Wie lange ist Dosenbrot haltbar? (Tipps zur Lagerung)

In diesem Artikel verraten wir dir, wie lange Dosenbrot haltbar ist. Außerdem gehen wir auf Faktoren ein, die die Haltbarkeit beeinflussen, auf Methoden, um die Haltbarkeit zu verlängern, und auf Anzeichen für den Verderb.

Wie lange ist Dosenbrot haltbar?

Ungeöffnetes Dosenbrot kann bis zu 10 Jahre haltbar sein (1, 17). Brot aus der geöffneten Dose kann sich bei Zimmertemperatur 5-7 Tage lang halten.

Dieses Brot ist länger haltbar als normales Brot, weil es unter streng kontrollierten Bedingungen und mit Verfahren hergestellt wird, die die Lebensmittelsicherheit des Produkts gewährleisten, denn es soll ja viel länger gelagert werden, und auch der Zusatz von Konservierungsstoffen trägt dazu bei.

Brot, das zu Hause gebacken und konserviert wird, ist dagegen viel kürzer haltbar und birgt viele Risiken für die Lebensmittelsicherheit, da die Küche zu Hause weniger kontrolliert ist und es viele Verunreinigungsquellen geben kann. (18, 19)

Clostridium botulinum ist einer der größten Risikofaktoren bei der Herstellung von selbstgebackenem Dosenbrot, denn es ist hochgiftig für die menschliche Gesundheit und kann schon bei geringer Belastung tödlich sein. (18, 19, 20)

Was ist Dosenbrot?

Dosenbrot ist, wie der Name schon sagt, ein Brot, das im Handel in einer Dose oder einem Behälter erhältlich ist. Es kann Weiß- oder Schwarzbrot sein, ähnlich wie normales Brot, aber es wird als Brotlaib geliefert und kann die runde Form und die Rillen der Dose annehmen, falls welche vorhanden sind.

Das Dosenbrot stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten, ist aber inzwischen in verschiedenen Teilen der Welt zu finden, darunter auch im asiatischen Land Japan, wo es in den dort weit verbreiteten Verkaufsautomaten zu finden ist. Außerdem ist Dosenbrot aufgrund seiner Haltbarkeit in vielen Ländern ein Bestandteil der Rationierungsmahlzeiten.

Auch die Konsistenz und der Geschmack des Brotes können je nach Region variieren. Das Dosenbrot in den Vereinigten Staaten stammt meist von einer bestimmten Marke und ist in der Regel dicht, feucht und mit Melasse gesüßt. Das japanische Dosenbrot hingegen ist locker und luftig und hat eine leichte Süße.

Welche Faktoren beeinflussen die Haltbarkeit von geöffnetem Dosenbrot?

Sobald die Dose geöffnet wird und das Brot nicht mehr unter dem Schutzschild der Dose liegt, kann die Qualität des Brotes durch Umwelteinflüsse beeinträchtigt werden. Denn die Luft kann ein Oxidationsmilieu für das Brot schaffen und auch günstige Wachstumsbedingungen für aerobe Mikroorganismen bieten, die das Brot verderben können. (2, 3)

Die Exposition gegenüber der Umwelt ist eine offensichtliche Exposition gegenüber den im Brot vorhandenen Mikroben und Sporen, die der sicherste und schnellste Weg sind, um schimmeliges Brot zu bekommen. Die Pilze im Brot produzieren Mykotoxine, die für die menschliche Gesundheit äußerst schädlich sind, wenn sie eingeatmet oder gegessen werden. (4, 5)

Mykotoxine können schwerwiegende Probleme wie Magenverstimmungen, Durchfall, Erbrechen und ein geschwächtes Immunsystem verursachen. In sehr extremen Fällen können sie auch zu Immunstörungen, verschiedenen Krebsarten und in einigen Fällen sogar zu genetischen Mutationen führen und in seltenen Fällen sogar tödlich sein. (7, 8, 9, 10)

Übermäßige Feuchtigkeit ist auch ein großer Feind, wenn es um die Haltbarkeit des Brotes geht, denn Feuchtigkeit macht das Brot nicht nur matschig und unangenehm, sondern bietet auch einen hervorragenden Nährboden für Mikroben und Pilze. (11)

Bei Brot, das sich noch in der Dose befindet, kann übermäßige Feuchtigkeit auch den Verfall und das Rosten der Dose selbst in Gang setzen, wodurch das Brot im Inneren durchsickert und zu einem gefährlichen Material für den Verzehr wird. (12, 13)

Wie kann man die Haltbarkeit von Brotkonserven verlängern?

Geöffnete Brotkonserven können bei Zimmertemperatur gelagert werden, solange sie an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden, ohne dass die Gefahr des Verderbens besteht.

Allerdings sollte das geöffnete Dosenbrot in einem luftdicht verschlossenen Beutel gelagert werden, um seine Haltbarkeit zu verlängern und es vor Luft und anderen Verunreinigungen zu schützen, die seinen Qualitätsverfall beschleunigen könnten. (14, 15, 16)

Das Brot kann auch in einer luftdichten Tüte oder einem luftdichten Behälter gekühlt werden, was seine Haltbarkeit um weitere 3 bis 5 Tage verlängern kann.

In extremen Fällen kann das Brot auch eingefroren werden. Dazu wickelt man es fest in eine mehrlagige Plastik- oder Aluminiumfolie ein, damit keine Luft oder Feuchtigkeit eindringen kann, gibt es in einen luftdichten Behälter und friert es bis zum Gebrauch ein. Das Brot hält sich im Gefrierschrank 4-6 Monate.

Das gefrorene Brot kann bei Zimmertemperatur aufgetaut werden. Sobald das Brot vollständig Zimmertemperatur erreicht hat, kannst du es im Ofen aufwärmen/aufbacken, um es verzehrfertig zu machen.

Wie erkenne ich, ob das Brot aus der Dose schlecht geworden ist?

Bei ungeöffnetem Dosenbrot können Anzeichen von Undichtigkeiten oder übermäßiger Feuchtigkeit an der Dose die Sicherheit des Brotes im Inneren gefährden. Anzeichen von Rost auf der Dose sind ebenfalls ein deutliches Zeichen dafür, dass das Brot im Inneren durch diesen Rost und die Auslaugung des Dosenmaterials verunreinigt sein könnte. Ein solches Brot sollte sofort von anderen Dosen und Regalbestandteilen entfernt und sicher entsorgt werden.

Bei geöffneten Brotdosen sollte jeglicher Schimmelbefall das Brot für den Verzehr unsicher machen. Auch schlecht riechendes Brot sollte nicht verzehrt werden. Auch deutliche Geschmacksveränderungen sollten ein Hinweis auf verdorbenes Brot sein. Ein Brot, das zu hart oder zu bröckelig ist, ist ebenfalls ungenießbar, weil es nicht mehr genießbar ist.

Welche Risiken birgt der Verzehr von Dosenbrot?

Wie bereits erwähnt, ist eines der größten Risiken von Dosenbrot die Kontamination mit Clostridium botulinum und dessen Toxizität. Bei kommerziell hergestelltem Dosenbrot ist das ein erhebliches Risiko, aber bei den selbst gebackenen Varianten ist es eines der größten Risiken. (18, 19, 20)

Clostridium botulinum produziert ein Neurotoxin, das beim Menschen Botulismus (eine neuromuskuläre Lähmungskrankheit) hervorruft und Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Ptosis, Dysphonie, Konzentrationsschwäche, Doppeltsehen, Muskelschwäche, Lungen- und Herzlähmung und sogar den Tod verursacht. (21, 22, 23, 24)

In den letzten Jahren wurden in verschiedenen Teilen der Welt mehrere Fälle von Botulismusausbrüchen gemeldet, die auf mit Clostridium botulinum kontaminierte selbstgebackene Brotkonserven zurückzuführen waren und bei denen Hunderte von Menschen an den Folgen litten. (24, 25, 26)

Es ist ratsam, auf Nummer sicher zu gehen und zu versuchen, die Sicherheit von selbst gebackenem Dosenbrot zu gewährleisten, wenn es gebacken werden soll, ansonsten können die im Handel erhältlichen sichereren Optionen genossen werden.

Fazit

In diesem Artikel haben wir die Frage „Wie lange ist Dosenbrot haltbar“ beantwortet. Außerdem haben wir die Fragen „Was ist Dosenbrot?“, „Wie kann man es essen?“, „Welche Faktoren beeinflussen seine Haltbarkeit?“ und „Wie kann man sie verlängern?“ beantwortet.

Aufgrund seiner längeren Haltbarkeit ist Dosenbrot eine gute Alternative zu normalem Brot, wenn man weit weg reist und keinen schnellen Zugang zu Märkten hat, oder in Not- und Krisenzeiten, wenn die Gefahr besteht, dass Lebensmittel verdorben sind, bevor sie verzehrt werden.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

2.-

Calligaris S, Pieve SD, Kravina G, Manzocco L, Nicoli CM. Vorhersage der Haltbarkeit von Brotstangen anhand von Oxidationsindizes: eine Validierungsstudie. Journal of food science. 2008 Mar;73(2):E51-6.

3.-

Jensen S, Oestdal H, Clausen MR, Andersen ML, Skibsted LH. Oxidative Stabilität von Vollkornbrot während der Lagerung. LWT-Lebensmittelwissenschaft und -technologie. 2011 Apr 1;44(3):637-42.

4.-

Pateras I. Brotverderb und Staling. InTechnology of breadmaking 1998 (S. 240-261). Springer, Boston, MA.

5.-

Legan JD. Schimmelpilzverderb von Brot: Das Problem und einige Lösungen. International Biodeterioration & Biodegradation. 1993 Jan 1;32(1-3):33-53.

6.-

Reddy KR, Salleh B, Saad B, Abbas HK, Abel CA, Shier WT. Ein Überblick über die Mykotoxinkontamination in Lebensmitteln und ihre Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Toxin Reviews. 2010 Mar 1;29(1):3-26.

7.-

Ahmed Adam MA, Tabana YM, Musa KB, Sandai DA. Auswirkungen verschiedener Mykotoxine auf den Menschen, das Zellgenom und ihre Beteiligung an Krebs. Oncology Reports. 2017 Mar 1;37(3):1321-36.

8.-

da Rocha ME, Freire FD, Maia FE, Guedes MI, Rondina D. Mykotoxine und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier. Lebensmittelkontrolle. 2014 Feb 1;36(1):159-65.

9.-

Bryden WL. Mykotoxine in der Nahrungskette: Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Asia Pacific journal of clinical nutrition. 2007 Apr 1;16(S1):95-101.

10.-

Omotayo OP, Omotayo AO, Mwanza M, Babalola OO.Prävalenz von Mykotoxinen und ihre Folgen für die menschliche Gesundheit. Toxikologische Forschung. 2019 Jan;35:1-7.

12.-

Ansari FA, Siddiqui YS, Quraishi MA. Korrosion von Zinndosen und ihre Verhinderung: A review. International Journal of Corrosion and Scale Inhibition. 2019;8(4):816-34.

13.-

Mannheim C, Passy N, Brody AL. Innenkorrosion und Haltbarkeit von Lebensmitteldosen und Methoden zur Bewertung. Critical Reviews in Food Science & Nutrition. 1983 Oct 1;17(4):371-407.

14.-

KÜCHE IH. Sichere Kochpraktiken und Lebensmittelsicherheit in der heimischen Küche und im Essensbetrieb. Lebensmittelsicherheit im 21. Jahrhundert: Public Health Perspective. 2016 Sep 28:373.

15.-

Miller RC, Kolshorn A, Wiegand EH. Einfrieren von gekochten und zubereiteten Lebensmitteln.

17.-

Kirejczyk HJ, Chevalier W, Edelman B, Decareau RV. Eine Systemanalyse der Feldbrot- und Bäckereianforderungen der Armee.

19.-

Brennand CP. Sicherheit von Dosenbroten. Safety. 2000;1:1-2000.

20.-

Aramouni FM, Kone KK, Craig JA, Fung DY. Wachstum von Clostridium sporogenes PA 3679 in hausgemachten Schnellbroten aus der Dose. Journal of food protection. 1994 Oct 1;57(10):882-6.

21.-

Lund BM, Peck MW. Clostridium botulinum. Guide to foodborne pathogens. 2013 Aug 30:91-111.

22.-

Peck MW. Biologie undgenomische Analyse von Clostridium botulinum. Advances in microbial physiology. 2009 Jan 1;55:183-320.

23.-

Hauschild AH. Clostridium botulinum. Foodborne bacterial pathogens… 1989:111-89.

24.-

Pal M, Mulu S, Adugna F, Alemu J. Lebensmittelkonserven und Botulismus. Beverage and Food World. 2014;41(9):25-7.

25.-

Sobel J, Tucker N, Sulka A, McLaughlin J, Maslanka S. Lebensmittelbedingter Botulismus in den Vereinigten Staaten, 1990-2000. Neu auftretende Infektionskrankheiten. 2004 Sep;10(9):1606.