Wie lange können Forellen im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Dieser kurze Artikel beantwortet die Frage „Wie lange kann man Forellen im Kühlschrank aufbewahren?“ und zeigt dir, wie du Forellen im Kühlschrank und in der Gefriertruhe richtig lagerst. Außerdem bringen wir interessante Fakten über Forellen.

Wie lange können Forellen im Kühlschrank aufbewahrt werden?

  • Frische Forellen können 3 Tage lang im Kühlschrank aufbewahrt werden
  • Gekochte Forellen halten sich bis zu vier Tage.

Lerne, wie man Forellen richtig im Kühlschrank lagert.

Zu Beginn solltest du bedenken, dass frisch aufgetaute Forellen innerhalb von zwei Tagen verzehrt werden sollten. Andernfalls verdirbt sie und verströmt einen üblen Geruch in deiner Küche. 

Außerdem verliert es nach diesem Zeitraum seinen Nährwert. Achte also auf die Lagerzeit und notiere dir diese Vorschläge.

  • Reinige die Forelle gründlich, bevor du sie aufbewahrst. Entferne die Eingeweide und wasche sie gründlich, um alle Reste zu entfernen.
  • Nachdem du die Forelle gesäubert hast, legst du sie auf einen Teller und deckst sie mit einem feuchten Tuch ab. Bewahre deine Forellen immer in leicht zu verschließenden Behältern auf und entsorge die Verpackung der Forelle oder des Supermarktes.

Wie friert man Forellen ein?

  • Wenn du die Forelle einfrieren willst, wickle sie in Frischhaltefolie und lege sie in einen Glas- oder Plastikbehälter mit Deckel. In diesem Fall solltest du die Forelle erst vor dem Verzehr säubern, nicht vor dem Einfrieren.
  • Nicht in der Mikrowelle auftauen, sondern bei Raumtemperatur. Nimm die für den Verzehr benötigte Menge ab und stelle sie für 24 Stunden in den Kühlschrank. Durch diese Methode des natürlichen Auftauens bleiben der Geschmack und die Nährstoffe deiner Forelle erhalten.
  1. Frische Forelle in Filets

Wickle jede Forelle einzeln in zwei Lagen sterile Frischhaltefolie ein, um einen festen Verschluss zu gewährleisten.

  • Vergiss nie, die gefrorenen Forellen zu beschriften! 
  • Beschrifte die Forellen immer mit ihrem Namen und dem Datum, an dem sie in den Gefrierschrank gelegt wurden.
  • Forellen können bis zu acht Wochen eingefroren aufbewahrt werden.
  1. Frische Forelle in ihrer Gesamtheit

Bevor du sie in den Gefrierschrank legst, solltest du versuchen, alle Schuppen, Eingeweide und Flossen auf diese Weise loszuwerden. Der Gefrierschrank wird dadurch nicht stinken. Wickle sie in zwei Lagen Plastik ein und lass keine Luft hinein. Unter diesen Bedingungen können die Forellen sechs Wochen lang in guter Form bleiben.

  1. Forelle, die gekocht wurde

Viele Restaurants wissen nicht, dass man gekochte Forellen mit Hilfe von Technik einfrieren kann. Dafür musst du dich aber streng an das Protokoll halten!

Ideal ist es, einen Glasbehälter mit Deckel zu verwenden und die Forelle kurz, aber nicht zu lange, abkühlen zu lassen, da das Risiko, dass sie sauer wird, hoch ist. Sobald sie abgekühlt ist, legst du sie in den Gefrierschrank! Mit dieser Methode lassen sich Forellen bis zu acht Wochen lang einfrieren.

Die Vorteile von gefrorenen Forellen

Im Gegensatz zu frischer Forelle, die schnell zubereitet und verzehrt werden muss, kann gefrorene Forelle lange auf Vorrat gehalten werden. Gefrorene Forellen gibt es in einer Vielzahl von Formen, Arten und Größen.

So kannst du einen großen Vorrat an Forellen in deinem Restaurant vorrätig halten und sie nur dann zubereiten, wenn die Kunden es wünschen.

Hier sind ein paar interessante Fakten über Forellen:

  • Protamin, das aus Forellensperma gewonnen wird, ist ein Gegenmittel zu Heparin, einer Chemikalie mit gerinnungshemmenden Eigenschaften, die übermäßige Blutungen stoppt. Protamin kann jetzt in Laboren künstlich hergestellt werden.
  • Ein Glas Orangensaft enthält 30 kcal mehr als 100 g Forelle.
  • Die Regenbogenforelle ist eine beliebte Sportforelle in den Vereinigten Staaten. Sie ist eine Einladung zum Sport, vor allem zum Fliegenfischen, bei dem Fliegen als Köder verwendet werden, weil sie ein Kämpfer und listig ist.

Ernährungsphysiologische Merkmale der Forelle

Proteine, Kalzium, Phosphor, Selen, Mineralien und Vitamine sind in der Forelle reichlich vorhanden. Sie ist reich an Vitamin B5, das gegen Stress und Migräne hilft, und an Omega-3-Fettsäuren, die das schlechte Cholesterin (LDL) senken.

Fazit:

Dieser kurze Artikel beantwortet die Frage „Wie lange kann man Forellen im Kühlschrank aufbewahren?“ und zeigt dir, wie du Forellen im Kühlschrank und im Gefrierfach richtig lagerst. Außerdem haben wir interessante Fakten über Forellen zusammengetragen.

Referenzen:

http://www.toptrout.co.uk/acatalog/Toptrout_Fresh_Fish_16.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.