Wie macht man eine ABC-Suppe?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie macht man eine ABC-Suppe?“ und geben Informationen darüber, wie man die ABC-Suppe zubereitet, warum sie ABC-Suppe heißt, welche Tipps es für die Zubereitung gibt und wie man die ABC-Suppe lagert.

Wie macht man eine ABC-Suppe?

Um eine ABC-Suppe zu kochen, musst du die Haut von Kartoffeln und Tomaten entfernen, indem du sie in heißes Wasser legst und dann schnell in kaltes Wasser umfüllst. Dann schneidest du das gesamte Gemüse wie Tomaten, Kartoffeln, Karotten und gelbe Zwiebeln in kleinere Stücke.

Gib das Gemüse in einen Topf mit warmem Wasser. Lasse das Gemüse mindestens 2 Stunden bei niedriger Hitze köcheln. Entferne die Haut der Keulen und gib sie dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen. Servieren.

Warum wird sie ABC-Suppe genannt?

Die Buchstaben ABC zeigen, wie einfach es ist, eine Suppe zu kochen. ABC steht auch für die Vitamine A, B und C, die in dieser nahrhaften Suppe enthalten sind. Diese Suppe kann auch für Kinder zubereitet werden, weshalb sie auch ABC genannt wird.

Wie bereitet man eine ABC-Suppe zu?

Zutaten

  • 1 Tomate 
  • 1 Kartoffel 
  • 1 Karotte, gehackt
  • 1 gelbe Zwiebel, gehackt
  • ½ Tasse Mais
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffern nach Geschmack
  • 1 Hühnerkeule

Methode

  • Schneide die Kartoffel und die Tomate ein. Stelle einen Topf mit Wasser auf den Herd und lass es kochen. Gib die Tomate und die Kartoffel in das kochende Wasser und lege sie sofort in kaltes Wasser.

Der sofortige Wechsel von heißem zu kaltem Wasser hilft dabei, die Haut des Gemüses zu lösen, damit es anschließend gegart werden kann.

  • Schneide alle Gemüsesorten in kleine Stücke. Entferne die Haut der Keulen.
  • Halte das Gemüse in einem Topf mit kochendem Wasser. Lasse es 2-3 Stunden bei niedriger Hitze langsam kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Warm servieren.

Was sind die Tipps für die Zubereitung der ABC-Suppe?

  • Du kannst Sardellen, Schweinefleisch oder Hühnchen als Basis hinzufügen, um die Suppe gesünder und schmackhafter zu machen. Sardellen eignen sich besonders gut, da sie sowohl salzig als auch schmackhaft sind und die Suppe dadurch noch besser schmeckt. 
  • Du kannst ein wenig Sahne oder Joghurt in die Suppe geben, um sie cremiger, schmackhafter und ansprechender zu machen.
  • Vermeide es, die Hitze beim Kochen der Suppe zu erhöhen, da die Suppe sonst anbrennen kann.
  • Du kannst der Suppe weitere Gewürze hinzufügen, um den Geschmack zu verstärken. Italienische Gewürze, indische Gewürze und Cajun-Gewürze sind einige Beispiele. Auch die Zugabe von Kräutern kann der Suppe einen herben Geschmack verleihen.
  • Wenn du es für Babys zubereitest, lass die Tomaten weg, da sie sauer sind. Püriere den Rest des Gemüses, damit es auch für Babys leichter zu essen ist.

Wie lagert man die ABC-Suppe?

Die ABC-Suppe kann 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Du kannst die Suppe auch einfrieren, indem du sie in Ziptop- oder Gefrierbeutel umfüllst. 

Wenn du die Suppe in einem luftdichten Behälter aufbewahrst, achte darauf, dass du einen Abstand von 2 Zentimetern für die Ausdehnung des Behälters lässt, sonst kann sich die Suppe aus dem Behälter lösen und deinen Gefrierschrank ruinieren.

Weitere FAQs zum Thema Suppe, die dich interessieren könnten.

Kannst du Hühnersuppe essen, wenn du Durchfall hast?

Wie gut ist Kohlsuppe zum Abnehmen?

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie macht man eine ABC-Suppe?“ beantwortet und Informationen darüber gegeben, wie man die ABC-Suppe zubereitet, warum sie ABC-Suppe genannt wird, welche Tipps man für die Zubereitung der ABC-Suppe braucht und wie man die ABC-Suppe aufbewahrt.

Referenz

https://eatsmarter.de/rezepte/buchstabensuppe-0

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.