Wie lange ist die Garzeit für 1 kg Roastbeef?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie lang ist die Garzeit für 1 kg Roastbeef? „mit einer eingehenden Analyse der richtigen Garzeit für 1 kg Roastbeef. Außerdem besprechen wir die Technik, wie man Rindfleisch mit leckeren Rezepten saftiger macht.

Wie lange ist die Garzeit für 1 kg Roastbeef?

Die Garzeit für ein 1 kg schweres Roastbeef beträgt 40 Minuten, während die Garzeit für ein 1 kg schweres Roastbeef 50 Minuten beträgt. 1 kg Rindfleisch ohne Knochen reicht für vier Personen und 1,5 kg für etwa sechs Personen, also 200-300 g pro Person. 

Können wir das Fleischstück während des Bratens mit Folie abdecken?

Bedecke es während des Bratens nicht mit Folie. Wenn du das Roastbeef aus dem Ofen nimmst, kannst du es vor dem Tranchieren mit Folie abdecken. So kann sich der Bratensaft verteilen und verhindert, dass er beim Schneiden ausläuft (und das Fleisch trocken und enttäuschend wird).

Warum wird Roastbeef zäh?

Rindfleisch enthält viel Kollagen. Wenn du es bei hoher Temperatur brätst, wird die gesamte Feuchtigkeit herausgezogen. Wenn du es jedoch langsam erhitzt, löst sich das Kollagen auf und schmilzt, was die Zunge noch angenehmer macht.

Wie genießt man ein perfektes Roastbeef?

Verwende das Rindfleisch vor dem Kochen nicht direkt aus dem Kühlschrank. Für eine bessere Zubereitung und einen besseren Geschmack lass es zunächst mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen. Dann wasche das Fleisch mit Süßwasser, trockne es ein wenig ab und entferne dann die Haut mit einem scharfen Messer. Entferne nicht das ganze Fett, das für die Polster benötigt wird. Schneide es einfach vorsichtig rautenförmig ein.Vor dem Kochen werden keine Gewürze benötigt, füge danach grobes Meersalz und frisch gemahlenen Pfeffer hinzu. Ab in die gusseiserne Pfanne, die gerade glühend heiß ist.

Langsam bei etwa 140°F backen (keine Umluft, sonst trocknet es aus!). Vergiss nicht, das Fleischthermometer mitzubringen! Weitere Informationen über den Fertigstellungsgrad findest du im Abschnitt oben. Schneide das Roastbeef nicht sofort nach dem Garen auf: Ja, es riecht wunderbar, aber warte ein paar Minuten; das Roastbeef muss noch gut 15 Minuten ruhen, damit sich die Säfte im Inneren sammeln können und die Feuchtigkeit im Fleisch bleibt.

Wie machst du das Fleisch zart und weich?

Einfache Methoden, um dein Fleisch weich zu machen

  1. Nutze den Fleischklopfer. Die Verwendung eines Fleischklopfers ist ein schnelles und unkompliziertes Verfahren.
  2. Würze das Fleisch mit grobem Salz und Pfeffer.
  3. Die Marinade ist säurehaltig.
  4. Fruchtpüree als Marinade.
  5. In einer Pfanne langsam kochen.
  6. Kochen auf dem Grill.

Macht Essig das Rindfleisch zart?

Ja, das ist hilfreich. Essig und Zitronensaft sind sehr effektiv, um das Fleisch zart zu machen. Denn seine saure Eigenschaft bricht das Kollagen und die Proteine im Fleisch auf diese Weise auf. Wenn die Säure die Proteine aufbricht, kann sich ein loses Protein mit einem anderen verbinden und Flüssigkeit im Fleisch einschließen, wodurch es saftig und weich wird.

Rezept

  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Stängel Thymian
  • 4 Stängel Rosmarin
  • 1 Teelöffel farbiger Pfeffer
  • 4 Esslöffel Olivenöl1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 kg Roastbeef1 El Butter
  • 1 Prise Salz1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)

Vorbereitung

Zuerst schälst du den Knoblauch und hackst ihn zusammen mit Thymian und Rosmarin. Dann legst du das Rindfleischstück in Olivenöl ein, fügst einige Kräuter wie Knoblauch, Senf und Honig hinzu und lässt es 1 Stunde und 20 Minuten bei Zimmertemperatur stehen. Dann nimmst du das Fleischstück aus dem Olivenöl und trocknest es ein wenig ab. Dann brate das Fleisch in einer Pfanne mit Butter für 3 Minuten auf jeder Seite. Lege das Roastbeef auf ein Backblech und begieße es mit der Marinade. 

Gare das Roastbeef im 100-Grad-Ofen etwa 90 Minuten lang (bis eine Kerntemperatur von 58-59 Grad erreicht ist = medium done). Nimm das Roastbeef aus dem Ofen, wickle es in Alufolie und lass es 15 Minuten lang ruhen, bevor du es gegen die Faser in 0,5 cm dicke Scheiben schneidest und auf einem warmen Teller servierst.

Ein anderes Rezept

Zutaten

Portionen

  • 1 ½ kg Roastbeef
  • 3 Knoblauch, gehackt
  • 2 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
  • ⅛ LiterRotwein, trockener
  • ¼ Liter Brühe
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Esslöffel Senföl

Salze und pfeffere den Braten und bestreiche ihn mit Senf.

Erhitze das Öl in einem Bräter und brate den Braten von allen Seiten an. Dann mit dem Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Wenn der Wein fast vollständig eingekocht ist, gib die Knoblauchzehen und die Zwiebeln hinzu und koche sie mit.

Gib die Brühe hinzu, wenn sie leicht gebräunt sind. In einem Topf mit Deckel für 2 Stunden bei 180 ° C Ober-/Unterhitze in den Ofen stellen. Kontrolliere regelmäßig und füge bei Bedarf mehr Wasser hinzu. Zum Schluss kannst du die Soße mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Sie passt hervorragend zu Kartoffelklößen und Rotkohl.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Was ist der Unterschied zwischen dem Stück des Bürgermeisters und gekochtem Rindfleisch?

Was sind Rinderbäckchen?

Wie lange brauchen die Rinderrouladen?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie lang ist die Garzeit von 1 kg Roastbeef? „mit einer eingehenden Analyse der richtigen Garzeit für 1 kg Roastbeef. Außerdem haben wir mit leckeren Rezepten erklärt, wie man Rindfleisch saftiger macht.

Zitat

https://www.chefkoch.de/rezepte/179991078060438/Rinderbraten-ganz-einfach.html

https://www.tegut.com/rezept/das-beste-roastbeef-aller-zeiten.html

https://beilerei.com/rezepte-wissen/rezepte-zubereitung/roastbeef-braten-5-moeglichkeiten-auf-einen-blick

https://www.xn--hofstdter-z2a.at/roastbeef-zubereiten/

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.