Wie lange kann man Knochen einfrieren? (4 besondere Tipps)

Sind Knochen nur bloße Küchenabfälle oder Speisereste? Oder steckt in ihnen ein enormes Kochpotenzial? In diesem kurzen Artikel erfahren wir mehr über die Haltbarkeit von tiefgefrorenen Knochen, die Methoden des Einfrierens und Auftauens und ihre umfassende Verwendung.

Wie lange kann man Knochen einfrieren?

Richtig eingefrorene Knochen sind in der Regel bis zu 12 Monate haltbar, ohne dass ihre Beschaffenheit, ihr Geschmack, ihre Nährwerte oder ihr Aroma beeinträchtigt werden. Das hängt jedoch immer von der Art des Knochens und der Art der Verpackung ab. Um einen authentischen Geschmack zu erhalten, wird empfohlen, sie innerhalb von sechs bis neun Monaten zu verbrauchen.

Einfrierdauer der verschiedenen Knochenarten;

  • Ganze Geflügelknochen (Huhn, Pute): bis zu 1 Jahr.
  • Geflügelknochenstücke (Brüste, Oberschenkel, Keulen, Flügel): bis zu 9 Monate
  • Rinder-, Schweine- und Lammknochen: bis zu 1 Jahr.

Was beeinflusst die Haltbarkeit von gefrorenen Knochen?

Faktoren Erläuterung
Knochensorten Verschiedene Knochentypen sind unterschiedlich lange haltbar: Rinderknochen halten sich bis zu 12 Monate, Schweineknochen etwa 6-12 Monate.
Größe des Knochens Bei größeren Knochen dauert das Einfrieren und Auftauen länger. Da sie eine größere Oberfläche haben, sind sie mehr Feuchtigkeit und Luft ausgesetzt.
Verpackung Knochen, die in einem luftdichten Beutel oder einer Schachtel verpackt sind, halten sich länger als herkömmliche Verpackungen.
Gefriertemperatur Die Temperatur im Gefrierschrank hat einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit von Knochen. Bei einer perfekten Gefriertemperatur von -18 Grad Celsius oder weniger bleiben die Knochen länger im Regal.
Einfrierzeit Auch die Dauer des Einfrierens hat einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit der Knochen. Wenn sie länger als üblich dauert, verlieren die Knochen ihren Geschmack und ihre Beschaffenheit.

Welche Methoden gibt es zum Einfrieren von Knochen?

Um echte Qualität und richtiges Einfrieren zu erhalten, gibt es einige Methoden zu beachten:

  1. Die Knochen müssen gründlich unter fließendem Wasser gewaschen werden, um Schmutz, Ablagerungen oder Blutflecken zu entfernen.
  2. Zum schnelleren Einfrieren sollten die Knochen in kleinere Stücke geschnitten werden. Dadurch wird auch die Oberfläche vergrößert, so dass der Geschmack beim Kochen besser herauskommt.
  3. In der Regel werden sie in Plastikbeuteln im Kühlschrank aufbewahrt. Achte darauf, so viel Luft wie möglich zu entfernen, bevor du sie in den Kühlschrank stellst. Dadurch wird die Qualität der Knochen maximiert.
  4. Achte darauf, dass du die Verpackung für die Lagerung der Knochen flach hinlegst, damit sie gleichmäßig gefrieren und nicht zusammenklumpen können.
  5. Beschrifte die Verpackung mit der Art der Knochen und dem Datum; so kannst du sie leicht nachverfolgen und zu einem geeigneten Zeitpunkt verwenden.

Welche Methoden gibt es, um Knochen effektiv aufzutauen?

Um die optimale Qualität, den Geschmack und das Aroma der Knochen zu erhalten, ist es wichtig, sie in den richtigen Räumen aufzutauen. Es gibt zahlreiche Methoden dafür, aber die hier genannten sind die effektivsten und bewährtesten.

Auftauen im Kühlschrank

Das ist die beste und am besten geregelte Methode des Auftauens. Du musst die gefrorenen Knochen über Nacht oder bis sie vollständig aufgetaut sind in den Kühlschrank legen. So wird sichergestellt, dass keine Bakterien mehr wachsen und die Qualität erhalten bleibt.

