Wie lange kocht man Jakobsmuscheln?(+3 Faktoren)

Jakobsmuscheln sind köstliche und sehr nahrhafte Meeresfrüchte, die viele wichtige Nährstoffe, bestehend aus Makronährstoffen, Vitaminen und Mineralien, enthalten. In diesem Artikel beantworten wir die Frage „Wie lange kocht man Jakobsmuscheln?“, stellen die verschiedenen Garmethoden vor und erläutern ihre Auswirkungen auf die Jakobsmuscheln.

Wie lange sollte man Jakobsmuscheln kochen?

Es ist immer ratsam, Jakobsmuscheln vor dem Verzehr zu kochen , um eventuell vorhandene Krankheitserreger abzutöten und gleichzeitig den Geschmack auf verschiedene Weise zu verbessern.

In einer Studie wurden vier verschiedene Garmethoden für Jakobsmuscheln genannt: Kochen, Braten (Anbraten), Frittieren und Mikrowelle, wobei bei jeder Garmethode die Garzeit und die Gartemperatur variieren (1).

Jakobsmuscheln können in Öl wie Pflanzenöl oder sogar Maisöl gebraten werden. Es ist jedoch am besten, das Öl vorzuheizen und die Jakobsmuscheln dann bei einer Temperatur von 150°C 6 Minuten lang zu frittieren.

Sie können auch 10 Minuten lang in 100°C heißem Wasser gekocht werden. Eine andere effiziente Methode, um beim Kochen von Jakobsmuscheln Zeit zu sparen, ist, sie 2 Minuten lang bei 400 W in der Mikrowelle zu erhitzen. Es gibt auch die weit verbreitete Möglichkeit, die Jakobsmuscheln in einem vorgeheizten Backofen 10 Minuten lang bei 200°C (1) zu braten(zu grillen).

Verwende ein Fleischthermometer, um sicherzustellen, dass die sichere Innentemperatur der Jakobsmuscheln mindestens 63°C beträgt.

Garmethoden für Jakobsmuscheln?

Es gibt verschiedene Garmethoden für Jakobsmuscheln. Die bevorzugten Methoden richten sich nach den Vorlieben und der Art des zuzubereitenden Gerichts.

1. Gebratene Jakobsmuscheln

Die Jakobsmuscheln bekommen außen eine goldbraune Kruste, während das Innere zart und leicht durchscheinend bleibt.

2. Gegrillte Jakobsmuscheln

Verleiht den Jakobsmuscheln einen rauchigen Geschmack und sorgt für schöne Grillspuren.

3. Gegrillt

Die Jakobsmuscheln werden schnell gegart und bekommen eine schöne braune Oberfläche. Sie sind eine gute Wahl für diejenigen, die eine leichte Bräunung bevorzugen, ohne sie umdrehen zu müssen (2).

Die bevorzugte Zubereitungsmethode für Jakobsmuscheln?

In der kulinarischen Welt ist die beste Zubereitungsmethode für Jakobsmuscheln jedoch die weithin bevorzugte Option des Anbratens. Sie ist am beliebtesten, weil die Jakobsmuscheln dadurch außen knusprig und innen zart und fest werden, da sie vor dem Garen von Natur aus zäh sind.

Das liegt auch daran, dass die Jakobsmuscheln beim Garen mit Butter übergossen werden können, was die Bräunung noch verstärkt. In einer Studie wird auch berichtet, dass das Braten die beste Option zum Garen von Jakobsmuscheln ist, weil es den Geschmack und die sensorischen Eigenschaften der Jakobsmuscheln verbessert (1,2).

Auswirkungen des Kochens auf Jakobsmuscheln?

Das Garen von Jakobsmuscheln hat nicht nur den wichtigen Vorteil, dass eventuell vorhandene Krankheitserreger abgetötet werden, sondern beeinflusst auch den Geschmack und andere organoleptische Eigenschaften des Muskelfleischs. Die verschiedenen Garmethoden führen zu einem unterschiedlichen Gehalt an Geschmacksstoffen.

In einer anderen Studie wurde festgestellt, dass gebratene Jakobsmuscheln sensorisch am besten abschnitten, wahrscheinlich wegen des deutlichen Anstiegs von Aldehyden und Ketonen, der durch einen höheren Grad an Lipidoxidation und Maillard-Reaktionen verursacht wurde, sowie wegen der Zunahme von Furanen, Umami und süßen freien Aminosäuren (3).

Gekochte Jakobsmuscheln wiesen dagegen die niedrigste sensorische Bewertung auf, was höchstwahrscheinlich auf den Rückgang der Süß- und Umamisäuren zurückzuführen ist, der durch den Verlust von wasserlöslichen Verbindungen und einen geringeren Gehalt an flüchtigen organischen Verbindungen verursacht wird.

Faktoren, die die Kochzeit von Jakobsmuscheln beeinflussen?

Es gibt einige Faktoren, die sich auf die Garzeit von Jakobsmuscheln auswirken, darunter die Art der Jakobsmuschel und ihre Größe. Es gibt trockene und nasse Jakobsmuscheln, die Jakobsmuschel und die Meeresschnecke.

