Wie lange halten sich Hundekekse? (+Backtipps)

Hundekekse sind entweder weich gebacken oder die trockene und knusprige Variante. Je nach den Zutaten, die sie enthalten, können die Kekse unterschiedlich beschaffen sein: weich oder hart. Ihre Beschaffenheit entscheidet wiederum darüber, wie lange sie haltbar sind.

In diesem Artikel gehen wir auf alle Faktoren ein, die bei der Haltbarkeit von Hundekeksen eine Rolle spielen, einschließlich der oben genannten. Dieses Wissen wird dir helfen, die Leckerlis länger haltbar zu machen, denn das ist es, was dein „guter Junge“ oder dein „gutes Mädchen“ verdient hat.

Wie lange sind Hundekekse haltbar?

Getrocknete selbstgemachte Kekse halten sich etwa 5-7 Tage auf der Theke. Wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, kann sich ihre Lebensdauer je nach Art der Kekse um eine weitere Woche verlängern.

Weich gebackene Kekse enthalten dagegen einen höheren Anteil an Butter und Eiern, die Feuchtigkeit speichern. Durch die Feuchtigkeit verderben weiche Kekse schneller. Daher halten sie sich nur 3-5 Tage im Kühlschrank (1).

Sowohl weiche als auch getrocknete Kekse halten sich im Gefrierschrank bis zu drei Monate.

Was ist mit gekauften Keksen?

Ungeöffnet halten sich gekaufte Kekse bis zu zwei Jahre, ohne zu verderben. Nach dem Öffnen ist es am besten, sie innerhalb von sechs Monaten zu verbrauchen. Verzierte Kekse mit Zuckerguss halten sich ungefähr genauso lange, obwohl der Zuckerguss mit der Zeit verblassen kann.

Die lange Haltbarkeit von verpackten Keksen ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Erstens beinhaltet der kommerzielle Herstellungsprozess hocheffiziente Trocknungs- und Sterilisierungsschritte, um das Wachstum von Schimmel zu verhindern.

Außerdem werden geeignete Verpackungen wie mit Aluminiumoxid und Polyvinylidenchlorid (PVdc) beschichtete Polyester verwendet, die eine Barriere gegen das Eindringen von Sauerstoff und Feuchtigkeit bilden (2).

Schließlich werden Konservierungsmittel und Antioxidantien hinzugefügt, um die Oxidation der Lipide (Fette) zu kontrollieren und so die Haltbarkeit der Kekse zu verlängern (3).

Wie lagert man Hundekekse richtig?

Aus meiner Erfahrung bei der Zubereitung von Futter für meinen Collie kann ich sagen, dass es wichtig ist, die Backwaren abgedeckt oder in einem abgekühlten Ofen aufzubewahren, bis sie vollständig abgekühlt sind. Sonst könnten die Kekse Bakterien aus der Luft aufnehmen und schnell ihren Geschmack verlieren.

Wenn du deine Kekse in der Küche lagerst, wähle einen kalten, trockenen und dunklen Ort. Es ist jedoch besser, sie im Kühlschrank aufzubewahren oder einzufrieren. Niedrige Temperaturen helfen, die Wasseraktivität im Inneren der Kekse zu minimieren, die sonst zu mikrobiellem Wachstum führen würde.

Außerdem ist es wichtig, dass du deine Waren in einem luftdichten Behälter, am besten getrennt voneinander, oder in einem versiegelten Beutel aufbewahrst, während du sie in den Kühlschrank oder das Gefrierfach legst.

Außerdem ist das Einfrieren von Keksen der Schlüssel zu einer längeren Lagerung. Es bietet auch einen maximalen Schutz vor Mikroorganismen. Ein guter Tipp für das Auftauen von trockenen Keksen ist, sie nicht mit irgendetwas zu bedecken, um zu verhindern, dass Feuchtigkeit im Inneren eingeschlossen wird. Und wenn du aus Versehen zu viele entnommen hast, kannst du sie wieder in den Gefrierschrank legen. Übertreibe es aber nicht mit dem Wiedereinfrieren, sonst könnten die Kekse Gefrierbrand bekommen.

Wie kann man zu Hause haltbare Kekse backen?

Man lernt viel durch Versuch und Irrtum. So wie ich beim Backen von Keksen für meinen kleinen Welpen. Wenn du vorhast, zu Hause Kekse zu backen, keine Sorge! Ich verrate dir hier die Do’s und Don’ts, damit du beim ersten Mal gleich ein haltbares Rezept hinbekommst und die schlechten Seiten überspringst.

