Wie lange ist die Aubergine haltbar? (+ Faktoren)

In diesem Artikel beantworten wir die Frage „Wie lange sind Auberginen haltbar?“, welche Faktoren dazu führen können, dass Auberginen verderben, wie man Auberginen lagert und woran man erkennt, dass sie verdorben sind

Wie lange sind Auberginen haltbar?

Die Haltbarkeit von rohen Auberginen beträgt 4 bis 5 Tage bei Zimmertemperatur. Wenn sie nicht im Kühlschrank aufbewahrt wird, sollte sie innerhalb von vier bis fünf Tagen verzehrt werden.

In Scheiben geschnittene Auberginen: Bei Zimmertemperatur werden sie nach etwa 30 Minuten oder mehr braun; sie sind noch genießbar, sehen aber vielleicht nicht mehr so gut aus.

Gekochte Auberginen: Sie können maximal zwei Stunden im Freien stehen gelassen werden, länger muss sie vor dem Verzehr gründlich inspiziert werden.

Wenn du Auberginen nicht innerhalb von ein oder zwei Tagen nach dem Kauf isst, kannst du sie im Kühlschrank aufbewahren. Auch wenn die Innentemperatur des Kühlschranks nicht der beste Ort ist, um Auberginen aufzubewahren, ist es trotzdem besser, wenn du sie nicht sofort verbrauchst, weil sie leicht verfaulen können.

Ganze rohe Auberginen: Frische, ungeschnittene Auberginen kannst du bis zu sieben Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wenn sie eingefroren und richtig gelagert werden, sind sie neun bis zwölf Monate haltbar. Achte auf Anzeichen von Verderb, wie weiche Stellen, ein schrumpeliges Aussehen oder einen unangenehmen Geschmack.

In Scheiben geschnittene Auberginen: Verwende die Aubergine innerhalb von 1 bis 2 Tagen, nachdem du sie in Scheiben geschnitten hast, um eine optimale Frische zu erreichen. Bevor du geschnittene Auberginen in den Kühlschrank legst, solltest du sie in Plastikfolie einwickeln oder in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Gekochte Auberginen: Gekochte Auberginen halten sich gut drei bis vier Tage im Kühlschrank, egal ob sie in einem Rezept oder als Reste verwendet werden. Wenn die Aubergine gekocht und abgekühlt ist, solltest du sie sofort im Kühlschrank aufbewahren. (1)

Warum wird die Aubergine nach 30 Minuten braun?

Wenn die Aubergine angeschnitten oder ihr Inneres freigelegt wird, werden Enzyme wie die Polyphenoloxidase aktiviert. Diese Enzyme helfen den phenolischen Verbindungen in der Aubergine, zu oxidieren und sich in Melanin, ein braunes Pigment, umzuwandeln. Für diese Reaktion wird Sauerstoff benötigt, der in der Luft vorhanden ist. Die offene Oberfläche der Aubergine oxidiert, wenn sie der Luft ausgesetzt ist, und erhält eine braune Farbe. (6)

Wie kann man das Braunwerden von geschnittenen Auberginen verhindern?

Es gibt ein paar Dinge, die du tun kannst, um die Bräunung von geschnittenen Auberginen zu stoppen oder zu verhindern:

  1. Sofortiges Garen: Wenn du die Aubergine sofort nach dem Schneiden kochst, ist das die beste Methode, um zu verhindern, dass sie braun wird. Die Enzyme, die die Bräunung verursachen, werden denaturiert, wenn die Lebensmittel gekocht werden.
  2. Saure Lösung: Du kannst den Bräunungsprozess von geschnittenen Auberginen verlangsamen, indem du sie in eine saure Lösung einlegst, z. B. Essig in Kombination mit Wasser oder Zitronensaft. Die Säure hilft dabei, die Aktivierung der Enzyme zu verhindern.
  3. Richtig lagern: Wenn du Auberginenscheiben nur für kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahren musst, bewahre sie in einem luftdichten Behälter auf. Der Bräunungsprozess wird durch die geringere Sauerstoffeinwirkung verlangsamt. (6)

