Wie lange kann Tzatziki im Kühlschrank aufbewahrt werden?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie lange kann man Tzatziki im Kühlschrank aufbewahren? „, mit Informationen zur Lagerung von Tzatziki und Tipps zur Zubereitung von Tzatziki.

Wie lange kann Tzatziki im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Tzatziki kann 4 bis 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wenn du Tzatziki aufbewahrst, solltest du daran denken, dass es sich nur so lange hält wie dein Joghurt, also verwende lieber frischen Joghurt als Joghurt, der bald abläuft. Achte darauf, dass du ganz frischen Joghurt verwendest und deine Soße richtig lagerst, damit sie länger haltbar ist.

Tzatziki sollte im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, und zwar im kältesten Teil des Kühlschranks, also im untersten Fach. Dein Tzatziki ist normalerweise so lange haltbar, bis das Verfallsdatum auf dem verwendeten Joghurt abgelaufen ist.

Du solltest wissen, dass das Tzatziki umso wässriger wird, je länger es ruht. Die Konsistenz des Joghurts wird saftiger, je länger er steht, auch wenn er ganz frisch ist. Am besten ist es, wenn du ihn innerhalb weniger Tage nach der Zubereitung isst.

Was genau ist Tzatziki?

Tzatziki von Grund auf selbst gemacht ist UNGLAUBLICH! Tzatziki ist eine Joghurtsauce mit Gurken, Zitrone, Knoblauch, Dill und Salz.  In Griechenland ist sie eine weit verbreitete Beilage, die über alles gegossen wird. Du kannst sie als Aperitif oder als Leckerbissen zu Brot oder Pita servieren oder als Dip zu gegrilltem Geflügel, Gemüse, Fleisch oder Fisch, als Hauptmahlzeit. Er ist säuerlich und lebendig und ideal für die wärmeren Monate.

Wie wird Tzatziki zubereitet?

Tzatziki ist ein sehr einfach zuzubereitendes Gericht. Es werden nur wenige Zutaten benötigt: Griechischer Joghurt, Knoblauch, Zitrone, Dill und auch Gurken. Die Gurken sollten gewürfelt, der Zitronensaft ausgepresst, der Knoblauch und der Dill gehackt und alles mit dem Joghurt (immer den griechischen wählen) vermischt werden. 

Siehe das Rezept unten:

ZUTATEN

  • 1 1/2 Tassen griechischer Joghurt, glatt
  • 1 kleine gewürfelte Salatgurke
  • Saft von 1 Zitrone (bei Bedarf mehr)
  • 3 Knoblauch, grob gehackt
  • 2 Esslöffel Dill, gehackt

RICHTLINIEN:

  1. Vermische den Joghurt, die Gurke, den Dill, die Zitrone und den Knoblauch in einer großen Rührschüssel. 
  2. Um alles zu vermischen, rühre alles zusammen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  4. Je nach deinen Vorlieben kannst du die Zutaten bei Bedarf anpassen. Sofort servieren.

Tipps für die Zubereitung von Tzatziki:

  • Achte darauf, dass die Gurke gut zerkleinert ist. Kleine Gurkenscheiben im Tzatziki sind großen Stücken vorzuziehen.
  • Wenn möglich, solltest du das Tzatziki vor dem Servieren ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. So können sich die Aromen vermischen und das Gericht schmeckt deutlich besser als sonst.
  • Achte darauf, dass dein Tzatziki mit griechischem Joghurt hergestellt wird. Weil er dicker ist als herkömmlicher Joghurt, ist er viel besser. 
  • Da die Gurke dem Tzatziki eine gewisse Feuchtigkeit verleiht, wird es zu dünn, wenn du normalen Joghurt verwendest.
  • Wenn das Tzatziki im Kühlschrank ruht, wird es ein wenig zerfallen und etwas Wasser an der Oberfläche haben. Das ist kein Problem; rühre es einfach gut um und alles wird gut.
  • Anstatt Knoblauch mit einem Messer zu hacken, funktioniert auch gepresster Knoblauch sehr gut im Tzatziki, außerdem ist er so viel schneller zubereitet!

Ist Tzatziki gefrierbar?

Ja, du kannst Tzatziki einfrieren, es ist sicher. Allerdings hat es dann nicht die gleiche Konsistenz wie frisches Tzatziki. Die Tzatziki-Sauce kann 3 Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden, wenn dir die veränderte Konsistenz nichts ausmacht.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie lange kann man Tzatziki im Kühlschrank aufbewahren? „, mit Informationen zur Lagerung von Tzatziki und Tipps zur Zubereitung von Tzatziki.

Referenzen:

https://www.chowhound.com/post/long-homemade-tzatziki-fridge-742913
https://foodsguy.com/freeze-tzatziki/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert