Wie lange brät man Kalbsschnitzel? (Tipps, um es perfekt zu machen)

Kalbsschnitzel sind eine kulinarische Zubereitung, die aus Kalbfleischscheiben besteht, die abgeflacht werden, um eine zarte Textur zu erhalten. Traditionell werden sie mit Salz und Pfeffer gewürzt, mit Mehl, Ei und Paniermehl paniert und dann knusprig gebraten. Als Hauptgericht oder Sandwich wird das Rinderschnitzel wegen seines milden Geschmacks und seiner Vielseitigkeit geschätzt. Häufig wird es mit Zitrone und Beilagen wie Salat oder Pommes frites serviert.

Seine Beliebtheit beruht auf der einfachen Zubereitung, der Anpassungsfähigkeit an verschiedene Vorlieben und der angenehmen Kombination aus knuspriger Textur und zartem Fleisch. Warum ist der Garpunkt so wichtig und wie lange dauert er normalerweise? Finden wir es in diesem Artikel heraus

Wie lange dauert es, Kalbsschnitzel zu braten?

Es sollte nicht länger als 10 Minuten dauern. Die Bratzeit für Schnitzel kann je nach Dicke des Fleisches und der Temperatur des Öls variieren. Hier gebe ich dir einen allgemeinen Leitfaden:

  1. Erhitze das Öl auf eine Temperatur von etwa 170 – 180 °C. Ein Kochthermometer kann hilfreich sein, um sicherzustellen, dass das Öl die richtige Temperatur hat.
  2. Lege die panierten Schnitzel in die heiße Pfanne. Die Bratzeit beträgt normalerweise zwei bis vier Minuten pro Seite. Es ist wichtig, dass sie auf beiden Seiten gleichmäßig braun werden.
  3. Achte auf die Farbe des panierten Belags. Wenn sie goldbraun ist, ist das Schnitzel wahrscheinlich fertig. Achte auch darauf, dass das Fleisch innen durchgebraten ist.
  4. Nimm das Schnitzel aus der Pfanne und lege es auf saugfähiges Papier, um überschüssiges Öl zu entfernen.

Denke daran, dass diese Zeiten nur ungefähre Angaben sind und variieren können. Es ist immer ratsam, den Garzustand des Fleisches mit einem Thermometer zu überprüfen. Die Innentemperatur sollte mindestens 70 °C erreichen, um sicherzustellen, dass das Fleisch durchgebraten ist.

Was ist die Geschichte hinter dem Schnitzel?

Die Geschichte des Schnitzels, insbesondere des Wiener Schnitzels, hat ihre Wurzeln in der deutsch-österreichischen Küche. Dennoch lässt sich auch ein historischer jüdischer Einfluss auf die Zubereitung von paniertem und gebratenem Fleisch nachweisen, vor allem in Mittel- und Osteuropa. Der Begriff „Schnitzel“ kommt vom deutschen „schnetzeln“, was „in Streifen schneiden“ oder „in Scheiben schneiden“ bedeutet. Die jüdische Verbindung zu ähnlichen Gerichten wie Milaneses hat zum Reichtum und zur Vielfalt der europäischen Küche beigetragen.

Die Praxis, Fleisch vor dem Braten platt zu machen und zu panieren, wurde zwischen diesen kulinarischen Traditionen geteilt, was eine wechselseitige Interaktion über Zeiten und Gemeinschaften hinweg beweist. Das Wiener Schnitzel wurde zu einer Ikone der Wiener Küche, aber auch der jüdische Einfluss auf die Zubereitung von paniertem Fleisch ist ein wesentlicher Bestandteil der kulinarischen Geschichte der Region.

Warum ist die Garzeit für Kalbsschnitzel wichtig?

Die Garzeit ist bei der Zubereitung von Lebensmitteln entscheidend. Die Gründe und Erklärungen sind in Tabelle 1 zusammengefasst:

