Wie lange hält sich frisch gekochter Grünkohl im Kühlschrank?(1 Tipp)

Grünkohl, ein nährstoffreiches Blattgemüse, gilt aufgrund seiner gesundheitlichen Vorteile und seines hohen Vitamin- und Nährstoffgehalts als eines der gesündesten Grüns. In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage: „Wie lange hält sich frisch gekochter Grünkohl im Kühlschrank?“. Außerdem verraten wir dir einige Tipps, die dir helfen, den gekochten Grünkohl ausreichend lange frisch zu halten.

Wie lange hält sich frisch gekochter Grünkohl im Kühlschrank?

Normalerweise ist Grünkohl vom Markt innerhalb von ein paar Tagen aufgebraucht. Roher Grünkohl kann sich bei richtiger Lagerung bis zu einer Woche halten. Um nun die wichtigste Frage zum gekochten Grünkohl zu beantworten: Er hält sich etwa 5 Tage, ohne zu verderben.

Welche Faktoren beeinflussen die Frische von gekochtem Grünkohl?

Aus den allgemeinen Kenntnissen und Grundsätzen geht hervor, dass die Frische des gekochten Grünkohls von Faktoren wie den Lagerungsbedingungen, den Techniken beim Kochen des Grünkohls, der Qualität des Grünkohls und den saisonalen Schwankungen beeinflusst wird.

Grünkohl kann auf verschiedene Arten zubereitet werden, z. B. blanchieren, kochen, dämpfen und anbraten. In einer Studie wurde festgestellt, dass bei Verfahren wie dem Kochen aufgrund der längeren Kochzeit Nährstoffe ausgelaugt werden, was die Frische erheblich beeinträchtigt. Bei einigen Garmethoden wie dem Dämpfen hingegen bleibt der Nährstoffgehalt aufgrund der kurzen Garzeit erhalten, wodurch die Frische erhalten bleibt (1).

Auch die Lagerbedingungen haben einen Einfluss auf die Haltbarkeit von gekochtem Grünkohl. Bei Zimmertemperatur haben Bakterien reichlich Gelegenheit, sich zu vermehren. Deshalb solltest du den gekochten Grünkohl abkühlen lassen und ihn dann so schnell wie möglich in den Kühlschrank stellen, um das Wachstum von Bakterien zu verlangsamen und so zu verhindern, dass er verdirbt, was sonst zu einer Reihe von lebensmittelbedingten Krankheiten führen könnte. Einigen Studien zufolge kannst du die Haltbarkeit von Grünkohl mit der richtigen Verpackung verlängern, die als Barriere wirkt und das Eindringen von Feuchtigkeit und damit das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen verhindert, und ihn dann bei 4-5°C lagern (2).

Grünkohl ist ein saisonales Gemüse, und Grünkohl der Saison ist mit größerer Wahrscheinlichkeit frisch als Grünkohl, der zu einem anderen Zeitpunkt verwendet wird (3). Daher ist es wahrscheinlicher, dass frischer Grünkohl von hoher Qualität nach dem Kochen seinen Geschmack und seine Konsistenz behält.

Wie lagert man frisch gekochten Grünkohl richtig?

Die gängigste Methode für die Lagerung ist die Kühlung bei 4°C und das Einfrieren bei noch niedrigeren Temperaturen. Sobald der gekochte Grünkohl auf Zimmertemperatur abgekühlt ist, solltest du ihn sofort in den Kühlschrank stellen.

Kann man frisch gekochten Grünkohl einfrieren?

Wenn es darum geht, die Haltbarkeit von Grünkohl zu verlängern, kannst du dich immer für das Einfrieren entscheiden, da diese Methode das Wachstum von Krankheitserregern aufgrund des Temperaturabfalls verhindert und außerdem die Geschwindigkeit der chemischen Reaktionen verringert, wodurch die Qualität erhalten bleibt (4). Im Allgemeinen beträgt die Haltbarkeit von gefrorenem Grünkohl etwa 8 Monate.

