Wie lange kann ein gekochtes Ei aufbewahrt werden?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie lange ist ein gekochtes Ei haltbar?“ mit einer eingehenden Analyse der Haltbarkeit von gekochten Eiern. Außerdem gehen wir darauf ein, wie man verhindert, dass Eier beim Kochen platzen.

Also lasst uns ohne viel Aufhebens eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Wie lange kann ein gekochtes Ei aufbewahrt werden?

Die Haltbarkeit von gekochten Eiern hängt davon ab, ob sie abgeschreckt werden oder nicht, ob sie geschält oder ungeschält sind und unter welchen Bedingungen sie aufbewahrt werden.

Abgeschreckte, ungeschälte Eier

Wenn es sich um gekochte, abgeschreckte Eier handelt, halten sie sich bei richtiger Lagerung im Kühlschrank etwa 2 Wochen, solange sie noch ihre Schale haben und kein Riss in der Schale zu sehen ist.

Gekochte, abgeschreckte Eier mit intakter Schale hingegen sind bei Zimmertemperatur etwa 2-3 Tage haltbar, sofern sie vor direkter Sonneneinstrahlung und Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Ungelöschte, ungeschälte Eier

Gekochte Eier mit Schale, die nicht abgeschreckt werden, können bei richtiger Lagerung bei Zimmertemperatur sogar bis zu 4 Wochen haltbar sein.

Gepellte Eier

Sobald du die Schale deines gekochten Eies entfernst und es schälst, beginnt die Uhr zu ticken und es gibt eine begrenzte Zeit, in der die gekochten Eier ihre Qualität behalten können.

Geschältes gekochtes Ei hält sich etwa 24 bis 48 Stunden, wenn es in Frischhaltefolie oder in ein feuchtes Papiertuch gewickelt in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt wird.

Eier, ob gekocht oder roh, sind äußerst nahrhaft. Sie enthalten viele wichtige Nährstoffe, die für das Wachstum und die Funktion des Körpers notwendig sind. Sie sind nicht nur eine reiche Eiweißquelle, sondern enthalten auch viele andere wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und gesunde Fette. Deshalb sollte man beim Umgang mit ihnen, beim Kochen und bei der Lagerung vorsichtig sein.

Geschälte, gekochte Eier halten sich bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden. 

Du solltest das geschälte, gekochte Ei wegwerfen, das länger als 2 Stunden im Freien gelegen hat, da das Bakterienwachstum zwischen 4 und 60 Grad Celsius schneller abläuft und daher die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass das gekochte Ei bereits mit Bakterien kontaminiert ist, wenn es länger als 2 Stunden im Freien liegt.

Es ist erwähnenswert, dass die oben genannten Zahlen die geschätzte Haltbarkeitsdauer des gekochten Eies sind.

Kann ich gekochte Eier einfrieren?

Wenn es um gekochte Eier geht, ist das Einfrieren keine gute Idee, da sich die Textur der gekochten Eier nach dem Auftauen verändern kann. Du kannst feststellen, dass dein gekochtes Ei bröckelig geworden ist und nach dem Auftauen eine gummiartige Konsistenz hat.

Deshalb solltest du darauf verzichten, deine gekochten Eier einzufrieren.

Weich- oder hartgekochte Eier_Welche halten länger?

Ob du die Eier vor dem Kochen angestochen hast oder nicht, beeinflusst ihre Haltbarkeit erheblich. Das Anstechen der Eier verringert die Haltbarkeit der Eier, da Bakterien wie Salmonellen in das Innere eindringen können.

Solange das Ei unzerbrochen ist, spielt es für die Haltbarkeit keine Rolle, ob es hart oder weich gekocht wurde. Es ist erwähnenswert, dass weichgekochte Eier, wenn sie länger als zwei oder drei Tage aufbewahrt werden, viel von ihrem Geschmack verlieren.

Kann ich ein gekochtes Ei essen, das einen grünlich-grauen Ring um das Eigelb hat?

Bei gekochten Eiern wirst du einen leichten grünlich-grauen Ring um das Eigelb bemerken, aber du brauchst dir keine Sorgen zu machen, denn das ist kein Zeichen für ein schlechtes Ei.

Der Grund für das Auftreten dieses Rings ist, dass das Eigelb Eisen enthält, während im Eiweiß Schwefel vorhanden ist. Das Eisen im Eigelb reagiert also mit dem Schwefel und bildet Sulfid (zusammen mit Schwefelwasserstoffgas), das der Hauptverursacher dieses grünlich-grauen Rings um das Eigelb ist.

Wie kann ich verhindern, dass Eier beim Kochen platzen?

Niemand möchte, dass seine Eier platzen oder aufplatzen, also gibt es ein paar Dinge zu beachten, bevor du mit dem Kochen beginnst.

Um zu verhindern, dass dein Ei explodiert, stichst du mit einer Nadel in das breitere Ende des Eies. Durch diese Öffnung kann die Luft entweichen, so dass die Schale ganz und ohne Risse bleibt.

Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass dieses Verfahren keine Garantie dafür ist, dass deine Eier nicht platzen, denn die Membran unter der Schale kann sich während des Kochens verschieben und das Loch wieder verschließen, wodurch der Weg versperrt wird, über den die Luft sonst entweichen würde.

Andere Strategien, die du ausprobieren kannst, um zu verhindern, dass deine Eier platzen, sind zum Beispiel, Essig oder Salz in das kochende Wasser zu geben, in dem du deine Eier kochst.

Aber auch diese Methoden sind nicht 100%ig wirksam. Nur durch die richtige Pflege kannst du also sicherstellen, dass deine Eier nicht platzen oder einen Riss in der Schale haben.

Ob frische Eier gekühlt werden müssen, kannst du hier nachlesen.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie lange ist ein gekochtes Ei haltbar?“ mit einer eingehenden Analyse der Haltbarkeit von gekochten Eiern beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie man verhindert, dass Eier beim Kochen platzen.

Zitate

https://www.fitforfun.de/wissen/wie-lange-sind-gekochte-eier-haltbar-254273.html
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/auswaehlen-zubereiten-aufbewahren/eier-haltbarkeit-und-lagerung-58925
https://www.ndr.de/ratgeber/kochen/warenkunde/Wie-lange-sind-gefaerbte-Eier-haltbar,eier668.html
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gekochte-eier-haltbarkeit-mhsd.54ab7ee7-51a3-4806-86e7-205391658cc7.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.