Faktoren, die dazu führen können, dass Auberginen schneller verderben

Mehrere Faktoren können dazu führen, dass Auberginen schneller verderben. Wenn du diese Faktoren beachtest, kannst du das Risiko des Verderbens verringern und die Haltbarkeit deiner Auberginen verlängern. Hier sind einige wichtige Punkte, die du beachten solltest:

Faktoren Beschreibung
Temperatur

Die Temperatur beeinflusst die Auberginen. Wenn sie im Kühlschrank oder in einer anderen sehr kalten Umgebung aufbewahrt werden, können sie einen Kälteschaden erleiden, bei dem das Fruchtfleisch matschig wird und sich verfärbt. Werden sie jedoch in einer zu warmen Umgebung gelagert, wird ihr Verderben beschleunigt.

Wenn du mehrere Tage lang keine ganzen Auberginen verwendest, solltest du sie im Kühlschrank aufbewahren. Ansonsten lagerst du sie bei kühler Raumtemperatur. (2)

Feuchtigkeit

Zu viel Feuchtigkeit kann das Wachstum von Keimen und Schimmel auf der Oberfläche der Auberginen fördern, wodurch sie verderben können.

Lagere Auberginen, ohne sie vorher zu waschen. Auch in Plastiktüten kann sich Feuchtigkeit festsetzen. Verwende daher perforierte Tüten oder Behälter, damit die Luft durchströmen kann.

Lagerbedingungen

Lagere Auberginen nicht in der Nähe von Früchten, die Ethylen freisetzen, wie z.B. Tomaten und Bananen, da dies ihre Reifung und ihren Verderb beschleunigt. Bewahre diese Früchte getrennt von ihnen auf.

Vermeide es, Auberginen in versiegelten Behältern aufzubewahren, da eine gute Belüftung notwendig ist, um Feuchtigkeitsansammlungen zu vermeiden.

In Scheiben schneiden Die Haltbarkeit einer Aubergine wird erheblich verkürzt, wenn sie geschnitten wird. Um Verderb zu vermeiden, sollten geschnittene Auberginen so schnell wie möglich verwertet werden, am besten innerhalb von ein bis zwei Tagen.

Um Verunreinigungen bei der Verarbeitung zu vermeiden, solltest du diese Richtlinien befolgen:

  • Bevor du mit Auberginen oder anderen Lebensmitteln hantierst, wasche dir immer gründlich die Hände mit Wasser und Seife. Das verringert die Gefahr, dass Bakterien und andere Infektionen von deinen Händen auf das Lebensmittel gelangen.
  • Benutze desinfizierte und gründlich gereinigte Schneidebretter und Geräte zum Schneiden und Kochen. Wasche sie nach jedem Gebrauch in heißem Seifenwasser ab, um mögliche Verunreinigungen zu beseitigen.
  • Vermeide Kreuzkontaminationen, indem du deine Auberginen von rohem Fleisch und Eiern fernhältst, denn rohes Fleisch und Eier enthalten Krankheitserreger. (7)

Wie lagert man Auberginen?

Um zu verhindern, dass deine Auberginen beim Hantieren mit ihnen verderben, kannst du die folgenden Ratschläge beherzigen:

  1. Wenn du Auberginen kaufst, achte darauf, dass sie bunt, fest und glänzend sind. Vermeide Auberginen mit schwarzen Flecken, Falten oder stumpfer Haut. Nimm die Auberginen nach dem Kauf aus der Plastiktüte, denn das ist nicht die beste Art, sie zu lagern.
  2. Um die Frische der Auberginen für etwa zwei bis drei Wochen zu verlängern, solltest du sie in einer dunklen, kühlen Speisekammer bei etwa 10°C aufbewahren. Bewahre sie nicht unter extrem kalten Bedingungen auf.
  3. Nachdem sie in Scheiben geschnitten wurden, werden Auberginen in der Regel nach etwa einer halben Stunde braun, was sie weniger schmackhaft macht. Deshalb solltest du geschnittene Auberginen nicht lagern.
  4. Ganze Auberginen verlieren ihre Festigkeit und werden beim Auftauen matschig. Wenn du die Auberginen länger frisch halten willst, solltest du sie zuerst blanchieren und dann einfrieren. Beim Blanchieren werden die Lebensmittel in kochendes Wasser getaucht und anschließend schnell in Eiswasser abgekühlt. Durch das Blanchieren werden die Enzyme der Auberginen, die die Oxidation verursachen, abgebaut. (6)
  5. Alternativ können gekochte Auberginen nach der Zubereitung zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Da Auberginen leicht zu Druckstellen neigen, solltest du keine schweren Gegenstände auf sie legen. Um sie in guter Form und Qualität zu halten, bewahre sie in einer einzigen Lage auf.