Grünkohl hat viele gesundheitliche Vorteile, denn er ist reich an den Vitaminen A, C, E und K, Mineralien und Ballaststoffen, die einen gesunden Körper und einen gesunden Geist fördern. Grünkohl ist ein Blattgemüse und reich an einer Verbindung namens Glucosinolat, die aus medizinischer Sicht als wichtig für die Vorbeugung verschiedener Krankheiten wie Krebs gilt(5).

Zu den Nachteilen gehören der Verlust von Nährstoffen und die Veränderung der Textur von knusprig zu matschig, was manchen Menschen missfallen könnte. Bestimmte Verfahren wie Kochen oder Blanchieren führen zu einem Verlust von Vitamin C, das wasserlöslich ist, und auch einige Mineralstoffe gehen dabei verloren (6).

Kann sich der Nährwert von gekochtem Grünkohl verändern?

Frisch gekochter Grünkohl verändert seinen Nährstoffgehalt, und dieser kann je nach Kochmethode variieren. In einigen Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Konzentrationen von Phenolen, löslichen Zuckern und Chlorophyll abnehmen, wenn sie gekocht werden, weil sie mit Wasser hydrophil sind und dadurch ausgelaugt werden. Eine weitere Lagerung führte zu einem Abbau bestimmter Carotinoidverbindungen, die sich als temperaturempfindlich erwiesen. Dämpfen, Blanchieren und Braten unter Rühren waren die Methoden, bei denen der Nährstoffgehalt aufgrund der kurzen Garzeit intakt blieb.

Untersuchungen haben ergeben, dass 90 % der Nährstoffverluste auf das Kochen zurückzuführen sind und der Verlust an Vitamin C etwa 50 % und der Verlust an Mineralstoffen etwa 20 % beträgt (7). Außerdem haben Studien ergeben, dass die Produkte beim Einfrieren den gleichen Prozentsatz der verlorenen Vitamine und Mineralstoffe behalten (8).

Was ist der Tipp, um den gekochten Grünkohl frisch zu halten?

Wähle die richtige Lagerung! Du kannst gar nicht genug Wert auf die Lagerungstechniken legen, denn sie tragen dazu bei, die Haltbarkeit zu verlängern und dein Grünzeug zu blanchieren, bevor du es einlagerst. Das Blanchieren stoppt die enzymatische Reaktion und verhindert so den Verderb. Wenn du frisch gekochten Grünkohl lagerst, solltest du ihn nach Ablauf der empfohlenen Lagerzeit immer auf Anzeichen von Verderb überprüfen, um Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Kann der gekochte Grünkohl schlecht werden?

Grünkohl verdirbt nach einiger Zeit, unabhängig davon, ob es zu ständigen Temperaturschwankungen kommt, die zum Auftauen des gekochten Grünkohls führen, wodurch sich der Wassergehalt erhöht, was das Wachstum von schädlichen Schimmelpilzen und Mikroben weiter fördern kann. Daher ist eine geeignete Verpackung erforderlich, um den Verderb zu verhindern.

Es gibt einige wichtige Anzeichen, an denen du verdorbenen Grünkohl erkennen kannst. Eine Farbveränderung von tiefgrün zu braun ist das erste Anzeichen für einen Verderb, matschige oder schleimige Blätter sind ein Indikator für eine Veränderung der Textur und nicht zuletzt deutet ein starker, stechender Geruch darauf hin, dass dieses Blattgrün verdorben ist und nicht verzehrt werden sollte.

Eine Studie hat gezeigt, dass Blattgemüse verschiedene schädliche Keime wie Salmonellen und Shiga-Toxin produzierende E.coli enthält, die die Hauptursache für lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche sind. Außerdem wurde festgestellt, dass Blattgemüse auch mit Noroviren kontaminiert ist, die lebensbedrohliche Krankheiten verursachen (9). Deshalb solltest du dich beim Umgang mit Blattgemüse, Obst und Gemüse immer an die Richtlinien halten, damit du nicht krank wirst.