Do:

  • Backe bei niedriger Temperatur für eine längere Zeit
  • Investiere in einen Dehydrator für den extra Crunch
  • Backe deine Kekse mit Kokosnussöl, um sie länger haltbar zu machen (4)
  • Füge natürliche Konservierungsstoffe wie Zitrone und Zimt hinzu

Verzichte darauf:

  • Füge Speck und Käse hinzu, da diese Zutaten schnell verderben
  • Bewahre weiche und harte Kekse in demselben Behälter auf
  • Schokolade verwenden, da sie für Hunde giftig sein kann (5)
  • Benutze schmutzige Hände oder backe auf einer schmutzigen Arbeitsfläche

Klicke hier für weitere Tipps zum Kochen für deinen Hund.

Was sind einige Anzeichen für verdorbene Kekse?

Als engagierte Hundeeltern musst du das Futter auf Anzeichen von Verderb überprüfen, bevor du es an deinen Hund verfütterst. Das ist umso wichtiger, wenn das Futter schon eine Weile bei dir zu Hause herumliegt.

Achte erstens darauf, ob sich die Konsistenz verändert hat. Weich gebackene Kekse werden hart und bröckelig, während harte Kekse feucht werden.

Du kannst auch an den Keksen schnuppern, um sie auf seltsame Gerüche zu überprüfen. Verdorbene Kekse mit Erdnussbutter riechen zum Beispiel typischerweise nach Chemie.

Achte auch auf Anzeichen von Ranzigkeit, also auf unangenehme Geschmacks- und Geruchsstoffe. Veränderungen der Temperatur und der Wasseraktivität führen im Laufe der Zeit zur Oxidation von Fetten und Ölen, was wiederum zum Ranzigwerden führt.

Schimmelbildung ist eine weitere schlechte Nachricht für deinen Hund. Pilzsporen aus der Umwelt landen auf der Oberfläche des Kekses und reagieren mit Feuchtigkeit, um Schimmel zu bilden. Auch verunreinigte Zutaten können eine Ursache für Schimmelbildung in selbstgebackenen Keksen sein (6).

Fusarium-Mykotoxine wurden in Tiernahrung auf der ganzen Welt gefunden. Sie führen zu schweren Lebensmittelvergiftungen und Krebs bei Haustieren (7).

Kann dein Hund abgestandene Kekse fressen?

Da Hundefutter nicht unbedingt nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verdirbt, ist es nicht weiter schlimm, wenn dein Hund Futter isst, das das Verfallsdatum überschritten hat. Außerdem ist der Magen von Hunden aufgrund des hohen Salzsäuregehalts im Vergleich zu Menschen robuster. Selbst wenn dein Hund abgestandenes oder verschimmeltes Futter frisst, kann er es also wahrscheinlich verdauen. In seltenen Fällen kann dein Hund jedoch unter Mundgeruch, Durchfall und Erbrechen leiden. Wenn die Symptome länger als zwei bis drei Tage andauern, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.

Damit dein felliger Freund frische Kekse genießt

Die wichtigste Erkenntnis für alle Tierhalter ist, dass sie ihre Kekse im Kühlschrank aufbewahren, immer frisches und haltbares Futter für ihre Haustiere zubereiten und sie jedes Mal auf Fäulnis oder Ranzigkeit überprüfen sollten, wenn sie sie füttern.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Chin L. AUSWIRKUNG DES ZUTATENVERHÄLTNISSES AUF DAS TEXTURPROFIL VON KUCHEN.

2.-

Kadoya T. Lebensmittelverpackungen. Chapter 24. Academic Press; 2012.

3.-

Gebreselassie E, Clifford H. Kapitel 12 – Oxidative Stabilität und Haltbarkeit von Crackern, Keksen und Keksen. In: Hu M, Jacobsen C, eds. Oxidative Stability and Shelf Life of Foods Containing Oils and Fats. AOCS Press; 2016:461-478. doi:10.1016/B978-1-63067-056-6.00012-4

4.-

Mondal K, Bose A, Tamili D, et al. Cookies mit gammabestrahltem Kokosnussöl sind weniger ranzig: Analyse durch Metalloxid-basierte elektronische Nase und Support Vector Machines. Eur J Lipid Sci Technol. 2022;124(6):2100077. doi:10.1002/ejlt.202100077

5.-

Schokoladenverzehr bei Hunden: 156 Ereignisse (2015-2019) – Weingart – 2021 – Journal of Small Animal Practice – Wiley Online Library. Zugriff am 4. Dezember 2023. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/jsap.13329

6.-

Juneja VK, Novak JS, Sapers GM. Mikrobielle Sicherheit von maschinell verarbeiteten Lebensmitteln. Kapitel 1. CRC Press; 2002.

7.-

Leung MCK, Díaz-Llano G, Smith TK. Mykotoxine in Tierfutter: Ein Überblick über die weltweite Verbreitung und Präventionsstrategien. J Agric Food Chem. 2006;54(26):9623-9635. doi:10.1021/jf062363+