Kann man Auberginen einfrieren, um ihre Haltbarkeit zu verlängern?

Wenn du übermäßig viele Auberginen hast und nicht vorhast, sie zu kochen, kannst du sie einfrieren, um ihre Qualität zu erhalten. Dazu musst du sie zunächst vorbereiten.

  • Um die Farbe und den Geschmack der Auberginen zu erhalten, blanchierst du die Scheiben oder Würfel vor dem Einfrieren etwa 4 Minuten in kochendem Wasser und tauchst sie dann in Eiswasser, um eine schnelle Abkühlung zu erreichen. Durch das Blanchieren wird das Enzym Polyphenoloxidase inaktiviert, das die Bräunung und den Verfall der Auberginen verursacht.
  • Füge ½ Tasse frischen oder in Flaschen abgefüllten Zitronensaft hinzu. Lass die Auberginenscheiben vier Minuten in der Mischung aus Zitronensaft und Wasser ziehen. Zitronensaft enthält Ascorbinsäure, die ein Antioxidans ist und das Braunwerden beim Einfrieren verhindert.
  • Tupfe die Stücke trocken, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen, lege sie auf ein Backblech, friere sie ein und lege sie dann in einen Gefrierbeutel. So bleiben der Geschmack und die Konsistenz der Auberginen erhalten. (4)

Woran erkennt man, dass die Aubergine verdorben ist?

Um verdorbene Auberginen zu erkennen, musst du mit deinen Sinnen nach visuellen und sensorischen Hinweisen suchen. Die folgenden Anzeichen können dir dabei helfen, festzustellen, ob eine Aubergine verdorben ist:

  1. Schrumpfung oder Faltenbildung: Pilze, vor allem Aspergillus und Cladosporium, sowie Bakterien zersetzen die Zellstruktur der Auberginen und verursachen übermäßige Falten oder Schrumpelungen auf der Schale, die auf Verderb und Austrocknung hinweisen. Eine frische Aubergine muss glatt und fest sein. Fühlt sich die Aubergine matschig oder weich an, hat sie wahrscheinlich zu faulen begonnen. (8)
  2. Verfärbung: Ein Pilz namens Sclerotinia sclerotiorum verursacht weiße Flecken auf der Oberfläche der Aubergine. Achte auf seltsame Farbveränderungen. Eine verdorbene Aubergine kann auch dunkle oder braune Flecken bekommen.
  3. Schleimigkeit: Leuconostoc-Bakterien scheiden eine Schleimschicht aus, die glitschig oder schleimig ist und ein deutliches Anzeichen für Verderb ist. Es wird empfohlen, die Aubergine wegzuwerfen, wenn die Oberfläche glitschig erscheint. (9)
  4. Schimmelbildung: Die Phytophthora-Fäule ist ein Wasserschimmel, der sich auf der Oberfläche und den Blättern der Aubergine ansiedelt und sie fleckig macht. Die Aubergine ist nicht mehr zum Verzehr geeignet, wenn du eine auffällige Schimmelbildung auf der Oberfläche bemerkst. (5)

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mehrere Faktoren dazu führen können, dass die Aubergine schneller verdirbt, und dass das Erkennen dieser Faktoren dazu beitragen kann, die Haltbarkeit des Gemüses zu verlängern. Wenn du weißt, wie lange Auberginen im Kühlschrank haltbar sind und dass sie auch eingefroren werden können, kann das helfen, Abfall zu vermeiden und die Qualität zu erhalten.

Diese Tipps helfen dir, deine Auberginen optimal zu nutzen, Lebensmittelabfälle zu vermeiden und ihre Frische für eine Vielzahl von kulinarischen Anwendungen zu nutzen.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References