Wie lange ist Obstkompott im Kühlschrank haltbar?

In diesem kurzen Artikel gehen wir auf die Frage ein: „Wie lange kann man Obstkompott im Kühlschrank aufbewahren? „und diskutieren über die Auswirkungen von Hitze auf Obst und darüber, ob es gut ist, Obst zu kochen oder nicht.

Wie lange ist Obstkompott im Kühlschrank haltbar?

Kühlschrank: 3 Tage

Gefrierschrank: 6 Monate

Wie man Obstkompott verwendet:

Ein großer Teil der natürlichen Flüssigkeit in den Früchten verdampft. Lasse das Obst kochen, bis es etwas eingedickt ist. Granola, Müsli, Pfannkuchen, Chia-Pudding und Joghurt lassen sich gut mit Obstkompott kombinieren. 

Eine der schwierig zu klärenden Fragen ist, ob es eine richtige Art gibt, sie zu verzehren: gekocht oder roh?

Die Wahrheit ist, dass die Antwort nicht endgültig ist. Es gibt Fälle, in denen sich das Kochen auf die Nährstoffe der Früchte auswirkt, indem es sie reduziert, und es gibt Beispiele, in denen das Kochen die Nährwerte der Früchte verbessern kann.

Ob eine Frucht besser ist, wenn sie roh oder gekocht gegessen wird, hängt von mehreren Faktoren ab: von der Zubereitungsmethode und vor allem von den spezifischen Nährstoffen, die du suchst oder brauchst.

Unterschiedliche Zubereitungsarten bieten Vor- und Nachteile. Deshalb ist es wichtig, die richtigen Zubereitungstechniken anzuwenden, um die natürliche Güte der Lebensmittel hervorzuheben. Besser verstehen lernen:

Welche Auswirkungen hat Hitze auf die Zubereitung von Lebensmitteln?

Hitze kann an und für sich Nährstoffe zerstören, aber die Art und Weise, wie du sie einsetzt, kann einen großen Unterschied machen. Wasserlösliche Vitamine B, C und andere Phytonährstoffe in Obst und Gemüse Die Chemikalien können durch Kochen entfernt werden, vor allem wenn die Kochflüssigkeit verworfen wird.

Andere Nährstoffe, wie die Vitamine K, D und E, sind fettlöslich (fettlöslich). Wenn du z. B. Grünkohl oder Spinat in Öl kochst, werden die Vitamine durch das Öl aufgespalten und die gesundheitlichen Vorteile gehen verloren.

Vitamin C, das in Obst und Gemüse enthalten ist, ist hitze-, licht- und luftempfindlich sowie wasserlöslich, weshalb seine Konzentration beim Kochen schnell abnimmt. Wenn du versuchst, Vitamin C zu konservieren, solltest du daher

Denn: gekochte oder rohe Früchte?

Auch hier hängt die Antwort davon ab, welche Nährstoffe du aus deinem Obst gewinnen willst.

Ein Beispiel: Wie bereits erwähnt, enthalten die meisten Früchte eine hohe Konzentration an Vitamin C, da sie roh verzehrt werden, besonders wenn sie frisch gepflückt sind. Vitamin C wird durch Hitze und den Kontakt mit der Außenwelt abgebaut. Mineralien, Antioxidantien, Polyphenole und Vitamine sind alle in rohem Obst enthalten. 

Durch das Kochen wird der natürliche Zucker in den Früchten konzentriert, wodurch sie süßer und verlockender werden. Da Früchte hauptsächlich aus Wasser bestehen, konzentriert das Kochen den natürlichen Zucker in ihnen und macht sie so süßer und verlockender. 

Die Flüssigkeit, die zum Kochen der Früchte verwendet wird, ist unglaublich gesund und wohltuend (wenn auch nicht, wenn du mit zugesetztem Zucker gekocht hast).

Der Akt des Auswuchtens

Kalorien, Fett und Natrium sind in Obst und Gemüse von Natur aus niedrig. Beim Kochen können je nach Rezept Fett, Kalorien, Zucker und Salz hinzukommen, aber das ist laut Solid nicht immer negativ, vor allem, wenn es sich um gesunde Fette wie Olivenöl handelt.

Diese Fette sind gut für das Herz und helfen bei der Aufnahme von fettlöslichen Nährstoffen wie den Vitaminen K, A, E und D.

Roh oder gekocht: Das hängt davon ab, was du essen willst oder brauchst, ein Beispiel:

Ein im Journal of Agriculture and Food Chemistry (2002) veröffentlichter Artikel berichtet, dass Tomaten, wenn sie gekocht werden, etwa dreimal so viel Lycopin enthalten, das wichtig ist, um das Risiko von Herzinfarkt und Prostatakrebs zu verringern. 

Durch das Kochen der Tomaten sank jedoch der Vitamin-C-Gehalt im Vergleich zu rohen Tomaten. Welcher Nährstoff aus der Tomate ist jetzt wichtiger für dich?

Was macht man mit übrig gebliebenem Obstkompott?

Kühle das eingekochte Obst im Kühlschrank. Friere es ein, wenn du es nicht innerhalb von zwei Tagen verbrauchen kannst.

Du kannst mit diesem einfachen Rezept gerne experimentieren. Während das Obst köchelt, kannst du andere Früchte mixen oder Zitronenschale, geriebenen frischen Ingwer, Zimt oder andere Aromen hinzufügen.

Fazit:

Dieser kurze Artikel befasst sich mit der Frage „Wie lange kann man Obstkompott im Kühlschrank aufbewahren? „und erörtert die Auswirkungen von Hitze auf Obst und ob es gut ist, Obst zu kochen oder nicht.

Referenzen:

https://www.gutefrage.net/frage/selbstgemachter-apfelkompott-wie-lange-im-kuehlschrank-haltbar
https://faq-qa.com/de/Q%26A/page=009d1cb45c67638821e809e50bd8a4e3
https://www.rund-ums-baby.de/forum/Apfelkompott-wie-lange-aufbewahren_3519262.htm

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert