Wie lange ist ein Rumpsteak haltbar? (3 Tipps zur Lagerung)

Das Rumpsteak ist ein Teilstück von Rindfleisch. Das Rumpsteak ist der Bereich zwischen Keule und Kinn eines Rindes, der bis zum Steißbein reicht. Die Haltbarkeit von Rumpsteak wird hauptsächlich durch die Verpackung und Lagerung bestimmt.

Wie lange ist ein Rumpsteak haltbar?

Die Haltbarkeit von rohem Rumpsteak beträgt 3-7 Tage in einem Kühlschrank mit normaler luftdurchlässiger Verpackung. Die Haltbarkeit eines Lebensmittels ist die Zeit zwischen dem Verpacken und dem Zeitpunkt, an dem es zum Verzehr geeignet ist. Sie wird dadurch bestimmt, wie lange der Geschmack, die Farbe, der Nährwert und die Beschaffenheit des Rumpsteaks zum Zeitpunkt der Herstellung intakt bleiben.

Die Farbe des Rumpsteaks wird leuchtend kirschrot, wenn das Myoglobin im Rumpsteak mit dem Sauerstoff in der Luft interagiert. Diese leuchtend rote Farbe ist das erwünschte Merkmal und wird als Ausblühen des Rindfleischs bezeichnet. Je nachdem, wie lange das Steak der Luft ausgesetzt ist, hat diese Farbe unterschiedliche Schattierungen. Die ursprüngliche Farbe von Myoglobin ist tiefrot. Die Farbe färbt sich violett, wenn Myoglobin nicht mit Sauerstoff reagieren darf.

Die Haltbarkeit von gekochtem Rumpsteak beträgt 3-4 Tage, wenn es bei 4°C gekühlt wird. Die Kühlung verlangsamt das Bakterienwachstum, kann es aber nicht verhindern. Deshalb ist es besser, gekochtes Rumpsteak innerhalb von 3-4 Tagen nach der Kühlung zu verzehren.

Welche Faktoren beeinflussen die Haltbarkeit von Rumpsteak?

Die Haltbarkeit von Rumpsteaks variiert je nach Verpackungstechnik.

Einige der praktizierten Verpackungstechniken sind folgende:

a. Vakuumverpackung (frisch): Bei diesem Verfahren wird das Steak in Beuteln oder Beuteln verpackt, die sehr wenig Sauerstoff und Feuchtigkeit durchlassen. Die Luft wird mit einer Vakuumpumpe aus den Beuteln gesaugt und die Öffnung wird heiß versiegelt. Durch den geringeren Sauerstoff- und Feuchtigkeitsgehalt wird das Wachstum von kontaminierenden Bakterien auf deinem Steak eingeschränkt.

Vakuumverpacktes frisches Rindfleisch hat eine Haltbarkeit von 35-45 Tagen.

b. Vakuumverpackung (gefroren): Diese Technik gewährleistet eine sehr lange Haltbarkeit des Fleisches. Untersuchungen zeigen jedoch, dass vakuumverpacktes, gefrorenes Fleisch innerhalb von 12 Monaten nach dem Verpacken verzehrt werden sollte, um eine gute Qualität beim Verzehr zu gewährleisten.

c. Luftdurchlässige Umverpackung: Dies ist die gängigste und wirtschaftlichste Art, Fleisch zu verpacken, bei der das geschnittene Fleisch auf saugfähige Unterlagen gelegt wird, die auf Schaumstoffschalen platziert sind. Die Schalen sind mit einer durchsichtigen Folie bedeckt. Bei dieser Methode kann Sauerstoff mit dem Fleisch in Berührung kommen, wodurch sich das Myoglobin der Rindermuskeln von tiefrot in das gewünschte leuchtende Kirschrot verwandelt.

Diese Technik gewährleistet eine Haltbarkeit von 3-7 Tagen für zerkleinertes oder ganzes Muskelfleisch. Das gemahlene Rindfleisch ist weniger lange haltbar.

d. Verpackung mit hohem Sauerstoffgehalt: Dies ist ebenfalls eine sehr beliebte Methode zum Verpacken von Rindfleisch. Bei diesem Verfahren wird ein hoher Sauerstoffgehalt in einen Beutel gepumpt (ca. 80% des Beutels). Der Rest (20%) ist mit Kohlendioxid gefüllt. Der vorhandene Sauerstoff reagiert mit dem Myoglobin im Rindfleisch und erzeugt die charakteristische leuchtend kirschrote Farbe. Das Kohlendioxid hemmt das Wachstum von kontaminierenden Bakterien im Fleisch.

Bei diesem Verfahren ist Rinderhackfleisch 10-14 Tage und ganzes Rindfleisch bis zu 12-16 Tage haltbar.

e. Sauerstoffarme Verpackung: Bei dieser Technik werden die Verpackungen mit modifizierter Atmosphäre (MAPs) mit 69,6% Stickstoff, 30% Kohlendioxid und 0,4% Kohlenmonoxid gefüllt. Das Myoglobin reagiert mit Kohlenmonoxid und erzeugt die gewünschte leuchtend kirschrote Farbe. Bei einem anderen Verfahren wird kein Kohlenmonoxid, sondern nur 70% Stickstoff und 30% Kohlendioxid verwendet. Dabei wird das Rindfleisch durch die Bildung von Desoxymyoglobin violett gefärbt.

Diese Technik gewährleistet eine Haltbarkeit von 28-35 Tagen bei Verpackungen mit Kohlenmonoxid und 25-35 Tagen ohne Kohlenmonoxid.