1. Art der Kammmuscheln

Trockene Jakobsmuscheln sind sehr begehrt, weil sie trocken verpackt und ohne Zusatz von flüssigen Konservierungsmitteln wie einer Lösung aus Wasser und Natriumtripolyphosphat auf den Markt gebracht werden, um sie frisch zu halten. Aufgrund ihrer Trockenheit entwickeln sie beim Anbraten bei großer Hitze eine ausgezeichnete Kruste. Dadurch verkürzt sich die Garzeit.

Nass verpackte Jakobsmuscheln hingegen sind wasserhaltig und lassen sich nicht so gut anbraten und bräunen, mit dem zusätzlichen Nachteil, dass sie unangenehm seifig schmecken. Beim Garen von nassen Jakobsmuscheln, vor allem beim Anbraten, wird das Wasser freigesetzt, wodurch sich die Garzeit verzögert, während dieser Effekt beim Garen von trockenen Jakobsmuscheln nicht auftritt (1,3).

2. Größe der Kammmuscheln

Jakobsmuscheln sind saisonal im Sommer erhältlich und haben eine kleinere Größe (0,71 cm) im Vergleich zu Jakobsmuscheln, die größer sind (bis zu 2,00 cm).

Da Jakobsmuscheln kleiner sind, garen sie relativ schneller als Jakobsmuscheln aus dem Meer. Die Größenunterschiede wirken sich nicht nur auf die Garzeit, sondern auch auf die Zubereitungsmethode aus, wobei die Jakobsmuscheln sogar mit der Anbratmethode zubereitet werden können.

3. Kochmethode

Die Art der Garmethode hat Einfluss auf die Garzeit. Das liegt daran, dass jede Garmethode einen anderen Mechanismus der Wärmeübertragung hat, was sich auf die Dauer des Garvorgangs auswirkt.

4. Frische der Jakobsmuscheln

Frische Jakobsmuscheln haben in der Regel eine weichere Textur und sind daher schneller gar als solche, die länger gelagert wurden (2,3)

Techniken zum perfekten Garen von Jakobsmuscheln?

1. Bevor du Jakobsmuscheln kochst, kannst du die Oberfläche trocken tupfen und sie in einer einzigen Lage unbedeckt in den Kühlschrank legen, damit sie kurz an der Luft trocknen können, und sie dann kurz vor dem Kochen noch einmal trocken tupfen.

2. Ein wichtiger Tipp ist, die Jakobsmuscheln immer erst in letzter Minute zu würzen, damit das Salz ihnen nicht die Feuchtigkeit entzieht.

Woran erkennt man richtig gekochte Jakobsmuscheln?

Ein guter Indikator dafür, dass die Jakobsmuscheln richtig gegart sind, ist, dass ihre Textur zart und fest ist und dass sie während des Garvorgangs eine knusprige, goldbraune Oberfläche haben.

Welche Risiken birgt der Verzehr von nicht richtig gegarten Jakobsmuscheln?

Ein großes Gesundheitsrisiko beim Verzehr von rohen, nicht oder nicht richtig gegarten Jakobsmuscheln besteht darin, dass sich im Körper Mikroorganismen ansiedeln, die Symptome wie Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen, Juckreiz, Hautinfektionen und ein erhöhtes Sepsisrisiko verursachen können.

Außerdem besteht das Risiko einer parasitären Belastung durch Parasiten wie Anisakis simplex, die Magen-Darm-Probleme verursachen können (4).

Fazit

Jakobsmuscheln sind einfach genug für Mahlzeiten und auch für gelegentliche elegante Mahlzeiten. Sie können bei der Planung besonderer Abendessen in Betracht gezogen werden. Auch wenn sie teuer sind, sind sie einfach zu kochen und können als süße und herzhafte Vorspeise mit genau dem richtigen Maß an Luxus serviert werden.

Wie lange wir Jakobsmuscheln kochen, hat einen möglichen Einfluss auf ihre Nährstoffqualität und Haltbarkeit. Es ist sehr praktisch, auf die Garzeit von Jakobsmuscheln zu achten, um sichere und nahrhafte gekochte Jakobsmuscheln zu genießen. Ich empfehle allen, auf die Details beim Kochen zu achten, um eine gesunde Ernährung zu fördern.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Wang Y, Tian G, Mao K, Chitrakar B, Wang Z, Liu J, Bai X, Sang Y, Gao J. Auswirkungen von vier Garmethoden auf den Geschmack und die sensorischen Eigenschaften von Muscheln. Frontiers in Nutrition. 2022 Oct 12;9:1022156.

3.-

Wu ZX, Fan YC, Guo C, Liu YX, Li DY, Jiang PF, Qin L, Bai YH, Zhou DY. Auswirkungen des Kochens auf die Textur des Adduktorenmuskels der Jakobsmuschel und sein Mechanismus. Foods. 2022 Jun 30;11(13):1947.

4.-

Fisher RA, DuPaul WD, Rippen TE. Nährwert-, Proximitäts- und mikrobielle Eigenschaften von phosphatverarbeiteten Jakobsmuscheln (Placopecten magellanicus). Journal of Muscle Foods. 1996 Mar;7(1):73-92.