Wie lange ist Rotkohl haltbar? (+ Lagertechnik)

In diesem Artikel beantworten wir die Frage: „Wie lange ist Rotkohl haltbar?“ Außerdem gehen wir auf andere damit verbundene Fragen ein, z. B. welche Faktoren die Haltbarkeit beeinflussen, wie man die Haltbarkeit erhöhen kann und welche Nebenwirkungen der Verzehr von verdorbenem Rotkohl hat.

Rotkohl enthält mehr als 50 mg Polyphenole, die entzündungshemmend wirken und die Wahrscheinlichkeit von Krebs verhindern (1). Deshalb bevorzugen viele Menschen Rotkohl gegenüber anderen Kohlsorten.

Wie lange ist Rotkohl haltbar?

Ein ganzer Rotkohl kann draußen nur 3-4 Tage frisch bleiben, aber im Kühlschrank hält er sich mehrere Wochen (3-4 Wochen) (2,3). Er ist länger haltbar, wenn er als Ganzes im Gefrierschrank gelagert wird. Rotkohl hat tendenziell eine kürzere Haltbarkeit als Weißkohl (3).

Die Haltbarkeit von Rotkohl auf einen Blick:

Vorratsschrank oder Speisekammer Kühlschrank Gefrierschrank
Ganzer Kohl 3-4 Tage 1-2 Monate 2-3 Monate
Geschreddert oder in Stücke geschnitten (ungekocht) 2-3 Tage

2-3 Monate (nicht blanchiert)

6-9 Monate (blanchiert)

Gekochter Kohl 3-5 Tage 2-3 Monate

Welche Faktoren beeinflussen die Haltbarkeit von Rotkohl?

Es gibt zahlreiche Faktoren, die die Haltbarkeit von Rotkohl beeinflussen und ihn schnell verderben lassen können. Schauen wir uns ein paar davon an:

Temperatur

Rotkohl ist sehr empfindlich gegenüber drastischen Temperaturschwankungen. Er kann nur knapp 3 Tage überleben, wenn er bei Zimmertemperatur gelagert wird, und braucht kalte Bedingungen, um länger zu überleben. Die ideale Temperatur für geschälten oder ungeschälten Rotkohl liegt bei 0°C-4°C (32°F-40°F). Untersuchungen haben gezeigt, dass Rotkohl sogar noch länger frisch bleibt, wenn er bei Tiefkühltemperaturen gelagert wird (4). Es ist jedoch wichtig, den Kohl vor der Feuchtigkeit im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe zu schützen.

Feuchtigkeit

Rotkohl ist ein Gemüse, das ursprünglich einen hohen Feuchtigkeitsgehalt hatte, was das Wachstum von Schimmelpilzen und die Oxidation der Zellen begünstigte. Dennoch benötigt er feuchte Bedingungen für seine Lagerung. Eine Atmosphäre mit 90-95% Luftfeuchtigkeit ist eine ideale Bedingung für die Lagerung von Rotkohl.

Geschnitten oder ganz

Ganzer Kohl ist länger haltbar und kann relativ lange im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufbewahrt werden. Geschälter oder in Stücke geschnittener Rotkohl ist dagegen kürzer haltbar. Das liegt daran, dass beim Schälen die Zellen des Kohls aufbrechen und oxidierende Enzyme freigesetzt werden, so dass mehr Raum für Schimmelwachstum bleibt (5).

Verunreinigung

Rotkohl, der eine dunkle Farbe, Schimmelflecken oder welke Blätter hat, ist ein Zeichen für verunreinigten Kohl. Am besten vermeidest du den Kauf eines solchen Kohls, denn die Wahrscheinlichkeit, dass er bald verdirbt, ist größer. Bakterien wie Salmonellen, Escherichia Coli, Pseudomonas und Staphylokokken können auf verdorbenem Rotkohl wachsen (6).

Wie kannst du Rotkohl richtig lagern, um ihn möglichst lange haltbar zu machen?

Du solltest den Rotkohl in eine Plastiktüte einwickeln und für die spätere Verwendung in der Kühlschrankschublade aufbewahren. Auf diese Weise bleibt er etwa einen Monat lang frisch. Wenn du den Kohl jedoch länger aufbewahren willst, solltest du ihn in den Gefrierschrank legen. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die richtige Lagerung von Rotkohl, damit er länger haltbar ist:

  • Es ist besser, ihn im Ganzen zu lagern, ohne ihn zu schneiden. Denn sobald er geschnitten wird, sinkt der Vitamin-C-Gehalt des Rotkohls. Geschältes Gemüse setzt außerdem mehr oxidierende Enzyme frei (5).
  • Als Nächstes solltest du alle verwelkten oder losen Blätter um den Kohl herum entfernen. Diese erhöhen das Risiko einer Verunreinigung (7).
  • Danach solltest du den Kohl etwa 30 Minuten lang einweichen. Dieser Schritt ist nicht obligatorisch, aber er entzieht dem Kohl die Feuchtigkeit.
  • Wenn du geschnittenen oder zerkleinerten Kohl lagerst, kannst du ihn auch blanchieren, um ihn länger haltbar zu machen. Beim Blanchieren wird der Kohl in abgekochtem Wasser eingeweicht und vor dem Einfrieren in eiskaltem Wasser aufbewahrt.
  • Gib den Kohl in einen luftdichten Behälter oder Gefrierbeutel und bewahre ihn im Gefrierschrank bei der gewünschten Temperatur auf. Nimm ihn nicht ständig heraus, es sei denn, du willst ihn essen.

