Wie macht man ein Spritzgebäckhaus?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man ein Mürbeteighaus?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man ein Mürbeteighaus macht. Außerdem besprechen wir kurz den Unterschied zwischen schottischen Keksen und Kalbsbrieskeksen.

Wenn du also auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage bist, wie man ein Spritzgebäckhaus herstellt, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn wir werden all deine Fragen beantworten.

Also lasst uns ohne viel Aufhebens eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Wie macht man ein Spritzgebäckhaus?

Für die Herstellung eines Mürbeteighauses brauchst du die folgenden Zutaten:

  • 2 Stangen ungesalzene Butter, Raumtemperatur
  • 1/2 Tasse Zucker (granuliert)
  • 1 Esslöffel Milch
  • 1 Teelöffel Extrakt de Vanille
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 2 Tassen Allzweckmehl + 2 Esslöffel Allzweckmehl
  • eine viertel Tasse Halloween-Streusel

Verwende zum Zusammensetzen und Verzieren Royal Icing, Süßigkeiten und Streusel.

Vorbereitung:

  • Schlage Butter und Zucker in einem Standmixer mit Rührbesen schaumig und hell.
  • Gieße die Milch und den Vanilleextrakt hinzu. Mische, bis alles gut vermengt ist.
  • Gib die heiße Schokolade hinzu und rühre auf niedriger Stufe, bis alles gut vermischt ist. Dann fügst du jeweils eine Viertel Tasse Mehl hinzu und achtest darauf, dass alles gut vermischt ist. Vermeide es, den Teig zu überarbeiten, indem du ihn länger als nötig rührst, um das Mehl einzuarbeiten. Gib mit dem Mixer die Streusel hinzu.
  • Forme aus dem Teig Kugeln. Wickle jede Kugel in Frischhaltefolie ein, nachdem du sie zu einer Scheibe abgeflacht hast. Mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, oder bis sie fest sind.
  • Heize den Ofen etwa 30 Minuten nach dem Abkühlen auf einem Thermometer auf 325 F vor.
  • Lege eine Teigscheibe auf Pergamentpapier, wenn sie abgekühlt ist. Rolle sie auf eine Dicke von 1/8′′ bis 1/4′′ aus, nachdem du sie leicht mit Mehl bestäubt hast. Ersetze die zweite Scheibe und wiederhole den Vorgang.
  • Schneide die Teile für dein Haus mit einem Ausstecherset oder einer Schablone aus. Entferne überschüssigen Teig und lege die ausgestochenen Teile auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Backblech.
  • Je nach Dicke deines Teigs backst du 13-15 Minuten. Lasse die Kekse 3-5 Minuten in der Form abkühlen, bevor du sie auf einem Gitterrost vollständig abkühlen lässt. Schneide die Ränder ab, wenn nötig, solange die Kekse noch warm sind.
  • Sobald das Haus abgekühlt ist, kannst du es mit Zuckerguss als Kleber zusammensetzen. Nachdem der Zuckerguss getrocknet ist, kannst du dein Haus weiter dekorieren, indem du Süßigkeiten und Fondant mit dem Zuckerguss aufklebst.

Was ist der Unterschied zwischen Shortbread und schottischen Keksen?

Kekse mit Mürbeteigkruste

Shortbread von Walkers ist ein ungesäuertes Gebäck, das ausschließlich mit Butter hergestellt wird, während Nachahmungen häufig Pflanzenfett verwenden. Bei Saveur findest du einen Überblick über die Geschichte von Shortbread. 

Shortbread-Kekse werden aus nur vier einfachen Zutaten hergestellt: Weizenmehl, Butter, Zucker und Salz und haben aufgrund des hohen Butterfettgehalts eine krümelige, kurze Textur, daher der Name. Mürbegebäck sollte mindestens 24% Fett enthalten, davon 70% Butterfett.

Walkers hat im Laufe der Jahre unsere ursprünglichen Shortbread-Produkte um Geschmacksrichtungen wie Chocolate Chip, Stem Ginger und Vanille erweitert, ohne dabei die typische Shortbread-Textur zu verändern.

Eine Vielzahl von Formen, darunter Finger, runde Formen, Dreiecke, weihnachtliche Formen und Scottie Dog Formen, wurden der Kollektion hinzugefügt.

Schottische Kekse 

Die schottischen Kekse von Walkers enthalten oft mehr Zutaten als Shortbread, z. B. Backtriebmittel wie Backpulver und Backsoda. Die Backtriebmittel sind dafür verantwortlich, dass die schottischen Kekse so knusprig und offen sind und nicht ganz so krümelig wie Shortbread.

Im Gegensatz zu Walkers Shortbread Cookies, bei denen Butter die Hauptzutat ist, können schottische Cookies pflanzliches Shortening oder eine Mischung aus Butter und pflanzlichem Shortening enthalten. Dadurch haben die schottischen Kekse eine andere Textur und einen anderen Geschmack (knuspriger, fester und knackiger).

Haferflocken und Heidehonig, weiße Schokolade und Himbeeren, Chocolate Chunk und mehr gehören zu den schottischen Keksen.

Wie bastelt man ein Hexenhaus aus Butterkeksen?

Für die Herstellung eines Mürbeteighauses brauchst du die folgenden Zutaten:

  • 1 Dominostein, 3 Mürbeteigkekse (Butterkekse)
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 120 g Puderzucker
  • Smarties, Gummibärchen, Perlen und andere ähnliche Dinge können zum Verzieren verwendet werden.

Rezept:

  • Vermische den Zuckerguss, den Zitronensaft und den Puderzucker in einer Rührschüssel. Es ist wichtig, dass der Zuckerguss nicht zu flüssig ist.
  • Stelle die Dekorationen her (z.B. in kleinen Schüsseln).
  • Danach nimmst du einen Mürbeteigkeks und vereist ihn in der Mitte, dann legst du den Dominostein darauf. Es ist in Ordnung, wenn der Guss an der Seite ein wenig ausläuft; er wird später toll aussehen.
  • Ein Butterkeks wird dann geteilt oder ganz gelassen, je nachdem, was der „Künstler“ bevorzugt. Beim Domino bestreichst du die linke und rechte Seite des Butterkekses mit Zuckerguss und winkelst die beiden Teile an, um das Dach zu bilden (oder du verwendest 2 komplette Kekse).
  • Gieße eine große Menge Zuckerguss an die Stelle, wo sie sich oben treffen, so dass er über das Dach läuft (das sieht später wie Schnee aus). Jetzt musst du das Haus nur noch mit Smarties, Gummibärchen und anderen Süßigkeiten füllen. Danach lässt du alles vollständig trocknen.
  • Es ist immer ein schönes Geschenk, das schnell gemacht ist, wenn es in Klarsichtfolie eingewickelt ist. Für das Aufräumen von 23 Hexenhäuschen haben meine Schwester und ich etwa 35 Minuten gebraucht.

Hier sind weitere Rezepte für Dattelsoße, kochen und genießen.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man ein Mürbeteighaus?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man ein Mürbeteighaus macht. Außerdem gehen wir kurz auf den Unterschied zwischen schottischen Keksen und Kalbsbrieskeksen ein.

Zitate

https://www.chefkoch.de/rezepte/564291154763953/Hexenhaus-aus-Butterkeksen.html
https://www.rewe.de/rezepte/butterkeks-haeuschen-dominostein/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.