Wie lange ist Beef Jerky haltbar? (+ Tipps für Langlebigkeit)

Beef Jerky ist ein praktischer, proteinreicher Snack, der von vielen Fleischliebhabern rund um den Globus geliebt wird. Das Besondere daran ist, dass es getrocknet wird und daher lange haltbar ist. In diesem Artikel geht es darum, wie lange Beef Jerky in verschiedenen Situationen haltbar ist.

Wie lange ist Beef Jerky haltbar?

Im Laden gekauftes Jerky ist vermutlich ewig haltbar, wenn es in einer kalten, dunklen und feuchtigkeitsfreien Umgebung aufbewahrt wird. Eine ungeöffnete Packung kann auch bis zu zwei Wochen halten, wenn sie unter den oben genannten Bedingungen gelagert wird.

Allerdings sind Umweltveränderungen manchmal unvermeidlich. Deshalb sind gekaufte Pakete mit Sauerstoffabsorbern ausgestattet, die ihre Lebensdauer um mehrere Monate verlängern.

Außerdem müssen diese Pakete nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit sie bis zu vier Wochen frisch bleiben. Andernfalls ist die Packung nach nur drei Tagen abgelaufen.

Was ist mit selbstgemachtem Beef Jerky?

Selbstgemachtes Rindfleisch hingegen ist schwieriger lange genießbar zu halten. Das liegt daran, dass sie oft nicht gründlich getrocknet oder aus dem richtigen Fleisch hergestellt werden.

Ein wichtiger Tipp für die Zubereitung von Jerky zu Hause ist, mageres Fleisch zu verwenden.

Alternativ kannst du auch die Fettschicht vom Fleisch entfernen, bevor du es einlagerst, denn durch das Fett ist es wahrscheinlicher, dass das eingelagerte Fleisch Gerüche abgibt und/oder seinen Geschmack verliert.

Das liegt vor allem daran, dass Fett oxidiert und hydrolysiert, wenn es mit feuchter Luft in Berührung kommt.

Außerdem gibt es heutzutage verschiedene Methoden, mit denen du die Haltbarkeit deines selbstgekochten Snacks verlängern kannst.

Vakuumversiegelte oder luftdichte Beutel und Trockenmittelbeutel sind zwei der gängigsten Methoden, um Fleisch zu lagern.

Das Vakuum in luftdichten Beuteln verhindert den Kontakt mit Luft und schützt die Lebensmittel drei bis sechs Monate lang.

Das Trockenmittel in Trockenmittelbeuteln entzieht der Luft Wasser und sorgt so für eine trockene Umgebung, in der das Rindfleisch aufbewahrt werden kann.

Vakuumversiegelungs- und Trockenmittelbeutel können austauschbar verwendet werden. Du kannst diese Beutel auch zu Hause im Kühlschrank aufbewahren, damit sie mehrere Monate haltbar sind.

Gekühlt (offen) Vakuumversiegelt In einem Trockenmittelbeutel aufbewahrt Vakuumversiegelt und gekühlt
3-4 Wochen 3-6 Monate 1-3 Monate Bis zu 12 Monate

Was sind die Faktoren, die die Haltbarkeit von Beef Jerky beeinflussen?

Wie lange das Dörrfleisch haltbar ist, hängt von der Lagerung und der Qualität des Produkts selbst ab.

Die Haltbarkeit von Beef Jerky kann sich je nach Lagerungsbedingungen verkürzen. Der Kontakt mit Luft (Sauerstoff), Licht, Hitze und Feuchtigkeit sind die wichtigsten Umweltfaktoren, die zum Verfall des Fleisches beitragen.

Das Vorhandensein von Sauerstoff lässt aerobe Mikroorganismen entstehen, die sich vom Fleisch ernähren und es dadurch verunreinigen. Hohe Temperaturen katalysieren die von den Bakterien durchgeführten Reaktionen ebenfalls.

Ähnlich verhält es sich mit der Feuchtigkeit. Was glaubst du, warum die Patties von McDonald’s so dünn sind und eine große Oberfläche haben? Nun, damit sie schnell und einfach austrocknen. So sind sie tagelang haltbar.

Die Qualität des Beef Jerky ist ein weiterer wichtiger Faktor für die Haltbarkeit. Aber wie?

Beginnen wir mit der Frage, wie diese Delikatesse zubereitet wird.

Beef Jerky wird aus magerem Fleisch hergestellt, das von Natur aus zu wenig Feuchtigkeit enthält.

Außerdem wird das Fleisch fermentiert, getrocknet und geräuchert, um ihm die noch vorhandene Feuchtigkeit zu entziehen.

Während der Fermentierung wird das Rindfleisch mit Mikroorganismen aus der Luft geimpft.

Neben der Luftqualität wirkt sich auch die Temperatur des Produktionsprozesses auf die mikrobielle Zusammensetzung des Rindfleischs aus, die letztlich über die Haltbarkeit entscheidet.

Schließlich werden Salz und Gewürze wie Kreuzkümmelpulver als natürliche Konservierungsmittel eingesetzt, um das Fleisch länger haltbar zu machen.

Im Folgenden findest du eine Übersicht über alle Faktoren, die für die Haltbarkeit von Beef Jerky eine Rolle spielen.

Faktor Erläuterung
Feuchtigkeit Lässt Schimmel entstehen
Sauerstoff Fördert das Wachstum von aeroben Mikroorganismen
Mikrobielle Belastung der Zutaten Die mikrobielle Zusammensetzung von rohem Rindfleisch beeinflusst seine Qualität
Hygienische Bedingungen in der Produktion Produktionsumgebung und Luftqualität beeinflussen die Beimpfung von Mikroorganismen
Verwendetes Verpackungsmaterial Normalerweise wird ein Trockenmittelbeutel verwendet, um Sauerstoff zu absorbieren
Art der natürlichen Konservierungsstoffe Einige Konservierungsstoffe wie Natriumnitrat kontrollieren das Bakterienwachstum besser

Richtige Lagerung: Wie bleibt dein Beef Jerky frisch?

