Wie lange hält ein Fischbestand? (Wie kann er länger halten?)

In diesem Artikel geht es um die Frage „Wie lange hält sich ein Fischfond?“, die richtige Lagerung und Anzeichen von Verderb. Zum Schluss gehen wir der Frage nach, was man noch tun kann, um die Haltbarkeit der Brühe zu verlängern.

Wie lange ist ein Fischfond haltbar?

Ein Fischfond (auch Fischbrühe genannt) hält sich normalerweise 3-4 Tage, wenn er richtig gekühlt wird. Beim Einfrieren kann sich die Haltbarkeit im Durchschnitt auf 6-8 Monate verlängern. Die Haltbarkeit der Brühe hängt auch von der Art der Lagerung ab.

Was ist mit Fischbrühe in Pulverform?

Fischbrühe in Pulverform (oder getrocknet) ist im Durchschnitt 12-18 Monate haltbar, kann aber auch länger halten, wenn die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit stimmen. Die längere Haltbarkeit wird durch eine Konservierungstechnik erreicht, die als Trocknung bezeichnet wird. Durch das Trocknen des Fischfutters entweicht die gesamte Feuchtigkeit, so dass es für Keime schwierig wird, zu wachsen und das Essen zu vergiften. Der pulverisierte Fischfond kann in das Wasser gegeben werden und erhält so seine Feuchtigkeit zurück.

Wie kannst du einen Fischfond lagern?

Wenn es um die Lagerung von Fischbrühe geht, sind folgende Möglichkeiten sehr beliebt:

  • Abgedeckte, luftdichte Behälter (z.B. Gläser mit Luftverschluss)
  • Eiswürfelbehälter oder Muffinförmchen (hilfreich für kleinere Portionen)

Aus Gründen der Bequemlichkeit können kleine Behälter verwendet werden, um die Brühe in kleinere Portionen aufzuteilen. Auf diese Weise kannst du bequem einen Teil der Brühe verwenden und den Rest für eine spätere Verwendung einfrieren.

Die hygienischen Bedingungen müssen beachtet werden. Dafür kannst du ein paar Dinge tun:

  • Reinige und desinfiziere Geräte, Utensilien und den rohen Fisch mit sauberem Trinkwasser.
  • Achte auf die persönliche Hygiene, d.h. wasche dir die Hände, trage eine saubere Schürze, trage einen Haar- und Fußschutz, usw.
  • Achte auf alle Verunreinigungsquellen, die dein Essen in kürzester Zeit verderben können. Das können Nagetiere, Kakerlaken, Stubenfliegen, bereits verdorbene Lebensmittel, unkontrollierte Abfälle usw. sein. Kurz gesagt: Halte deine Lagerumgebung sauber.
  • Vergewissere dich, dass der Fisch und die anderen Rohstoffe, die du kaufst, von einem vertrauenswürdigen Geschäft stammen, das keine Kompromisse bei der Qualität eingeht.

Woran erkennt man verdorbene Fischbestände?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um festzustellen, ob der Fischfond abgelaufen ist:

  • Durch Geruch und Geschmack

Ein frischer Fischfond hat einen aromatischen Geschmack und Geruch, der von den verwendeten Gewürzen und der Kochmethode abhängt. Verderb kann festgestellt werden, wenn der Fond einen unangenehmen Geruch oder einen sauren Geschmack annimmt. (1)

  • Nach Farbe und Textur

Ein frischer Fischfond hat ein charakteristisches Aussehen, das an eine klare, goldene oder leicht bernsteinfarbene Flüssigkeit erinnert. Er ist oft transparent und trübungsfrei. Die Konsistenz ist flüssig, nicht zu dick oder zu zähflüssig. Eines der Anzeichen für Verderb ist, dass der Fischfond trüb wird oder sich ein Film auf der Oberfläche bildet. Außerdem verschwindet die charakteristische gelbe Farbe. (1)

  • Durch Pilzbefall

Wenn der Fischfond zu lange im Freien gelagert wird, zeigt sich ein Schimmelpilzwachstum als unscharfe Flecken oder unregelmäßige Verfärbungen auf der Oberfläche der Flüssigkeit. Das passiert in der Regel, wenn die Lagerbedingungen nicht vollständig eingehalten werden, d.h. eine hohe Luftfeuchtigkeit und eine hohe Temperatur begünstigen oft das Schimmelwachstum.

Wie macht man Fischbrühe länger haltbar?

