Wie lange kocht man eine Beinscheibe? (3 Tipps)

Rindfleischgerichte sind für Menschen auf der ganzen Welt ein wichtiger Bestandteil der täglichen Küche. Sie sind eine reichhaltige Quelle für Nährstoffe. Verschiedene Rindfleischstücke wie Keulen, Hüften und andere werden von den Menschen verzehrt. In diesem Artikel werden verschiedene Fragen rund um das Kochen von Rinderbeinscheiben besprochen.

Wie lange sollte man eine Rinderkeule kochen?

Forschungen haben ergeben, dass Rinderfleisch 40-50 Minuten bei 100°C gekocht werden sollte, um ein perfektes Nährstoffprofil des Fleisches zu erhalten. Untersuchungen haben ergeben, dass Rinderhaxen (ein anderer Name für Rinderkeulen) sehr zähes Fleisch sind. Dieser Teil des Rindes ist immer in Arbeit und enthält daher mehr Kollagen und Bindegewebe. Aus diesem Grund bestehen die Haxen aus sehr zähem Fleisch.

Forschungen haben ergeben, dass dieses Stück mit feuchten Garmethoden gegart werden muss, bei denen entweder Dampf oder Flüssigkeit verwendet wird. Dadurch wird die Zähigkeit der Fasern gemildert. Untersuchungen haben ergeben, dass zähe Fleischstücke wie Rinderfelle und -haxen langsam und mit feuchter Hitze gegart werden sollten, um sie zart zu machen.

In einer Forschungsstudie wurde 1 Gramm Fleisch (Muskel) 30, 40, 50 und 60 Minuten lang in 250 ml Wasser gekocht. Das Wachstum von Mikroben auf dem Fleisch, das für verschiedene Zeiträume gekocht wurde, wurde analysiert. Die Ergebnisse zeigten, dass auf dem Fleisch, das 60 Minuten lang gekocht wurde, am wenigsten Bakterien und Pilze wuchsen, aber auch der Fett-, Protein- und Feuchtigkeitsgehalt dieses Fleisches war im Vergleich zu dem, das 40 oder 50 Minuten lang gekocht wurde, geringer.

Rinderfleisch, das 40 Minuten gekocht wurde, wies den höchsten Fett- und Fasergehalt auf, und das gleiche Fleisch, das 50 Minuten gekocht wurde, hatte den höchsten Eiweißgehalt. Bei beiden Kochzeiten wurde auch eine unbedeutende Menge an mikrobiellen Verunreinigungen festgestellt, die für den Menschen nicht schädlich sind.

Die American Meat Association empfiehlt, Fleisch zu kochen, bis die Kerntemperatur des Fleisches 71°C erreicht. Dadurch wird der Gehalt an Mikroorganismen im Fleisch auf ein Niveau reduziert, das für den menschlichen Verzehr als sicher gilt.

Welche Methoden gibt es, um Beinscheiben zu kochen?

Es gibt verschiedene Methoden, um Beinscheiben zu kochen. In einer Forschungsstudie wurden Rinderhaxen durch langsames Kochen oder schnelles Kochen gegart.

a. Simmern: Bei dieser Methode wird das Fleisch bei einer Temperatur gegart, die etwas niedriger ist als die Siedetemperatur des Wassers. Die Temperatur des Wassers wird zwischen 82,22°C und 96,11°C gehalten.

Bei diesem Verfahren wird das Wasser zuerst zum Kochen gebracht und dann die Hitze gesenkt. Zum Kochen wird ein großer, schwerer Topf mit schwerem Boden verwendet.

b. Sieden: Das Kochen benötigt weniger Zeit, um Rinderhaxen zu garen. Es gibt zwei Arten von Kochen: langsames Kochen und vollständiges Kochen. Beim langsamen Kochen bilden sich langsam Blasen, aber das Wasser erreicht nicht den Siedepunkt.

Beim Vollkochen wird das Wasser bei 100°C unter Dampfentwicklung gekocht. Zum Kochen wird eine Pfanne mit schwerem Boden oder ein tiefer Kochtopf mit einem Deckel empfohlen.

Welche anderen Methoden gibt es zum Garen von Beinscheiben?

Sous-vide-Technik – Bei der Sous-vide-Technik wird das Fleisch bei niedrigeren Temperaturen über einen längeren Zeitraum als üblich langsam gegart. Bei dieser Technik wird das Fleisch vakuumverpackt und versiegelt und in Wasser gegart, das über Stunden auf einer bestimmten Temperatur gehalten wird. Diese Technik sorgt dafür, dass das Fleisch nach dem Garen am wenigsten Nährstoffe und Feuchtigkeit verliert.

