Wie lange sind Lebensmittel ohne Kühlschrank haltbar?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie lange sind Lebensmittel ohne Kühlschrank haltbar?“ mit einer eingehenden Analyse der Haltbarkeit von Lebensmitteln. Außerdem besprechen wir die Alternativen zu Kühlschränken.

Wie lange sind Lebensmittel ohne Kühlschrank haltbar?

Die Zeitspanne, in der die Lebensmittel ohne Kühlschrank aufbewahrt werden können, ist von Lebensmittel zu Lebensmittel unterschiedlich. 

Jeder hat seine Marmelade schon einmal im Kühlschrank aufbewahrt. Die Kälte ist jedoch nicht zu empfehlen, da der Zucker kristallisiert und der Geschmack der Früchte leidet. Es ist besser, sie bei Zimmertemperatur aufzubewahren. Außerdem verliert ein Marmeladenglas, das im Kühlschrank aufbewahrt wird, nach und nach seinen Geschmack – ein weiterer Grund, es aufzubewahren.

Oft stellen wir sie aus Gewohnheit in den Kühlschrank, aber nichts zwingt uns dazu. Sie passen sich sehr gut an die Zimmertemperatur an, wie wenn wir sie im Laden gekauft haben. Mach dir also nicht die Mühe, sie systematisch in den Kühlschrank zu legen, denn das ist für Eier nutzlos.

Sie sind schon seit einiger Zeit sehr in Mode und trotzdem halten wir sie weiterhin schlecht. Sie werden oft im Kühlschrank aufbewahrt, damit sie langsamer reifen. Sie haben jedoch viel mehr Geschmack, wenn sie außerhalb des Kühlschranks aufbewahrt werden. Außerdem reifen sie bei Zimmertemperatur besser nach.

Viele haben einen Platz in der Kühlschranktür, um ihre Ketchupflasche aufzubewahren. Die Ketchupflasche ist auf einem Schrankregal besser aufgehoben als auf einem Regal in deinem Kühlschrank. Die Kälte macht den Ketchup dickflüssig und er verliert seinen Geschmack. Bei Zimmertemperatur lässt er sich sehr gut aufbewahren.

Einer der Hauptgründe, warum die meisten Leute einen Kühlschrank mit in den Campingurlaub nehmen, ist Fleisch. Du kannst aber auch herzhafte und abwechslungsreiche Mahlzeiten zubereiten, ohne Fleisch zu kochen oder zu grillen.

 Konserven sind ein Grundnahrungsmittel für jeden Campingurlaub, das dich satt und zufrieden macht – denk an Bohnen, Thunfisch, Sardinen und ähnliche Lebensmittel.

Suppen, Chilis und Eintopfgerichte aus der Dose müssen ebenfalls nicht gekühlt werden und sind eine gute Wahl, wenn du etwas Warmes brauchst.

Fladenbrote, Tortillas und Cracker sind tolle Optionen für Mahlzeiten im Campingurlaub, die nicht gekocht oder gekühlt werden müssen.

Bring Gemüse wie Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln und Mais mit, füge Kräuter und Gewürze deiner Wahl hinzu und grille es über dem Lagerfeuer.

Nudeln klingen vielleicht ausgefallen, aber sie sind eine praktische Option für den Campingurlaub. Koche die Nudeln, gib Pesto oder Tomatensauce aus der Dose, Kräuter und vielleicht sogar etwas Hartkäse dazu.

Keine Campingliste ist vollständig ohne Trockenfutter. Lies mehr darüber in einem unserer Blogbeiträge und finde heraus, welche Möglichkeiten du hast.

Deine Lieblingsschokolade kannst du vielleicht nicht mitnehmen, weil sie in der Sonne schmilzt, aber Nüsse, getrocknete oder kandierte Früchte sind genauso lecker, wenn du Lust auf etwas Süßes hast. 

Gut verpackte, trockene Kuchen halten sich tagelang ohne Kuchen, und auch Kekse und Cracker sind wunderbare Snacks für den Nachmittagstee. Aber sei vorsichtig mit Kuchen.

Sie stehen nicht umsonst im Kühlregal der Bäckerei. Sahne, Joghurt und alle anderen Milchprodukte sorgen dafür, dass Backwaren schnell verderben, wenn sie nicht gekühlt werden.

Schneide kein Obst und Gemüse:

Viele Vitamine sind wichtig, besonders wenn du unterwegs bist. Salate und Obst sollten jedoch nicht vorgeschnitten werden. Die meisten Früchte halten sich nur ein paar Stunden, wenn sie in Stücke geschnitten werden.

 Es ist besser, Äpfel, Tomaten und Co. nur zu waschen und erst vor Ort zu schneiden. Geschnittene Paprika und Karotten sind am besten, aber auch hier wird es nach einigen Tagen kritisch. Wenn du keine Lust hast, unterwegs mit einem Messer herumzuhantieren, kannst du für Obst zumindest Konserven verwenden. 

Alternativ kannst du Obst und Gemüse auch selbst einkochen oder trocknen.

Sei vorsichtig mit Softdrinks:

Cola, Fanta und Co. halten auch bei warmen Temperaturen geschlossen – aber es gibt einen Grund, warum die Flaschen am Kiosk in der Kühltheke oder im Kühlfach gelagert werden.

 Die meisten süßen Getränke schmecken nicht gut, wenn sie warm sind. Bei kurzen Reisen lohnt es sich, Flaschen vorher einzufrieren, aber wenn du ein paar Tage unterwegs bist, solltest du dich auf Wasser verlassen.

Alternativen zum Kühlschrank:

Nutze das Wetter:

Das ist relativ einfach, besonders im Herbst oder Winter. Lagere einfach das entsprechende Futter in einem geeigneten Behälter auf der Fensterbank, dem Balkon oder der Terrasse.

 Achte darauf, dass das Futter einerseits dicht verschlossen ist, um ungebetene Tiere fernzuhalten, und achte andererseits auf die Temperaturen und die Sonneneinstrahlung.

 Wenn es draußen zu kalt ist und friert, ist es besser, den Keller oder einen kühlen Raum zu benutzen.

Frisch einkaufen und kochen:

Ein großer Teil der Lebensmittel, die im Kühlschrank gelagert werden, muss dort gar nicht aufbewahrt werden. Kaufe stattdessen frische Lebensmittel und bereite sie sofort zu und verzehre sie. 

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie lange sind Lebensmittel ohne Kühlschrank haltbar?“ mit einer eingehenden Analyse der Haltbarkeit von Lebensmitteln beantwortet. Außerdem haben wir die Alternativen zu Kühlschränken besprochen.

Zitate:

https://m.foodpowa.com/de/kuhlschrank-lebensmittel/6

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.