gilt sowohl für loses Hackfleisch vom Metzger als auch für in Folie eingewickeltes Rinderhack aus dem Supermarkt. Das untere Fach über dem Gemüsefach ist übrigens der kühlste Teil des Kühlschranks. 

Dies ist der beste Ort, um Fleisch zu lagern. Lege gefrorenes Hackfleisch nur dann wieder in den Gefrierschrank, wenn es noch nicht aufgetaut ist. Wenn das Fleisch bereits gefroren ist, taue es im Kühlschrank auf und koche es spätestens am nächsten Tag.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten:

Wie lange hält sich der Fleischsalat im Kühlschrank?

Wie lange hält sich die Fleischbrühe im Kühlschrank?

Wie macht man Soße aus Fleischbrühe?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie lange muss man Hackbraten backen?“ mit einer ausführlichen Analyse der richtigen Temperatur für Hackbraten beantwortet. Außerdem haben wir den Nährwert und die Vorbeugung von Infektionen besprochen.

Zitat

https://www.bzfe.de/lebensmittel/zubereitung/mit-hackfleisch-richtig-umgehen/

https://www.gutekueche.de/hackbraten-aus-dem-backofen-rezept-15964

https://www.yazio.com/de/kalorientabelle/hackbraten-mit-sosse.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.