  • Fischfond einfrieren

Wie bereits erwähnt, kann das Einfrieren die Haltbarkeit im Durchschnitt um 6-8 Monate verlängern. Die Lagerung in Vakuumbeuteln kann die Haltbarkeit jedoch um maximal 18 Monate verlängern. Obwohl dies eine weit verbreitete Methode ist, kann die Qualität der Fischbrühe nachlassen, wenn sie über einen längeren Zeitraum aufbewahrt wird. Durch das Ranzigwerden des Fetts und den Gefrierbrand kann der Fischfond einen unangenehmen Geschmack und eine zähe Konsistenz entwickeln. (2)

  • Fischfond einmachen

Obwohl weniger bekannt und dokumentiert, kann Fischfond auch in Druckkonserven einge legt werden, um ihn länger haltbar zu machen. Das verhindert Schimmel und Bakterienwachstum. Dafür nehmen wir ½ -pint (250 ml) Gläser. Gieße die heiße Fischbrühe in saubere, heiße Gläser und lasse einen halben Zentimeter Spielraum. Wische die Ränder der Gläser sorgfältig ab; passe die Deckel an. 20 Minuten lang bei 10 Pfund (240 F/116 C) unter Druck setzen. Nimm die Gläser heraus und lass sie abkühlen. (3)

Während die meisten Fischbrühen in Dosen eingemacht werden können, gibt es einige Fische, deren Qualität beeinträchtigt werden kann, z.B. Blaue Krabbe. In diesen Fällen ist das Einfrieren die bessere Wahl. Denn manche Fischbestände können durch langes, zügiges Druckverarbeiten „verkochen“.

  • Fischfond trocknen

Fischbrühe in Pulverform ist im Handel erhältlich, entweder in Form von Würfeln oder Körnern. Traditionell werden Lebensmittel zum Trocknen in der Sonne und bei viel Wind aufbewahrt. Heutzutage werden Verfahren wie elektrische Dehydrierung und Gefriertrocknung eingesetzt, um den Trocknungsprozess zu beschleunigen.

Was ist zu tun, wenn der Fischbestand abgelaufen ist?

Überprüfe bei handelsüblichen Fischbrühen das Mindesthaltbarkeitsdatum. Wenn das Datum überschritten ist, besteht noch Hoffnung, dass der Fischfond ohne Botulismusgefahr genießbar ist. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist oft keine strenge Faustregel, sondern eine Formalität, mit der die Hersteller sicherstellen wollen, dass die Qualität ihren Ansprüchen genügt. Schmeiß es einfach in den Ofen und heize es 10 Minuten vor, bevor du es isst!

Bei der selbstgemachten Brühe musst du, wie bereits erwähnt, auf die Anzeichen des Verderbs achten. Wenn es offensichtlich ist, dass die Brühe abgelaufen ist, musst du sie weglassen und sofort entsorgen.

Laut einer Studie, in der die lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüche analysiert wurden, war Fisch die am stärksten betroffene Lebensmittelkategorie. Jährlich erkranken ca. 260.000 US-Bürger an fischbedingten Krankheiten. Die meisten Ausbrüche wurden durch Scombrotoxin (1299 [34%]), Salmonellen (978 [26%]) und Ciguatoxin (894 [23%]) verursacht (4). Sei deshalb vorsichtig, wenn du Fischbestände nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums verzehrst.

Wie bewahrst du die Qualität deines Fischbestands?

In diesem Artikel erfährst du, wie lange ein Fischfond haltbar ist und unter welchen Bedingungen du ihn länger haltbar machen kannst. Was die Temperatur angeht, ist das Einfrieren die beste Wahl. Was die Lagerung angeht, sind Vakuumbeutel eine gute Wahl. Um den Fond zu organisieren und frisch zu halten, kannst du Eiswürfelbehälter verwenden. Und wenn alles nichts hilft, können im Handel gekaufte Fischbrühen bis zu 3-4 Jahre halten, je nachdem, wie sie verpackt sind.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Lougovois, V. (2005). Frischequalität und Verderb von gekühlt gelagertem Fisch. In: (S. 35-86). ISBN: 1-59454-408-5.

2.-

Shallcross, L. Home Freezing of Fish. Kostenlos ~ FNH-00222.

3.-

Hertzberg R. Putting Food By: Fifth Edition. Penguin Publishing Group; 185.

4.-

Barrett KA, Nakao JH, Taylor EV, Eggers C, Gould LH. Foodborne Pathogens and Disease. 2017;14(9):537-543.