Inzwischen hast du sicher verstanden, wie dein Jerky lange frisch bleibt. Hier ist eine Checkliste für die richtige Lagerung deines Beef Jerky.

1. Lagere es an einem kühlen, trockenen Ort, der vor Sonnenlicht geschützt ist.

2. Schließe es für die spätere Verwendung wieder gut ab oder bewahre es in einem luftdichten Behälter wie Tupperware auf.

3. Bewahre geöffnete Packungen immer im Kühlschrank auf.

Kann man Beef Jerky einfrieren?

Auf jeden Fall! Wenn du Beef Jerky einfrierst, ist es etwa sechs bis zwölf Monate länger haltbar als wenn du es einfach im Kühlschrank aufbewahrst.

Auf der anderen Seite kann das Einfrieren die Textur, die Form und den Geschmack des Jerkys beeinträchtigen. Auch hier sind vakuumversiegelte Verpackungen die beste Methode, um Jerky im Gefrierschrank zu lagern.

In manchen Fällen kann es zu Gefrierbrand kommen, der zu einem Feuchtigkeitsverlust führt, wodurch das Fleisch trockener als normal wird. Um Gefrierbrand zu vermeiden, ist es oft hilfreich, das Jerky in Alufolie zu wickeln.

Woran erkennst du, dass dein Beef Jerky schlecht geworden ist?

Falls du jemals in die Situation kommst, dass du Lust auf Jerky hast, dir aber nicht sicher bist, ob die Reste in deinem Kühlschrank noch genießbar sind, findest du hier einige Anzeichen, mit denen du die Frische des Jerkys überprüfen kannst.

Als Erstes solltest du das Verfallsdatum überprüfen. Zweitens kannst du an der Verpackung riechen, um unangenehme Gerüche festzustellen.

Achte auch auf sichtbare Anzeichen von Feuchtigkeit oder Schimmel.

Manchmal bildet sich aufgrund von Kondenswasser Schimmel im Inneren einer Verpackung, obwohl das bei einer Kühlpackung unwahrscheinlich ist. Schimmel zeigt sich normalerweise als weißer oder grüner Bewuchs auf Fleischstücken.

Wenn deine Reste außerdem weich und schleimig statt trocken und hart sind, ist das ebenfalls ein Zeichen dafür, dass sie nicht mehr zum Verzehr geeignet sind. Und wenn sie einen sauren Nachgeschmack im Mund hinterlassen, solltest du sie wahrscheinlich wegwerfen.

Kann man Beef Jerky nach Ablauf des Verfallsdatums noch essen?

Was passiert, wenn du versehentlich abgelaufenes Jerky isst? Du hast es erraten! Du könntest eine schwere Lebensmittelvergiftung mit Symptomen wie Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Magenverstimmung und Fieber bekommen.

Dies wird durch schädliche Bakterien wie Salmonellen, Listerien und E. coli verursacht. Diese Bakterien vermehren sich mit der Zeit auf der Oberfläche des Rindfleischs.

Du kannst auch allergische Reaktionen bekommen, die durch giftige Schimmelbakterien, die sogenannten Mykotoxine, verursacht werden.

Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es besser, sich an das Verfallsdatum auf der Verpackung zu halten. Wirf das abgelaufene Produkt weg, anstatt deine Gesundheit zu gefährden.

Wenn du die oben genannten Symptome entwickelst, solltest du außerdem deinen Arzt aufsuchen, um dich beraten zu lassen und Medikamente zu bekommen. Schließlich hilft ein hoher Wasserkonsum auch dabei, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Die Quintessenz

Jetzt, da du weißt, warum dieses Lebensmittel langsamer abläuft und welche Techniken du anwenden kannst, um die Lebensdauer einer Jerky-Packung zu verlängern, ist es an der Zeit, deinen Lieblingssnack zu mampfen. Du kannst ihn für später aufheben, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass er schlecht wird.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Yang HS, Hwang YH, Joo ST, Park GB. Die physikochemischen und mikrobiologischen Eigenschaften von Schweinefleisch im Vergleich zu Rinderfleisch. Meat Sci [Internet]. 2009 Jul 1 [zitiert 2023 Jun 27];82(3):289-94. Verfügbar unter: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0309174009000369

2.-

Kim SM, Kim TK, Cha JY, Kang MC, Lee JH, Yong HI, et al. Novel processing technologies for improving quality and storage stability of jerky: A review. LWT [Internet]. 2021 Nov 1 [zitiert 2023 Jun 27];151:112179. Verfügbar unter: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0023643821013323

3.-

Sun X, Sun L, Su L, et al. Auswirkungen der mikrobiellen Gemeinschaften auf die flüchtigen Profile und biogenen Amine in Beef Jerky aus den Bezirken der Inneren Mongolei. Foods. 2022;11(17):2659.

Verfügbar unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9455903/

4.-

Eidson, Millicent; C Mack Sewell; Graves, Garth; Olson R. Beef jerky gastroenteritis outbreaks. J Environ Health [Internet]. 2000 [zitiert 2023 Jun 27];62(6). Verfügbar unter: https://www.proquest.com/docview/219714415

5.-

Milaciu M V, Ciumărnean L, Orășan OH, Para I, Alexescu T, Negrean V. Semiology of food poisoning. Int J Bioflux Soc [Internet]. 2015 [cited 2023 May 10];8(2):108-13. Verfügbar unter: http://hvm.bioflux.com.ro/docs/2015.108-113.pdf