Laut Forschungsergebnissen wird das Fleisch normalerweise bei 65-90°C für 2-8 Stunden gegart, je nach Fleischsorte. Die Garzeit für Rindfleisch ist bei dieser Methode normalerweise länger als bei anderen. In einer Forschungsstudie haben die Autoren Rindfleisch im Ganzen oder in 1,5 bis 4 cm dicken Scheiben bei einer Temperatur von 50 bis 100°C 10 bis 48 Stunden lang gegart.

Die Ergebnisse zeigten, dass das Garen bei höherer Temperatur für kurze Zeit (HTST, 100°C für 2 Stunden) bessere Ergebnisse lieferte als das Garen bei niedrigerer Temperatur für weniger Zeit (LTLT, 75°C für 36 Stunden) bei der Sous-Vide-Technik.

Die beste Kombination aus Temperatur und Zeit, die von den Forschern für das Sous-Vide-Garen von Rindfleischscheiben empfohlen wurde, war eine Garzeit von 135 Minuten bei 65°C.

Warum solltest du Fleisch nicht über- oder untergaren?

Zu lange gegartes Fleisch verringert die Schmackhaftigkeit und den Nährstoffgehalt. Untersuchungen haben gezeigt, dass zu lange gegartes Fleisch trocken und zäh wird. Es wurde auch festgestellt, dass das Übergaren zu einem hohen Kalorien- und niedrigen Mineralstoffgehalt im Fleisch führt.

Fleisch ist eine beliebte Nahrungsquelle für Mikroorganismen. Die hohen Temperaturen beim Kochen sorgen dafür, dass die Mikroben abgetötet werden. Wenn das Fleisch also nicht durchgegart wird, besteht die Gefahr einer bakteriellen Infektion durch Salmonellen, Staphylokokken, Escherichia coli, Pseudomonas und andere.

Eine Infektion mit diesen Bakterien führt zu lebensmittelbedingten Krankheiten wie Durchfall, Erbrechen und Schüttelfrost.

Wie kann man den Geschmack von gekochtem Fleisch verbessern?

Der Geschmack von normalem gekochtem Fleisch kann verbessert werden, indem das Fleisch vor dem Kochen auf verschiedene Arten mariniert wird. Das Marinieren verbessert nicht nur den Geschmack des Fleisches, sondern macht das Fleisch auch zart und schmackhaft und verbessert die Farbe und die Textur des Fleisches.

Die Zugabe von Sojasauce zum Fleisch verbessert zum Beispiel die Farbe, die Textur, die Kochleistung und das Wasserhaltevermögen des Fleisches.

Um mehr über das Marinieren von Fleisch zu erfahren, kannst du diesen Artikel lesen.

Wie lagert man gekochte Keulenstücke?

Gekochte Keulenstücke können zu Hause gelagert werden, indem du sie in einen Ziplock-Beutel verpackst und bei 4°C kühlst.

Fazit

In diesem Artikel werden also verschiedene Punkte im Zusammenhang mit dem Kochen von Keulenstücken besprochen. Ich verwende gerne gekochte Hähnchenteile in meinen Suppen, um sie gesünder und schmackhafter zu machen. Außerdem verwende ich Hühnerbrühe in anderen Gerichten, um deren Nährstoffgehalt zu erhöhen.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Syed Md Ehsanur Rahman, Sharmeen Islam, Junyu Pan, Dewei Kong, Qian Xi, Qijing Du, Yongxin Yang, Jun Wang, Deog-Hwan Oh, Rongwei Han, Marination ingredients on meat quality and safety-a review, Food Quality and Safety, Volume 7, 2023, fyad027

2.-

Bantawa K, Rai K, Subba Limbu D, Khanal H. Lebensmittelbedingte bakterielle Krankheitserreger in vermarktetem rohem Fleisch aus Dharan, Ostnepal. BMC Res Notes. 2018 Aug 29;11(1):618. doi: 10.1186/s13104-018-3722-x. PMID: 30157961; PMCID: PMC6114039.

3.-

Faraz, Asim & Rashid, Saba & Ashraf, Rehan. (2022). Rindfleischteile und empfohlene Zubereitungsmethoden.

4.-

Ike, Christian & Ebiringa, P & Ike, P & Nwogu, P & Akwari, P. (2018). Auswirkung der Kochzeit auf die Nährstoffzusammensetzung und die mikrobiologische Qualität verschiedener Teile von Rinderfleisch, das in Owerri, Imo State, Nigeria verkauft wird. International Journal of Engineering & Technology Sciences. 5. 2348-7968.

5.-

Latoch A, Głuchowski A, Czarniecka-Skubina E. Sous-Vide als alternative Garmethode zur Verbesserung der Fleischqualität: A Review. Foods. 2023; 12(16):3110.

6.-

Alfaifi BM, Al-Ghamdi S, Othman MB, Hobani AI, Suliman GM. Moderne Kochtechnologien für rotes Fleisch und ihre Auswirkungen auf technische und qualitative Eigenschaften: A Review. Foods. 2023; 12(13):2564.