Grund Erläuterung
Lebensmittelsicherheit
  • Um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, ist es wichtig, Lebensmittel auf die richtige Temperatur zu kochen.
  • Einige Lebensmittel, vor allem Fleisch, können schädliche Bakterien enthalten, die durch Hitze abgetötet werden.
  • Richtiges Kochen hilft, lebensmittelbedingte Krankheiten zu verhindern.
Textur und Geschmack
  • Die Garzeit beeinflusst auch die Konsistenz und den Geschmack von Lebensmitteln.
  • Wenn die Zutaten zum richtigen Zeitpunkt gegart werden, können sie ihren Geschmack optimal entwickeln und abgeben.
  • Außerdem kann sie die Textur beeinflussen und sicherstellen, dass die Lebensmittel weder roh noch zerkocht sind.
Entwicklung von Farbe und Textur
  • Bei Gerichten wie Schnitzel bestimmt die Bratzeit die Farbe und Textur des panierten Belags.
  • Die richtige Garzeit sorgt für eine knusprige, goldene Oberfläche, die zur Präsentation und zum sensorischen Erlebnis des Gerichts beiträgt.
Vermeide zu langes oder zu kurzes Garen
  • Zu langes Garen kann zu trockenen, geschmacklosen Speisen führen.
  • Zu kurzes Garen kann dazu führen, dass die Lebensmittel roh und möglicherweise unsicher sind.
Konsistenz in der Küche
  • Das Einhalten bestimmter Garzeiten hilft, die Konsistenz zu erhalten.

Was sind die Risiken von rohen Schnitzeln?

Was die Gesundheitsgefahren angeht, so werden verschiedene Bakterien und Gesundheitsrisiken mit rohem oder nicht durchgegartem Fleisch in Verbindung gebracht. Einige der häufigsten Krankheitserreger sind:

  • Salmonellen: kommen häufig in Geflügel und rohen Eiern vor. Salmonellen können Symptome wie Fieber, Durchfall, Erbrechen und Bauchbeschwerden verursachen.
  • Escherichia coli: Einige Stämme von E. coli, wie z. B. O157:H7, können Lebensmittelvergiftungen verursachen. Rohes oder unzureichend gegartes Rindfleisch ist eine häufige Quelle der Kontamination. Zu den Symptomen können blutiger Durchfall, Bauchkrämpfe und Fieber gehören.
  • Campylobacter: Campylobacter-Infektionen kommen in rohem oder nicht ausreichend gegartem Geflügel vor und können Durchfall, Fieber, Bauchschmerzen und Übelkeit verursachen.
  • Listeria monocytogenes: Dieses Bakterium kann in Wurstwaren, Weichkäse und anderen Lebensmitteln vorkommen. Listerien-Infektionen können schwerwiegend sein, vor allem bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem, und zu den Symptomen gehören Fieber, Muskelschmerzen und Magen-Darm-Probleme.
  • Toxoplasma gondii: Obwohl Toxoplasmose am häufigsten mit Wildfleisch in Verbindung gebracht wird, kann sie auch durch rohes oder nicht ausreichend gegartes Rindfleisch übertragen werden. Schwangere Frauen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sind besonders anfällig.
  • Clostridium perfringens: kommt in großen Mengen in gekochten Lebensmitteln vor, die lange Zeit bei warmen Temperaturen gelagert werden. Eine Vergiftung mit Clostridium perfringens kann zu Durchfall und Bauchkrämpfen führen.

Welche Faktoren beeinflussen die Bratzeit?

Die Bratzeit von Schnitzeln kann aufgrund verschiedener Faktoren, die den Garprozess beeinflussen, variieren. Einige dieser Faktoren sind:

  • Fleischdicke: Dickere Schnitzel benötigen mehr Bratzeit als dünnere. Eine gleichmäßige Dicke sorgt für ein gleichmäßiges Garen.
  • Öltemperatur: Wenn das Öl nicht heiß genug ist, kann das Schnitzel mehr Öl aufnehmen und fettig werden. Wenn das Öl zu heiß ist, kann der panierte Belag zu schnell bräunen, bevor das Fleisch durchgebraten ist.
  • Fleischsorte: Verschiedene Fleischsorten können unterschiedliche Garzeiten haben. Zum Beispiel kann ein Rinderschnitzel aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung und Textur des Fleisches schneller gar sein als ein Schweineschnitzel.
  • Panade: Auch die Menge und Art der Panade kann die Bratzeit beeinflussen. Eine dickere Panade kann zusätzliche Garzeit erfordern, während eine dünnere Panade schneller garen kann.
  • Ausgewogenheit in der Pfanne: Es ist wichtig, die Pfanne nicht zu überladen. Wenn zu viele Schnitzel in der Pfanne sind, können sie die Temperatur des Öls senken und die Garzeit negativ beeinflussen.
  • Ölsorte: Verschiedene Ölsorten haben unterschiedliche Rauchpunkte und können die Bratzeit beeinflussen. Öle mit höherem Rauchpunkt sind zum Frittieren vorzuziehen, da sie hohen Temperaturen besser standhalten.
  • Höhenlage: In höher gelegenen Gebieten, in denen der Luftdruck geringer ist, kocht das Wasser bei einer niedrigeren Temperatur, was sich auf die Garzeit auswirken kann.

