Wie lange sollte man Blumenkohl blanchieren? (+ Anleitungen)

Dieser Artikel beantwortet die Frage: „Wie lange sollte man Blumenkohl blanchieren?“ Wir werden auch darauf eingehen, warum du deinen Blumenkohl blanchieren solltest und wie du das machst.

Blanchieren ist eine gute Methode, um deinen Blumenkohl zu konservieren; lies weiter, um mehr zu erfahren.

Wie lange sollte man Blumenkohl blanchieren?

Du solltest den Blumenkohl 3-4 Minuten blanchieren; wenn du jedoch in einer Region über 5.000 Fuß lebst, solltest du ihn 4-5 Minuten blanchieren (1).

Achte beim Blanchieren deines Blumenkohls darauf, dass du ihn weder überblanchierst noch unterblanchierst (2). Wenn du deinen Blumenkohl zu wenig blanchierst, werden die Enzyme nur angeregt und der Blumenkohl wird schneller braun und verdirbt (2). Wenn du ihn zu lange blanchierst, gehen Geschmack, Farbe, Mineralstoffe und Vitamine verloren (2).

Es gibt drei Methoden, mit denen du Blumenkohl blanchieren kannst:

Wasserblanchieren. Bei dieser Methode musst du deinen Blumenkohl 3 Minuten lang blanchieren. Tauche ihn für 3 Minuten in kochendes Wasser und dann für weitere 3 Minuten in ein Eiswasserbad (3).

Dampfblanchieren: Du musst deinen Blumenkohl 5 Minuten lang in heißem Wasser blanchieren und ihn dann für weitere 5 Minuten in ein Eiswasserbad tauchen (3).

Blanchieren in der Mikrowelle. Du kannst deinen Blumenkohl in einer mikrowellengeeigneten Schüssel mit etwas Wasser für 2-3 Minuten blanchieren und ihn dann für 2-3 Minuten in ein Eisbad tauchen (3, 4).

Warum solltest du Blumenkohl blanchieren?

Der Hauptgrund für das Blanchieren von Blumenkohl ist die Deaktivierung von Enzymen, die zur enzymatischen Bräunung des Blumenkohls führen, und die Konservierung des Blumenkohls (5). Zu den Enzymen gehören Polyphenoloxidase und Peroxidase (5).

Die Forscher fanden heraus, dass das Blanchieren die Aktivität der Polyphenoloxidase-Enzyme um 26% und die der Peroxidase-Enzyme um 16% senkt. Das bedeutet, dass die Enzyme das Essen nicht mehr so stark bräunen können (33% weniger) (5).

Indem du die Aktivität dieser Enzyme stoppst, kannst du den Geschmack, die Farbe und die Konsistenz des Blumenkohls erhalten (6).

Wie solltest du Blumenkohl blanchieren?

Es gibt drei Methoden, Blumenkohl zu blanchieren: Blanchieren im Wasser, Blanchieren am Stiel und Blanchieren in der Mikrowelle (7). Das National Centre for Home Food Preservation (Nationales Zentrum für Lebensmittelkonservierung) rät jedoch vom Blanchieren in der Mikrowelle ab, da Untersuchungen gezeigt haben, dass die Blanchierung ungleichmäßig erfolgt und nicht alle Enzyme deaktiviert werden, was zu Geschmacksveränderungen, Textur- und Farbverlusten führen kann (3, 7).

Untersuchungen zeigen jedoch, dass beim Blanchieren in der Mikrowelle die Nährstoffe besser erhalten bleiben als beim Blanchieren mit Wasser oder Dampf (4). Blumenkohl, der in der Mikrowelle blanchiert wurde, enthielt mehr Mineralstoffe als Blumenkohl, der mit Wasser oder Dampf blanchiert wurde; Blumenkohl, der in der Mikrowelle blanchiert wurde, enthielt auch mehr Phenole, Vitamin C und Flavonoide (4).

Die folgende Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile des Dampfblanchierens gegenüber dem Blanchieren mit Wasser (7).

Blanchiermethode Vorteile Nachteile
Wasserblanchieren Es ist einfach und überschaubar Du verlierst mehr Nährstoffe, darunter Proteine, Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Natrium und Zink.
Dampfblanchieren

Du erhältst mehr Nährstoffe

Du brauchst eine spezielle Ausrüstung, z.B. einen Dampfgarer oder ein Sieb.