Wenn du gekochten Rotkohl aufbewahrst, überspringe alle Schritte und bewahre ihn in luftdichten Gefrierbeuteln oder Gläsern in einer Ecke des Gefrierschranks auf. Bevor du den Rotkohl aus dem Gefrierschrank nimmst, taue ihn über Nacht im Kühlschrank auf.

Was sind die Anzeichen für verdorbenen Rotkohl?

Wenn ein Rotkohl verdorben ist, gibt es ein paar sensorische Möglichkeiten, um zu erkennen, ob er sein Haltbarkeitsdatum überschritten hat.

Geruch Wenn du regelmäßig Rotkohl isst, kennst du vielleicht seinen Geruch. Rotkohl enthält Glucosinolate, die für seinen scharfen Geruch verantwortlich sind. Verdorbener Rotkohl riecht jedoch säuerlich und unangenehm.
Textur Wenn du eine Verfärbung des Kohls oder dunkle Schimmelflecken auf der Oberfläche feststellst, ist das ebenfalls ein Zeichen für den Verderb des Kohls. Eine feuchte, weiche Textur bedeutet einen zu hohen Feuchtigkeitsgehalt und ist ein Zeichen dafür, dass der Kohl schlecht geworden ist.
Schmecke Wenn der Kohl sowohl das Aussehen als auch den Geruchstest bestanden hat, nimm einen kleinen Bissen davon. Ist der Geschmack ungewohnt, bedeutet das, dass der Rotkohl abgelaufen ist.
Lagerzeit Wenn der Rotkohl lange im Gefrier- oder Kühlschrank gelagert wurde, solltest du ihn vor dem Verzehr sofort auf Anzeichen von Fäulnis untersuchen.

Was ist, wenn sich der Rotkohl blau färbt?

Rotkohl enthält einen Stoff namens Anthocyane, der säureempfindlich ist und seine Farbe ändert, wenn der Kohl mit einer sauren oder alkalischen Umgebung in Berührung kommt (8,9). Anthocyane enthalten rote und blau-violette Pigmente (9). Wenn der Rotkohl in Wasser gekocht wird, verdampft die Säure, der pH-Wert ändert sich und durch die Anwesenheit von Alkali färbt sich der Rotkohl leicht bläulich. Das ist kein Zeichen von Verderb und die Nährstoffe des Kohls bleiben erhalten. Die rote Farbe kann erhalten werden, indem man Essig oder Zitronensaft in Wasser gibt und den Kohl damit einreibt (8,9).

Was sind die Nebenwirkungen des Verzehrs von verdorbenem Rotkohl?

Das Wachstum von Mikroorganismen wie Salmonellen, Bacillus, Pseudomonas und Escherichia coli kann zu verschiedenen negativen Auswirkungen des Verzehrs von verdorbenem Rotkohl führen. Eine Salmonelleninfektion kann dazu führen, dass Menschen an Durchfall, Bauchschmerzen und Fieberanstieg leiden (8). Jedes Jahr werden in den Vereinigten Staaten rund 420 Todesfälle aufgrund von Salmonelleninfektionen registriert (8).

Escherichia coli hat ähnliche Nebenwirkungen und verursacht schweren Durchfall, der in den schlimmsten Fällen sogar lebensbedrohlich werden kann (9). Auch andere Mikroben können zu Lebensmittelvergiftungen und Entzündungs- oder Atemwegserkrankungen führen.

Außerdem kann die Oxidation verschiedener Enzyme im menschlichen Körper oxidativen Stress verursachen. Oxidativer Stress wird mit verschiedenen neurologischen und Atemwegserkrankungen wie Asthma in Verbindung gebracht (10).

Daher kann der Verzehr von Rotkohl nach Ablauf seines Haltbarkeitsdatums zu Magenkrämpfen, Übelkeit, Erbrechen oder Fieber führen, wodurch du dich schwach und niedergeschlagen fühlst.

Halte Rotkohl frisch!

Dieser umfassende Leitfaden enthält alles, was du wissen musst, von der Haltbarkeit von Rotkohl bis hin zu den Möglichkeiten, ihn im Gefrierschrank aufzubewahren. Nach gründlicher Recherche über seine Haltbarkeit und einer Analyse meiner Erfahrungen komme ich zu dem Schluss, dass man Rotkohl am besten innerhalb eines Monats verbraucht, um seine beste Qualität, seinen Geschmack und seine Frische zu erhalten, egal ob du einen Salat machst oder ihn zum Kochen verwendest.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Gerald und Usanna Stribling-MrCabbage und Familie-Austin Macauley Publishers; 2019

2.-

Walter Trupp, Dorota Trupp-Trupps‚ Wholefood Kitchen-Eat Well, Live Well, Feel Great-Melbourne University Publishing; 2012

3.-

Michael Greenwald-TheCruising Chef Cookbook-Paradise Cay Publications; 2010

4.-

M N H Jany, C Sarker, Md. Anisur Rahman Mazumder, Faisal Shikder-Effectof Storage Conditions on Quality and Shelf Life of Selected Winter Vegetables-Research Gate

5.-

Wim Jongen-Fruitand Vegetable Processing-Improving Quality-Elsevier Science; 2002

9.-

Erdosh George-Triedand True Recipes from a Caterer’s Kitchen-The Secrets of Great Foods-Strategic Book Publishing & Rights Agency (SBPRA); 2008

10.-

Fragen und Antworten-Was sind Salmonellen-Centers for Disease Control and Prevention; 2023

12.-

Pizzino, G., Irrera, N., Cucinotta, M., Palio, G., Mannino, F., Arcoraci, V., Squadrito, F., Altavilla, D., & Bitto, A-OxidativerStress: Schaden und Nutzen für die menschliche Gesundheit – Oxidative Medizin und zelluläre Langlebigkeit – National Library of Medicine; 2017