Wie lange ist Sonnenblumenöl im Regal haltbar? (+Faktoren)

Sonnenblumenöl ist ein Pflanzenöl, das ich genauso gerne verwende wie einige von euch hier. Ich weiß noch, wie ich eine Flasche Sonnenblumenöl benutzte und sie im obersten Regal meines Schranks aufbewahrte. Nach einiger Zeit bemerkte ich, dass sich die Farbe meines Sonnenblumenöls veränderte, aber ich hatte keine Ahnung, was die Ursache dafür war. Ich wurde neugierig und beschloss, herauszufinden, was die Ursache für die Veränderung war und wie ich sie hätte verhindern können.

Ich fand einige interessante Fakten heraus, die ich mit euch teilen möchte, damit ihr wisst, was ihr bei der Lagerung eures Sonnenblumenöls zu erwarten habt. Im heutigen Artikel geht es um „Wie lange hält sich Sonnenblumenöl im Regal?“, einige Faktoren, die die Haltbarkeit beeinflussen, und die beste Art der Lagerung.

Wie lange ist Sonnenblumenöl im Regal haltbar?

Wie lange Sonnenblumenöl im Regal haltbar ist, hängt davon ab, ob es geöffnet oder ungeöffnet ist und wo es aufbewahrt wird. Ungeöffnetes Sonnenblumenöl kann an einem kühlen und dunklen Ort bis zu 2 Jahre und im Kühlschrank bis zu 3 Jahre haltbar sein.

Geöffnetes Sonnenblumenöl hält sich dagegen 6 Monate, wenn es kühl und dunkel gelagert wird, aber im Kühlschrank hält es sich bis zu einem Jahr, weil die Kühltemperatur die Oxidation verlangsamt.

Sonnenblumenöl ist eines der am häufigsten verwendeten Pflanzenöle zum Kochen, denn seine hellgelbe Farbe macht es zu einer guten Wahl, wenn es um Salatdressings geht.

Wenn es darum geht, wie lange sich Sonnenblumenöl im Regal hält, spielen noch einige andere Faktoren eine Rolle, die wir im Folgenden erörtern.

Welche Faktoren beeinflussen, wie lange Sonnenblumenöl haltbar ist?

Die chemische Zusammensetzung, die Verarbeitungsbedingungen und die Lagerbedingungen sind die wichtigsten Faktoren, die die Haltbarkeit von Sonnenblumenöl beeinflussen. Bei den Lagerbedingungen geht es darum, wie Licht, Luft, Feuchtigkeit und Temperatur das Sonnenblumenöl beeinflussen.

Die chemische Zusammensetzung des Sonnenblumenöls wirkt sich auf seine Haltbarkeit aus, denn die Art der enthaltenen Fettsäuren bestimmt, wie stabil das Öl ist. Sonnenblumenöl mit einem hohen Anteil an Ölsäure ist stabiler als Sonnenblumenöl mit einem hohen Anteil an Linolsäure.

Sonnenblumenöl besteht aus ungesättigten Fettsäuren, was es anfälliger für Oxidation macht, denn Untersuchungen haben ergeben, dass ungesättigte Fettsäuren einen hohen Anteil an Methylengruppen haben, die sie leicht oxidierbar machen(1).

Die Oxidation von Sonnenblumenöl führt zur Bildung von Hydroperoxiden, die durch Katalyse in Aldehyde und Ketone umgewandelt werden. Diese Aldehyde und Ketone sind für den Fehlgeschmack und das Aroma von ranzigem Sonnenblumenöl verantwortlich, das sich durch Verderb auszeichnet.

Das Enzym Lipoxygenase ist ein Enzym, das die Oxidation in Ölsaaten wie Sonnenblumen katalysiert. Wenn Sonnenblumenöl extrahiert und nicht raffiniert wird, verursacht die Lipoxygenase eine Oxidation, die zu einer verkürzten Haltbarkeit führt.

Das zeigt, dass die Verarbeitungsbedingungen für Sonnenblumenöl seine Haltbarkeit beeinflussen, denn wenn Sonnenblumenöl raffiniert wird, werden die Oxidationsprodukte der Lipoxygenase-Katalyse entfernt.