Die Verpackungen oder Beutel, die zum Verpacken verwendet werden, heißen MAPs, was für Modified Atmosphere Packaging steht.

Andere Faktoren, die die Haltbarkeit von Rumpsteaks beeinflussen, sind:

a. Das verantwortliche Personal muss beim Schneiden und Verpacken des Rumpsteaks die richtigen Hygienemaßnahmen einhalten.

b. Im Einzelhandelsgeschäft, in dem das Rindfleisch verkauft wird, sollten eine angemessene hygienische Umgebung und eine optimale Temperatur gewährleistet sein.

c. Es sollte sichergestellt werden, dass das Tier, von dem das Rumpsteak geschnitten wird, gesund ist.

d. Das Marinieren von Steaks erhöht die Haltbarkeit von Steaks. Die säurehaltige Marinade mit Zitronensaft oder Essig macht das Steak nicht nur zart, sondern verhindert auch das Wachstum von Mikroben auf dem Steak.

Wie lagert man Rumpsteak richtig?

Tipp 1: Es muss sichergestellt werden, dass beim Verpacken keine kontaminierenden Bakterien mit dem Steak in Kontakt kommen.

Tipp 2: Beim Umgang mit Rumpsteak sollte auf Hygiene geachtet werden.

Tipp 3: Untersuchungen zeigen, dass die Einhaltung der optimalen Temperatur entscheidend dafür ist, Rumpsteak richtig zu lagern, ohne dass es verdirbt.

Tipp 4: Das Einfrieren verlängert die Haltbarkeit von Rumpsteak. Die optimale Temperatur für die Lagerung von Rumpsteak liegt zwischen 2°C und 4°C. Es ist besser, wenn das Steak in einer Schüssel auf der unteren Ablage des Kühlschranks aufbewahrt wird. Auf der unteren Ablage des Kühlschranks ist die Temperatur ideal, um das Steak in gutem Zustand zu halten.

Woran erkennt man verdorbenes Rumpsteak?

Tipp 1: Achte beim Kauf deines Steaks sorgfältig auf das Verfallsdatum auf der Verpackung.

Tipp 2: Wenn dein Steak beim Öffnen der Verpackung einen schlechten Geruch verströmt, ist es nicht zum Verzehr geeignet. Verdorbenes Fleisch verströmt einen stechenden Geruch nach Ammoniak.

Tipp 3: Wenn die Oberfläche des Fleisches bei Berührung schleimig aussieht, ist es nicht zum Verzehr geeignet. Das bedeutet, dass sich Bakterien auf dem Fleisch angesiedelt haben.

Was verursacht den Verderb bei Rumpsteak?

Das Wachstum von Pseudomonas und Milchsäure produzierenden Bakterien (LAB) auf Rumpsteaks ist die Hauptursache für deren Verderb. Pseudomonas-Infektionen treten bei Rumpsteaks auf, die in einer sauerstoffreichen Umgebung gelagert werden, und LABs wachsen auf Rumpsteaks, wenn sie in Vakuumverpackungen gelagert werden. Pseudomonas bildet eine Schleimschicht auf dem Fleisch.

Neben dem mikrobiellen Verderb können Rumpsteaks auch chemisch verdorben werden, ohne dass Mikroben beteiligt sind. Das Phänomen, dass Fleisch durch Oxidation verdirbt, wird chemischer Verderb von Fleisch genannt. Dabei werden die Lipide des Fleisches durch die Einwirkung von Licht, Sauerstoff und die Temperatur (bei Lagerung bei einer höheren als der gewünschten Temperatur), bei der das Rumpsteak gelagert wird, oxidiert. Dies führt zu einem schlechten Geschmack und einer veränderten Textur des Fleisches.

Was sind die schädlichen Auswirkungen des Verzehrs von verdorbenem Rindfleisch?

Wenn du verdorbenes Rindfleisch verzehrst, kann es zu Symptomen wie Durchfall und Erbrechen kommen, begleitet von Fieber. Dies ist auf die schädlichen Auswirkungen der Toxine zurückzuführen, die von den Bakterien auf dem rohen Steak produziert werden.

Fazit

Um köstliche, saftige Rumpsteaks zu genießen, solltest du darauf achten, dass sie nicht zu lange im Freien liegen und nicht richtig verpackt sind. Deshalb solltest du das Rumpsteak nach dem Kauf in Plastik einpacken und schnell aus dem Laden nach Hause gehen. Ich versuche, einen minimalen Abstand zwischen dem Kauf des Rumpsteaks und dem Einräumen in den Kühlschrank einzuhalten.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Robert J. Delmore Beef Shelf-life, California Polytechnic State University, San Luis Obispo

2.-

J Schweihofer, L Messing Handling, Using and Storing Beef, MSU Extension Bulletin E3228, 2014

3.-

EFSA BIOHAZ Panel (EFSA-Gremium für biologische Gefahren), 2016. Wissenschaftliches Gutachten über das Wachstum von Verderbnisbakterien bei der Lagerung und dem Transport von Fleisch. EFSA Journal 2016; 14(6):4523, 38 pp. doi:10.2903/j.efsa.2016.4523

4.-

iobhán McSharry, Leonard Koolman, Paul Whyte, Declan Bolton, The microbiology of beef from carcass chilling through primal storage to retail steaks, Current Research in Food Science, Band 4, 2021, Seiten 150-162, ISSN 2665-9271

5.-

Manzoor Ahmad Shah, Sowriappan John Don Bosco, Shabir Ahmad Mir, Plant extracts as natural antioxidants in meat and meat products, Meat Science, Volume 98, Issue 1, 2014, Pages 21-33, ISSN 0309-1740