Wie macht man Aioli?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man Aioli?“ mit einer detaillierten Analyse des Herstellungsprozesses. Außerdem gehen wir darauf ein, wie man Aioli ohne Ei, vegane Aioli und Aioli nur mit Knoblauch und Öl zubereitet.

Wie macht man Aioli?

Um ein Glas Aioli herzustellen, brauchen wir die folgenden Zutaten. 

  • 1 Ei
  • 200 ml Olivenöl (mild)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: 1 Teelöffel mittelscharfer Senf, ein Spritzer Zitronensaft

Aioli selbst machen

  1. Salze und pfeffere das Eigelb, bevor du es wieder zusammenfügst. Das Eigelb der Aioli sollte danach püriert werden. Die Aioli-Creme wird nicht erhitzt, deshalb musst du frisches Eigelb verwenden. Mit Hilfe eines Fresstests kannst du feststellen, ob ein Ei noch gut zu essen ist.
  1. In einer separaten Schüssel die Eigelbe und das Olivenöl mit dem Schneebesen glatt rühren. Um die Aioli-Mayonnaise zuzubereiten, gibst du das Öl zunächst tropfenweise und dann in einem dünnen Strahl hinzu.
  1. Drücke die Knoblauchzehen sofort in die Aioli, nachdem sie geschält und zerdrückt wurden. Dann die Zutaten mit dem Schneebesen unterrühren. Wenn du möchtest, kannst du noch einen Spritzer Zitronensaft und 12 Teelöffel Dijon-Senf hinzufügen.

Tipps zum Verfeinern: 

Raps- und Sonnenblumenöl sind zum Beispiel geschmacklich mildere Alternativen zu Olivenöl. Noch schärfer wird die Aioli durch die Zugabe von grob gehackten Chilis und einem Schuss Gurkenwasser.

Aioli ohne Ei zubereiten (mit Milch!)

Hier sind die Zutaten, die du für Aioli ohne Ei verwenden kannst.

  • 100 ml UHT-Milch bei Raumtemperatur
  • 4 Knoblauchzehen
  • ½ Teelöffel Salz
  • 200ml Öl
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Prise Pfeffer, Salz

Vorbereitung

  • Der Knoblauch sollte geschält und fein gehackt werden.
  • Vermenge Milch, Knoblauch und Salz in einer großen Schüssel mit einem Stabmixer.
  • In einem dünnen Strahl 200 ml Olivenöl unter ständigem Rühren hinzufügen, bis die Mischung eine cremige Konsistenz erreicht. Gib langsam weitere 50 ml Öl hinzu, wenn die Flüssigkeit nach der Zugabe des Öls nicht dicker und fester wird.
  • Mit einem Spritzer Zitronensaft abschließen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vegane Aioli herstellen

Es ist nicht möglich, vegane Aioli mit Eiern oder Milch herzustellen. Die Stabilität der Knoblauchcreme ist größtenteils auf das Öl zurückzuführen, daher ist dies kein großes Problem. Daher kann die vegane Aioli mit Sojamilch leicht milchfrei gemacht werden.

Hier sind die Zutaten für die Herstellung von veganer Aioli. 

  • 100 ml Sojamilch bei Zimmertemperatur (ohne Zucker)
  • 4 Knoblauchzehen
  • ½ Teelöffel Salz
  • 200ml Öl
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Prise Pfeffer, Salz

Vorbereitung

  • Der Knoblauch sollte geschält und fein gehackt werden.
  • Sojamilch und Knoblauch mit einem Stabmixer in einer großen Schüssel pürieren.
  • In einem dünnen Strahl 200 ml Olivenöl unter ständigem Rühren hinzufügen, bis die Mischung eine cremige Konsistenz erreicht. Gib langsam weitere 50 ml Öl hinzu, wenn die Flüssigkeit nach der Zugabe des Öls nicht dicker und fester wird.
  • Mit einem Spritzer Zitronensaft abschließen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mache Blitz-Aioli selbst mit Mayo

Wenn es schnell gehen muss, kannst du natürlich auch fertige Mayonnaise für eine Aioli verwenden. Auf diese Weise wird das Verfahren durchgeführt.

Nachfolgend sind die Zutaten aufgeführt, die du für die Zubereitung einer Aioli mit Mayo verwenden kannst.

  • 250 ml Mayonnaise aus dem Glas
  • 200 g Naturjoghurt
  • 3-5 Knoblauchzehen, nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Vorbereitung

  • Gib den Senf und den Zitronensaft zu der Mayonnaise-Joghurt-Mischung und rühre sie glatt.
  • Den geschälten Knoblauch in die Sahne pressen.
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken, wenn der gewünschte Joghurt
  • Du kannst die Aioli entweder sofort servieren oder sie im Kühlschrank kalt stellen.

Mach deine eigene Aioli nur mit Knoblauch und Öl

Die Aioli wurde traditionell nur mit Knoblauch und Öl hergestellt. Wenn du in einem warmen Mittelmeerklima lebst, wirst du feststellen, dass sie länger haltbar ist und eine geringere Angriffsfläche für Bakterien bietet. Wegen der hohen Konzentration von Knoblauch in dieser Aioli hat sie einen starken Geschmack.

Die Herstellung deiner eigenen Aioli erfordert dagegen viel Übung und Fingerspitzengefühl. Da in diesem Rezept kein zusätzlicher Emulgator enthalten ist, gerinnt die Aioli schneller.

Im Folgenden findest du die Zutaten, die du für die Zubereitung von Aioli mit Knoblauch und Öl verwenden kannst. 

  • 10 Knoblauchzehen
  • 50 bis 150 ml Öl, zum Beispiel Olivenöl
  • Prise Salz
  • Du brauchst außerdem einen Mörser.

Vorbereitung

  • Schneide die Knoblauchzehen in kleine Stücke, nachdem du sie geschält hast.
  • Gib die Knoblauchzehen in einen Mörser und zerstoße sie, bis sie so glatt und gleichmäßig wie möglich sind.
  • Etwa einen Teelöffel Öl unterrühren und so lange rühren, bis kein Öl mehr zu sehen ist, dann vom Herd nehmen.
  • Füge nach und nach eine kleine Menge Öl hinzu und schlage nach jeder Zugabe kräftig.
  • Füge kein zusätzliches Öl hinzu, wenn das neue Öl auf dem Mörserrand landet, bevor es von der Aioli aufgesogen wird.
  • Wenn du die Aioli rührst, fällt sie nicht auseinander. Du solltest den Boden des Mörsers sehen können, während du die Creme rührst, die weich und glatt sein sollte. Dadurch erhält die Aioli eine fantastische Textur. Sobald du einen Hauch von Salz hinzugefügt hast, ist deine Aioli servierfertig.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie macht man Aioli?“ mit einer detaillierten Analyse des Herstellungsprozesses beantwortet. Außerdem haben wir über Aioli ohne Ei, vegane Aioli und die Herstellung deiner eigenen Aioli nur mit Knoblauch und Öl gesprochen.

Zitat

https://www.lecker.de/aioli-selber-machen-so-gehts-50336.html
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.aioli-selber-machen-mhsd.1c5d596c-7e7b-442b-b1ef-7022ba98dcf4.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.