Fazit

Dieser Artikel beantwortet die Frage: „Wie lange hält sich frisch gekochter Grünkohl im Kühlschrank?“ In dem Artikel geht es auch um effektive Lagerungstechniken und Tipps, wie man gekochten Grünkohl frisch hält. Außerdem halte ich es für sehr wichtig, auf Anzeichen von Verderb zu achten und die Sicherheitsrichtlinien zu befolgen, um den sicheren Verzehr von Grünkohl zu gewährleisten.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Khalid W, Ikram A, Nadeem MT, Arshad MS, Rodrigues S de, Pagnossa JP, et al. Auswirkungen traditioneller und neuer Kochverfahren auf das Nährstoff- und Bioaktivitätsprofil von Brassica oleracea (Grünkohl). Journal of Food Processing and Preservation. 2023;2023:1–12. doi:10.1155/2023/2827547 https://www.hindawi.com/journals/jfpp/2023/2827547/

2.-

Wust Schmitz FR, de Carvalho LF, Bertoli SL, de Souza CK. Auswirkung von Kühllagerungsbedingungen auf Blattgemüse. MOJ Food Processing & Technology. 2019;7(3):75-7. doi:10.15406/mojfpt.2019.07.00223 https://medcraveonline.com/MOJFPT/effect-of-refrigerated-storage-conditions-on-leafy-vegetables.html

3.-

Hartanto I, Fevria R. Analyse des Anbaus von Grünkohl (Brasicca Oleraceae) mit der Vertikulturmethode in der Stadt Padang Panjang. Journal of Physics: Conference Series. 2019;1317(1):012073. doi:10.1088/1742-6596/1317/1/012073

https://iopscience.iop.org/article/10.1088/1742-6596/1317/1/012073/pdf#:~:text=Kale%20is%20a%20seasonal%20and,with%20soil%20and%20compost%20media.

4.-

Kapitel 1 Einführung in das Gefrieren [Internet]. [zitiert 2023 Dez 22]. Verfügbar unter: https://www.fao.org/3/y5979e/y5979e03.htm

5.-

Chenault MC, Lanza L, Aljahdali A, Muniz J. Der Einfluss der Zubereitungsmethode für die Tiefkühllagerung auf den Sulforaphan-Gehalt in Grünkohl. The FASEB Journal. 2017 Apr;31:974-3.

https://faseb.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1096/fasebj.31.1_supplement.974.3

6.-

Favell DJ. Ein Vergleich des Vitamin-C-Gehalts von frischem und gefrorenem Gemüse. Lebensmittelchemie. 1998 May 1;62(1):59-64. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0308814697001659

7.-

Khalid W, Ikram A, Nadeem MT, Arshad MS, Rodrigues SD, Pagnossa JP, Al-Farga A, Chamba MV, Batiha GE, Koraqi H. Auswirkungen traditioneller und neuartiger Kochverfahren auf das Nährstoff- und Bioaktivitätsprofil von Brassica oleracea (Grünkohl). Journal of Food Processing and Preservation. 2023 Dec 6;2023.

https://www.hindawi.com/journals/jfpp/2023/2827547/

8.-

Korus A. Veränderungen im Gehalt an Mineralstoffen, Vitaminen der B-Gruppe und Tocopherolen in verarbeiteten Grünkohlblättern. Journal of Food Composition and Analysis. 2020 Jun 1;89:103464. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0889157519316400

9.-

Herman KM, Hall AJ, Gould LH. Ausbrüche, die auf frisches Blattgemüse zurückzuführen sind, Vereinigte Staaten, 1973-2012. Epidemiology & Infection. 2015 Oct;143(14):3011-21.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4591532/https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4591532/