Auftauen mit kaltem Wasser

Wenn du eine schnellere Methode brauchst, ist diese am besten für dich geeignet. Lege die gefrorenen Knochen in einen versiegelten Plastikbeutel und tauche sie in kaltes Wasser ein. Du kannst das Wasser nach einiger Zeit ständig wechseln, um das Auftauen zu beschleunigen oder die optimale kalte Umgebung für das Auftauen zu erhalten. Bei dieser Methode musst du die Knochen sofort nach dem Auftauen kochen.

Verlieren die Knochen während der Tiefkühllagerung an Qualität?

Ja, Knochen verlieren während der Tiefkühllagerung an Qualität. Die Lipidoxidation durch chemische und enzymatische Reaktionen ist ein wichtiger Faktor dafür.

Lipidoxidation ist ein Prozess, bei dem Fette und Öle mit Sauerstoff reagieren und freie Radikale bilden. Diese freien Radikale können die Zellen in den Knochen schädigen, was zu einer Veränderung von Geschmack, Textur und Farbe führt. Dadurch kann sich bei gefrorenen Knochen manchmal ein unangenehmer Geschmack entwickeln.

Woran erkennst du verdorbene Knochen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen verdorbenen Knochen zu erkennen;

  • Aussehen – Ein stumpfes, entfärbtes Aussehen weist auf verdorbene Knochen hin.
  • Geruch – Verdorbene Knochen haben einen sauren oder ammoniakähnlichen Geruch.
  • Textur – Verdorbene Knochen fühlen sich brüchig oder schwammig an, wenn sie zusammengedrückt werden.
  • Schleim – Verdorbene Knochen können eine schleimige oder klebrige Beschaffenheit haben.
  • Schimmel – Verdorbene Knochen weisen sichtbaren Schimmelbefall auf.
  • Farbe – Verdorbene Knochen können eine grünliche oder bräunliche Verfärbung aufweisen.
  • Geräusch – Verdorbene Knochen machen ein dumpfes Geräusch, wenn man sie aneinander klopft.

Wofür werden gefrorene Knochen verwendet?

Du weißt sicher, dass Knochen für Eintöpfe, Brühen und Suppen verwendet werden. Aber wofür werden sie sonst noch verwendet? Gehen wir der Antwort nach.

Brühen und Suppen

Brühen sind konzentrierte Geschmacksgrundlagen für Suppen, Soßen und Eintöpfe, die aus köchelnden Knochen hergestellt werden! Aspik ist eine Art Geleebrühe, die manchmal als kulinarische Beilage verwendet wird.

Selbstgemachte Knochenbrühe

Knochenbrühe ist voll von Kollagen, Mineralien und Aminosäuren. Sie ist ein traditionelles Lebensmittel mit vielen potenziellen gesundheitlichen Vorteilen!

Suppengrundlagen

Du kannst sie auch als Suppengrundlage verwenden. Sie verleiht deiner Suppe eine gallertartige Konsistenz und enthält viele wichtige Nährstoffe!

Geschmacksverstärker

Wenn du eine reichhaltige, schmackhafte Textur in deinen normalen Reisgerichten, Soßen und Bratensoßen haben möchtest, füge einfach ein paar Knochen hinzu. Außerdem erhältst du damit einen intensiven und komplexen Geschmack, der deine Geschmacksnerven in eine neue Sphäre befördern wird.

Weitere Tipps zur Qualitätssicherung von Knochen:

  • Gefriere aufgetaute Knochen niemals wieder ein! Das beeinträchtigt die Qualität, die Textur und den Geschmack.
  • Aufgetaute Knochen müssen innerhalb von 24 bis 48 Stunden verwendet werden. So wird ihre optimale Qualität gewährleistet.
  • Wenn du eine Brühe machen willst, kannst du die gefrorenen Knochen direkt verwenden! Es ist nicht nötig, sie zuerst aufzutauen.
  • Und wenn du dir unsicher bist, wirf sie einfach in den Müll, um mögliche Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Fazit

Wenn du diese Tipps und Praktiken befolgst, kannst du die Haltbarkeit von gefrorenen Knochen sicher verlängern. Knochen sind sehr nützlich, um Abwechslung in deine gewohnten Speisen zu bringen. Sei dir also bewusst, dass du sie nicht als Küchenabfälle oder sogar als Lebensmittelabfälle betrachten solltest!

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References