Wie lange kocht man Hähnchenschenkel im Topf? (3 Tipps)

Hähnchengerichte sind bei Menschen auf der ganzen Welt beliebt. Hähnchen ist sehr nahrhaft, leicht verdaulich und außerdem einfach zuzubereiten. Im Topf gekochtes Hähnchen ist gesünder als gebratenes Hähnchen. Das liegt daran, dass beim Garen im Topf weniger Öl verwendet wird.

In diesem Artikel geht es um die Zeit, die man braucht, um Hähnchenkeulen im Topf zu kochen.

Wie lange dauert es, Hähnchenkeulen im Topf zu kochen?

Die Kochzeit für Hähnchenkeulen in kochendem Wasser beträgt etwa 20 Minuten, wenn die Wassertemperatur bei 95°C gehalten wird. In einer Studie empfahlen Forscher/innen, ein ganzes Huhn mit einem Gewicht von 2,3-3,2 kg 57-67 Minuten lang bei einer Temperatur von 95°C zu kochen.

Welche Faktoren beeinflussen die Kochzeit von Hähnchen?

a. Die Temperatur: Die Forscher der oben genannten Studie empfahlen die Kochzeit und die entsprechende Wassertemperatur, um das Fleisch mikrobiologisch unbedenklich zu machen. Die Studie ergab, dass die Kochzeit von Hähnchenfleisch verlängert werden muss, wenn die Temperatur des Wassers gesenkt wird.

Die verschiedenen Temperaturen des Kochwassers und die entsprechenden Kochzeiten sind in einer Tabelle aufgeführt.

Temperatur des kochenden Wassers Erforderliche Zeit
95°C 57-67 min
90°C 67-74 min
85°C 74-84 min

b. Qualität des Topfes: Auch die Qualität des Topfes bestimmt die Kochzeit und die Qualität der Lebensmittel. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Töpfe, die dünn waren und eine geringere Wärmeleitfähigkeit aufwiesen, die Hitze während des Kochens ungleichmäßig verteilten.

Beim Kochen in Töpfen mit höherer Wärmeleitfähigkeit hingegen stieg die Temperatur des Kochguts schneller an. Daher war das Kochen gleichmäßiger und die benötigte Zeit war auch geringer.

Warum solltest du Hähnchen richtig kochen?

Hähnchen ist sehr anfällig für mikrobielle Verunreinigungen. Vor allem bei nicht durchgegartem Hähnchen besteht ein hohes Risiko der Verunreinigung durch Bakterien wie Salmonellen und E. coli. Das sind lebensmittelbedingte Krankheitserreger, die beim Menschen Krankheiten verursachen.

Diese Krankheiten äußern sich in der Regel durch Bauchschmerzen mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Diese Bakterien können durch höhere Temperaturen beim Kochen abgetötet werden.

Deshalb sollten die Hähnchenkeulen die empfohlene Zeit bei den spezifischen Temperaturen gegart werden, damit der Kern des Fleisches eine Temperatur erreicht, bei der die Mikroben deutlich reduziert werden, so dass sie für den Menschen nicht schädlich sind.

Wie kocht man Hähnchenkeulen richtig im Topf?

Normalerweise stellen wir uns gekochte Hähnchenschenkel im Topf als ein weniger schmackhaftes Gericht vor, dem es an Aroma fehlt. Das muss aber nicht immer so sein. Du kannst verschiedene Techniken ausprobieren, um leckere Hähnchenkeulen im Topf zuzubereiten. Hier sind einige gängige Methoden.

a. Verwende frisches Gemüse wie Karotten, grüne Bohnen, Zwiebeln oder etwas anderes nach deiner Wahl. Ich verwende am liebsten gewürfelte Kartoffeln zusammen mit Karotten und Zwiebeln. Diese Gemüsesorten geben dem Gericht nicht nur mehr Geschmack, sondern machen es auch bunter und nahrhafter.

b. Bevor du die Hähnchenkeulen kochst, kannst du die Keulen mit Salz und Pfeffer bestreuen. Bevor du das Huhn kochst, kannst du etwas Kardamom oder Sternanis im Topf rösten und dann die anderen Zutaten hinzufügen. Das gibt den Hähnchenkeulen ein gutes Aroma, wenn sie zubereitet sind.

c. Nachdem du die Hähnchenschenkel gekocht hast, kannst du etwas Butter hinzugeben, wenn der Topf noch heiß ist, nachdem du das Gas abgedreht hast. Dann rührst du die Butter gründlich unter, damit der endgültige Geschmack noch intensiver wird.

d. Um zu prüfen, ob die Hähnchenschenkel gar sind, kannst du ein Messer hineinstecken. Wenn es sich leicht einführen lässt, sind die Hähnchenschenkel gut durchgegart. Meiner Meinung nach schmecken die Hähnchenschenkel besser, wenn sie bei niedriger Hitze gekocht werden.

Woran erkennt man den Gargrad des Huhns?

Das Hähnchen sollte so lange gekocht werden, bis seine Kerntemperatur mindestens 70°C erreicht hat. Es ist besser, ein Küchenthermometer zu verwenden, um zu prüfen, ob die Innentemperatur 70°C erreicht hat. Das Garen auf eine Innentemperatur von 70°C ist absolut notwendig, um sicherzustellen, dass die im Huhn vorhandenen Mikroben auf ein für den menschlichen Verzehr sicheres Niveau reduziert werden.

Falls kein Küchenthermometer zur Verfügung steht, kann die Farbe und Beschaffenheit des Fleisches als Anzeichen dafür dienen, dass das Huhn gar ist. Untersuchungen an Hähnchenfilets haben gezeigt, dass sich bei einer Innentemperatur von 65-70°C eine faserige Textur entwickelt und das Fleisch an Glanz verliert.

Die Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass es nicht zuverlässig ist, den Gargrad von Hähnchen anhand der Farbveränderung zu bestimmen. Untersuchungen an Hähnchenfilets haben ergeben, dass sich die Farbe des Huhns schon bei viel niedrigeren Temperaturen als den als sicher geltenden (70°C) verändert.

Anstatt sich auf eines dieser Anzeichen zu verlassen, ist es daher besser, alle diese Anzeichen zu berücksichtigen.

Wenn du mehr über das Frittieren von Hähnchenschenkeln erfahren möchtest, kannst du diesen Artikel lesen.

Fazit

In diesem Artikel haben wir also die Garzeit von Hähnchenschenkeln im Topf besprochen. Die Faktoren, die die Garzeit beeinflussen, die Risiken des Verzehrs von nicht durchgegartem Hähnchen und ein kurzes Rezept für das Kochen von Hähnchenkeulen sind ebenfalls enthalten.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Siripon, Kritsna & Tansakul, Ampawan & Mittal, Gauri. (2007). Modellierung der Wärmeübertragung beim Kochen von Hähnchen in heißem Wasser. Food Research International. 40. 923-930. 10.1016/j.foodres.2007.03.005.

2.-

Tatsuguchi, Naoko & Shibukawa, Shoko. (2000). Einfluss der Qualität und Dicke von Kochtöpfen auf das Garen. 日本調理科学会誌. 157-165. 10.11402/cookeryscience1995.33.2_157.

3.-

Karanth S, Feng S, Patra D, Pradhan AK. Der Zusammenhang zwischen mikrobieller Kontamination, Lebensmittelverderb und Lebensmittelverschwendung: die Rolle von intelligenten Verpackungen, Verderbnisrisikobewertungen und Datumsetiketten. Front Microbiol. 2023 Jun 22;14:1198124. doi: 10.3389/fmicb.2023.1198124. PMID: 37426008; PMCID: PMC10325786.