Luft und Licht sind Teil der Lagerbedingungen, die die Haltbarkeit von Sonnenblumenöl beeinflussen. Wenn du die Hinweise auf deinem verpackten Öl überprüfst, findest du dort meistens „Kühl und dunkel lagern“ oder „Vor Sonnenlicht schützen“.

Der Grund dafür ist, dass das Sonnenblumenöl bei Lichteinfall durch Photooxidation ranzig wird und verdirbt. Die Lagerung an einem kühlen und dunklen Ort verhindert und verlangsamt die Oxidation.

Luft enthält Sauerstoff, der bei unsachgemäßer Lagerung ebenfalls zur Oxidation des Sonnenblumenöls führt. Deshalb ist es immer ratsam, das Sonnenblumenöl nach dem Öffnen gut zu verschließen, um die Oxidation zu verhindern, die zum Ranzigwerden und Verderben führt.

Die Temperatur als Lagerungsbedingung wirkt sich auf die Haltbarkeit von Sonnenblumenöl aus, denn hohe Temperaturen führen zu einer verstärkten Oxidation des Sonnenblumenöls und damit zu Ranzigkeit.

Untersuchungen haben ergeben, dass Sonnenblumenöl, das bei 20°C und 35°C gelagert wurde, 281 Tage bzw. 91 Tage haltbar war. Wenn das Sonnenblumenöl jedoch bei 20°C im Dunkeln gelagert wurde, war es 1140 Tage haltbar(2).

Die Lagerung von Sonnenblumenöl unter nassen oder feuchten Bedingungen kann zu einer beschleunigten Oxidation führen und ein geeignetes Umfeld für das Wachstum von verderblichen Mikroben schaffen.

Was sind die richtigen Lagerbedingungen für Sonnenblumenöl?

  • Vor Sonnenlicht und Nässe schützen und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.
  • Halte das Sonnenblumenöl fest verschlossen, besonders wenn es geöffnet ist.
  • Stelle Sonnenblumenöl in den Kühlschrank, um die Oxidation zu verlangsamen.

Wie kann die Haltbarkeitsdauer von Sonnenblumenöl verlängert werden?

Um die Haltbarkeit von Sonnenblumenöl zu verlängern, sollte es unter optimierten Lagerbedingungen gelagert werden. Zu den optimierten Lagerbedingungen gehört in diesem Fall, dass das Sonnenblumenöl an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort gelagert wird, um Oxidation zu verhindern.

Sonnenblumenöl sollte fest verschlossen und bei niedrigen Temperaturen gelagert werden, am besten im Kühlschrank, um die Oxidation des Öls zu verlangsamen und seine Haltbarkeit zu verlängern.

Die Zugabe von Antioxidantien zum Sonnenblumenöl trägt zur Verlängerung der Haltbarkeit bei, da diese Antioxidantien das Ranzigwerden und andere Geschmacksveränderungen durch Oxidation verzögern oder verhindern.

Sonnenblumenöl enthält von Natur aus Antioxidantien wie Tocopherole, aber diese Antioxidantien gehen bei der Verarbeitung verloren. Untersuchungen haben ergeben, dass der Zusatz von Tocopherolen zu Sonnenblumenöl die Oxidationsstabilität(2) verbessert und die Haltbarkeit verlängert.

Salbeiextrakte können dazu beitragen, die Haltbarkeit von Sonnenblumenöl zu verlängern. Das ist möglich, weil Salbeiextrakte eine schützende Wirkung auf die oxidative Stabilität von Sonnenblumenöl haben(3). Thymol und Carvacol, die in Thymianöl enthalten sind, werden auch als Antioxidantien in Sonnenblumenöl verwendet(4).

Die Art der Verpackung kann die Haltbarkeitsdauer von Sonnenblumenöl verlängern. Die Verpackung unter Schutzatmosphäre kann für die Verpackung von Sonnenblumenöl verwendet werden, weil sie den Sauerstoffgehalt reduziert und so Oxidation und Ranzigwerden verhindert.

Was sind die Anzeichen für den Verderb von Sonnenblumenöl?

Da die Hauptursache für den Verderb von Sonnenblumenöl die Oxidation ist, wird das Öl dadurch ranzig. Das Ranzigwerden von Sonnenblumenöl lässt sich an der Farbe, dem Geruch und dem Geschmack des Öls erkennen.

Die normale Farbe von Sonnenblumenöl ist hellgelb. Eine dunklere Farbe von Sonnenblumenöl ist ein Zeichen dafür, dass es schlecht geworden ist. Wenn das Öl trübe oder schlammig aussieht, ist das auch ein Zeichen dafür, dass das Öl ranzig geworden ist, denn normales Sonnenblumenöl ist klar.

Ein strenger Geruch ist oft ein Anzeichen für verdorbenes Sonnenblumenöl, denn Sonnenblumenöl hat meist einen milden und neutralen Geruch. Der strenge Geruch von ranzigem Sonnenblumenöl hat oft einen lackartigen Geruch.

Sonnenblumenöl mit einem bitteren Geschmack ist ein Anzeichen dafür, dass es ranzig geworden ist, denn der bittere Geschmack ist das Ergebnis von Oxidationsprodukten(5).

Welche Risiken birgt der Verzehr von abgelaufenem Sonnenblumenöl?

Abgelaufenes Sonnenblumenöl ist schlecht geworden und ranzig. Durch das Ranzigwerden sind freie Radikale im Öl vorhanden, die beim Verzehr oxidative Schäden im Körper verursachen können. Sie können zu Entzündungen führen oder die Zellen in unserem Körper zerstören.

Diese freien Radikale aus abgelaufenem Sonnenblumenöl tragen auch zur Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfällen und Herzinfarkten bei, wenn man sie über einen längeren Zeitraum konsumiert. Dies ist die Folge eines langfristigen Konsums von abgelaufenem Sonnenblumenöl.

Atherosklerose ist eine Krankheit, die durch den langfristigen Verzehr von abgelaufenem Sonnenblumenöl entstehen kann. Die im abgelaufenen Sonnenblumenöl enthaltenen freien Radikale schädigen die Blutzellen und führen zu einer Zunahme der Kalkablagerungen an den Arterienwänden.

Abgelaufenes Sonnenblumenöl kann Mikroorganismen enthalten, die beim Verzehr Lebensmittelvergiftungen oder lebensmittelbedingte Krankheiten verursachen können. Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sind einige Symptome einer Lebensmittelvergiftung, die mit dem Verzehr von abgelaufenem Sonnenblumenöl einhergehen.

Sicherheitshinweise

Überprüfe immer das Etikett deines verpackten Sonnenblumenöls, um dich über das Verfallsdatum des Öls zu informieren. Am besten verbrauchst du dein Sonnenblumenöl, bevor es abläuft, um Lebensmittelvergiftungen und andere Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Sonnenblumenöle haben normalerweise ein Verfallsdatum und kein Mindesthaltbarkeitsdatum. Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, bis zu welchem Zeitpunkt die Qualität des Produkts optimal ist, während das Verfallsdatum angibt, nach welchem Zeitraum es schädlich ist, solche Produkte zu verzehren.

Fazit

Wir konnten die Frage „Wie lange ist Sonnenblumenöl im Regal haltbar?“ beantworten und haben einige Faktoren besprochen, die die Haltbarkeit beeinflussen. Die Lagerungsbedingungen sind ausschlaggebend dafür, wie lange Sonnenblumenöl haltbar ist, und deshalb sollte es unter geeigneten Bedingungen gelagert werden.

Überprüfe immer das Verfallsdatum auf deinem Sonnenblumenöl, um zu wissen, wann es sicher oder unsicher für den Verzehr ist. Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf Sonnenblumen gibt den Zeitraum an, bis zu dem die Qualität des Sonnenblumenöls optimal ist.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Talbot G. Die Stabilität und Haltbarkeit von Fetten und Ölen. InThe stability and shelf life of food 2016 Jan 1 (S. 461-503). Woodhead Publishing.

2.-

Grompone MA. Sonnenblumenöl. Vegetable oils in food technology. Oxford: Wiley-Blackwell. 2011 Feb 23:137-67.

4.-

Kowalski R, Kowalska G, Mitura P, Rowiński R, Pankiewicz U, Hawlena J. The Effect of Peppermint and Thyme Oils on Stabilizing the Fatty Acid Profile of Sunflower Oil. Molecules. 2024 Jan 5;29(2):292.

5.-

Piergiovanni L, Limbo S. 17 Verpackung und die Haltbarkeit von Pflanzenölen. Lebensmittelverpackung und Haltbarkeit. 2010:317.