Es ist wichtig, diese Faktoren je nach den spezifischen Umständen und beim Kochen anzupassen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen: ein gut gegartes Schnitzel, das außen golden und knusprig und innen zart ist.

Was sagt die Forschung?

Während die Forschung zum Braten von Schnitzeln begrenzt ist, haben mehrere Studien die Sicherheit von Rindfleisch in Bezug auf den Gargrad untersucht. Bei Filet stellten die Forscher fest, dass Escherichia coli beim Gargrad „well-done“ (Innentemperatur von 71 °C – 100 °C), gefolgt von einer Garzeit im Ofen (180 °C/9 min), inaktiviert wurde. Außerhalb dieser beiden Kochschritte, d.h. bei unterschiedlichen Gargraden, wurden Escherichia coli und andere Mikroorganismen (Citrobacter, Enterobacter, Hafnia, Serratia, Raoutella, Bacillus, Lactobacillus, Micrococcus, Pseudomonas, Serratia und Staphylococcus) nachgewiesen.

Woran erkennt man, dass Kalbfleisch durchgebraten ist?

Ein Schnitzel ist gut durchgebraten, wenn es eine goldene, knusprige Panade hat, nachdem es, wie gesagt, zwei bis vier Minuten pro Seite in heißem Öl gebraten wurde. Die knusprige Textur beim Anfassen und das hohle Geräusch beim Aufschlagen auf die Oberfläche zeigen an, dass das Fleisch richtig gegart ist.

Außerdem ist es wichtig, die Innentemperatur mit einem Küchenthermometer zu prüfen und sicherzustellen, dass das Fleisch mindestens 70 °C erreicht, um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Wenn du das Schnitzel leicht anschneidest und feststellst, dass das Fleisch gleichmäßig gegart ist und keine Anzeichen von Rohheit aufweist, ist das ebenfalls ein wichtiges Zeichen.

Anhand dieser Kriterien lässt sich feststellen, wann ein Schnitzel durchgebraten ist und ein perfektes Gleichgewicht zwischen einer knusprigen, goldenen Außenseite und zartem, saftigem Fleisch im Inneren erreicht ist.

Ein paar zusätzliche Tipps für ein perfekt gegartes Kalbfleisch?

Um ein perfektes Schnitzel zuzubereiten, achte darauf, dass deine Fleischscheiben gleichmäßig dick sind und paniere sie gleichmäßig, indem du sie in Mehl, Ei und Paniermehl panierst. Erhitze das Öl auf 170 oder 180 °C und vermeide es, die Pfanne zu überfüllen, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten. Lass die panierten Schnitzel vor dem Braten ruhen, damit die Panade besser haftet, und achte darauf, dass die Utensilien und das Fleisch trocken sind, um Probleme beim Panieren zu vermeiden.

Brate die Schnitzel unter einmaligem Wenden, bis beide Seiten goldbraun sind. Lege die Schnitzel nach dem Braten auf saugfähiges Papier, um überschüssiges Öl zu entfernen. Serviere sie heiß mit Beilagen wie Zitronenspalten und Salaten.

Mit diesen Tipps und den Tipps im Abschnitt „Welche Faktoren die Bratzeit beeinflussen“ bekommst du Schnitzel mit einer knusprigen Hülle und saftigem Fleisch im Inneren. Viel Spaß bei deiner köstlichen Zubereitung!!

Fazit

Um ein perfektes Kalbfleisch zu braten, brauchst du zwischen zwei und vier Minuten pro Seite. Du musst sicherstellen, dass dein Fleisch gleichmäßig dick ist und das Öl die richtige Temperatur hat, um das Fleisch im Inneren zu garen. So vermeidest du das Risiko, dass das Fleisch nicht durchgebraten wird oder eine unangenehme Konsistenz und einen unangenehmen Geschmack bekommt.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Berk (2013). Braten, Backen, Rösten. In Food Process Engineering and Technology (Second Edition), Ch 24 Seiten 583-589

2.-

National Geographic. (2014). A Taste of Old World Europe: Wiener Schnitzel. Von https://www.nationalgeographic.com/travel/article/a-taste-of-old-world-europe-wiener-schnitzel

3.-

Zagorec & Champomier-Vergès. (2023). Fleischmikrobiologie und Verderb. In Toldrá (ed.) Lawrie’s Meat Science. Ch 6; 195 – 218

4.-

Frakolaki, et al. (2023). Grundlagen der Frittierprozesse von Lebensmitteln. In Mahdi Jafari (Hrsg.) High-Temperature Processing of Food Products. Kap. 9; 227 – 291