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Wasserblanchieren (1, 7).

  • Wasche deinen Blumenkohl gründlich
  • Schneide ihn in mittelgroße Stücke
  • Gieße Wasser in deinen Topf und erhitze es bis zum Kochen (100 °C).
  • Tauche deinen Blumenkohl für 3-4 Minuten in das kochende Wasser.
  • Tauche dein Gemüse für 3-4 Minuten in eine Schüssel mit Eis, um den Kochvorgang zu stoppen.
  • Gieße das Wasser ab.

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Dampfblanchieren (1, 7).

  • Wasche deinen Blumenkohl und schneide ihn dann in mittelgroße Stücke.
  • Gieße Wasser in den Topf und bringe es zum Kochen (100 °C).
  • Lege deinen Blumenkohl in deinen Dampfgarer und hänge ihn über das kochende Wasser.
  • Bedecke deinen Dampfgarer mit einem Deckel.
  • Lass ihn 3-4 Minuten dämpfen.
  • Lege deinen Blumenkohl für 3-4 Minuten in ein Eisbad, um den Garprozess zu stoppen.
  • Gieße das Wasser ab

Kann man blanchierten Blumenkohl einfrieren und später verwenden?

Ja, du kannst deinen Blumenkohl nach dem Blanchieren für die spätere Verwendung einfrieren . Gib das Gemüse nach dem Abkühlen auf ein Papiertuch oder ein Küchentuch, um das gesamte Wasser abzutropfen, und lege es dann in einen luftdichten Behälter (8). Du kannst den Blumenkohl innerhalb von 8-12 Monaten verbrauchen (8).

Du kannst deinen Blumenkohl auch nach dem Blanchieren trocknen. Dazu musst du das Gemüse nur auf ein Trockengestell legen, es bei 60 °C im Dörrgerät oder im Backofen trocknen und dann 12-15 Stunden trocknen lassen. Achte darauf, dass du es alle 3-4 Stunden umdrehst. Danach kannst du es einfrieren und bis zu 12 Monate lang verwenden.

Fazit

Jetzt weißt du, wie lange es dauert, deinen Blumenkohl zu blanchieren und wie du das mit der Dampf- und der Wasserblanchiermethode machen kannst. Ich liebe es, meinen Blumenkohl in Salzwasser zu blanchieren, um ihm mehr Geschmack zu geben. Ich bevorzuge es auch, meinen Blumenkohl nach dem Blanchieren zu trocknen; ich liebe den knackigen Geschmack von dehydriertem Blumenkohl.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Colorado State University . Preserve Smart [Internet]. apps.chhs.colostate.edu. 2023 [zitiert 2023 Dec 24].

2.-

Universität von Missouri. Preserve It Fresh, Preserve It Safe: 2020, No. 3 (Mai/Juni) | MU Extension [Internet]. extension.missouri.edu. 2020 [zitiert 2023 Dez 24].

3.-

National Center for Home Food Preservation. National Center for Home Food Preservation | How Do I? Einfrieren [Internet]. Uga.edu. 2014.

4.-

Ali AM. Auswirkung von Foof-Verarbeitungsmethoden auf die bioaktiven Inhaltsstoffe des Blumenkohls. Egyptian Journal of Agricultural Research [Internet]. 2015 Mar 1;93(1):117-31.

5.-

Zhan L, Hu J, Pang L, Li Y, Shao J. Lichtexposition reduzierte die Aktivität der Bräunungsenzyme und die Gesamtphenole in Blumenkohlköpfen während der kühlen Lagerung. Postharvest Biology and Technology [Internet]. 2014 Feb 1 [zitiert 2021 Nov 9];88:17-20.

6.-

Clemson University. Warum blanchieren? | College of Agriculture, Forestry and Life Sciences | Clemson University, South Carolina [Internet]. www.clemson.edu. 2023.

7.-

Ahmed FA, Ali RFM. Bioaktive Verbindungen und antioxidative Aktivität von frischem und verarbeitetem Blumenkohl. BioMed research international [Internet]. 2013 [zitiert 2020 Apr 8];2013:367819.

8.-

Michigan State University. Michigan Fresh: Blumenkohl verwenden, lagern und konservieren (HNI20) [Internet]. Michigan Fresh. 2023 [zitiert 2023 Dec 24].