Wie macht man chinesischen Teig?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man chinesischen Teig?“ mit einer eingehenden Analyse des Rezepts für chinesischen Teig. Außerdem gehen wir auf die verschiedenen Mehle und ihren Nährwert ein.

Wie macht man chinesischen Teig?

Um chinesischen Teig herzustellen, brauchst du folgende Zutaten

  1. 1 c Allzweckmehl
  2. 1 c Speisestärke
  3. 2 Teelöffel Backpulver
  4. 1 Teelöffel Salz
  5. 2 Teelöffel Zucker
  6. 2 1/2 c Wasser
  7. 1 l Speiseöl

Frittieranleitung

  1. Heize das Öl auf 200 Grad Celsius vor.
  1. In einer mittelgroßen Rührschüssel alle Zutaten außer dem Öl vermengen.
  1. Brate in der Pfanne gewürfeltes Fleisch, Garnelen, Gemüse oder was du sonst noch magst. Der Teig sollte gut beschichtet sein.
  1. Frittiere sie in einem großen Topf mit erhitztem Öl. Achte darauf, dass die Pfanne nicht zu voll ist.

Batter

Die wichtigsten Bestandteile eines Teigs sind Zucker, Eier und Mehl (das teilweise durch Stärke ersetzt werden kann) sowie Butter oder anderes Fett. Er ist beliebt, weil die Zutaten nur gut vermischt werden müssen und der Teig so schnell und einfach zubereitet werden kann. 

Die Masse wird nicht geglättet, sondern gleich in die passende Kuchenform gegossen. Du kannst damit Marmor-, Zitronen-, Nuss- oder Schokoladenkuchen backen, aber auch einen Obstkuchenboden.

Die Typennummer des Mehls gibt den natürlichen Mineralstoffgehalt an

Alle Mehle werden nach dem Grad der Vermahlung, der „Art“, klassifiziert. Die Sorte ist auf der Mehltüte aufgedruckt und gibt die Anzahl der Milligramm Mineralstoffe in 100 Gramm Mehl an. Mehl der Type 405 ist fein gemahlen und enthält 405 Milligramm Mineralstoffe pro 100 Gramm. Da sich die Mineralstoffe, genau wie die Vitamine, in der äußeren Schale des Korns befinden, hat grob gemahlenes Mehl eine höhere Typenzahl. 

Je weniger Mehlsorten es gibt, desto feiner und gesiebter ist es. Die Konzentration von Mineralien und anderen wichtigen Elementen wie B-Vitaminen und pflanzlichen Proteinen steigt mit zunehmendem Mahlgrad. Mehle mit niedrigem Vermahlungsgrad haben eine Reihe von Vorteilen, vor allem in Bezug auf die Lagerfähigkeit. Da bei Vollkornmehl das ganze Korn verarbeitet wird, gibt es keine Typenbezeichnung.

Wie stelle ich am besten selbstquellendes Mehl her?

Mische 100 g normales Mehl mit 1 Teelöffel Backpulver, um selbstkochendes Mehl herzustellen. Um ein gutes Ergebnis bei der Herstellung von Kuchen oder Brot zu erzielen, verwende normales oder selbst aufgehendes Mehl wie im Rezept angegeben. Du kannst auch selbstbreitendes Mehl kaufen, das das Backtriebmittel bereits enthält.

Was ist Teig beim Frittieren?

Ein Teig wird aus Mehl, Flüssigkeit und anderen Bestandteilen wie Zucker, Salz und Backpulver hergestellt. Der Teig wird häufig zur Herstellung von Pfannkuchen, leichten Kuchen und zum Überziehen von Bratgut verwendet.

Putenfleisch im Teig

Dieses Rezept eignet sich sehr gut zum Braten von zartem Geflügelfleisch. Der panierte Truthahn mit Reis und chinesischer Sauce war ein Hit.

Zutaten für 4 Portionen

  • 400GTruthahnfleisch
  • 250g Mehl
  • 3Stück Eier
  • 250ml Milch
  • 3 Preis Salz
  • 2 Preis Pfeffer
  • 1 Esslöffel Öl
  • 500ml Öl (zum Frittieren)

Vorbereitung

Trenne die Eier in Eigelb und Eiweiß, bevor du das Eiweiß zu steifem Schnee schlägst. Mische das Mehl mit den Eigelben sowie dem Salz und der Milch in einer Rührschüssel. Gib nun das Öl hinzu und verrühre die Zutaten zu einem steifen Teig. 

Je nachdem, wie steif der Teig ist, musst du eventuell etwas mehr Wasser oder Mehl hinzufügen. Hebe den zuvor geschlagenen Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig und stelle ihn für etwa fünf Minuten beiseite. Lasse das Frittieröl in einer Pfanne heiß werden. 

In der Zwischenzeit würzt du das Putenfleisch mit Salz und Pfeffer und schneidest es in zwei Zentimeter breite Stücke. Ziehe die Putenstücke einzeln durch den Teig und backe sie in heißem Öl goldbraun aus, wobei du sie regelmäßig drehst und auf einer Lage Küchenpapier abtropfen lässt.

Nährwert pro Portion

kcal

1,465

 fett

124.30 g

Protein

38.69 g

Kohlenhydrate

50.00 g

Chinesische Knödel

Für die Sauce:

  • 1/2 Stück Ingwer
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1/2 Chilischote
  • 2 1/2 Esslöffel Sojasauce
  • 2 1/2 Esslöffel Reisessig

Knete 4 Esslöffel von 1/8 Liter eiskaltem Wasser mit der Hälfte des Mehls und dem Salz zu einem krümeligen Teig (wenn du für zwei Personen backst). Bringe das restliche Wasser zum Kochen und knete die zweite Hälfte des Mehls kräftig durch. 

Lass die beiden Mehlhälften 30 Minuten lang ruhen, nachdem du sie 5 Minuten lang zusammengeknetet hast. In einer Pfanne ohne Fett die Sesamsamen leicht rösten. Die Brokkoliröschen sollten 1 cm lang sein und die Stiele gewürfelt werden. Die Möhren in Stifte schneiden. Schneide die Paprika in dünne Streifen und die Pilze in dünne Scheiben.

Entferne die Schwänze von den Garnelen und schneide sie in 0,5 cm große Würfel. Knoblauch und Ingwer sollten fein gehackt werden. Würze mit Pfeffer und Zucker, nachdem du alle Komponenten der Füllung aggressiv vermischt hast.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie macht man chinesischen Teig?“ mit einer eingehenden Analyse des Rezepts für chinesischen Teig beantwortet. Außerdem haben wir die verschiedenen Mehlsorten und ihren allgemeinen Nährwert besprochen.

Zitat

https://www.gutekueche.at/putenfleisch-im-backteig-rezept-23745
https://fddb.mobi/de/vitasia_chinesische_teigtaschen_dimsum_huehnchen.html
https://www.ndr.de/ratgeber/kochen/warenkunde/Teig-fuer-Plaetzchen-und-Kuchen-Welcher-eignet-sich-wofuer,teigarten100.html
https://www.edeka.de/rezepte/rezept/chinesische-teigtaschen.jsp
https://www.tegut.com/produkte/artikel/tipps-zum-backen-so-finden-sie-das-richtige-mehl.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert