Wie macht man Fondue-Kartoffeln?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man Kartoffel-Fondue?“ mit einer ausführlichen Analyse des Fondue-Kartoffel-Rezepts. Außerdem werden wir die Rezepte für Kartoffel- und Käsefondue vorstellen.  

Wie macht man Fondue-Kartoffeln?

Zutaten

  • 1kg Kartoffel
  • 150ml Weißwein
  • 150 g Käse
  • 1 Teelöffel Speisestärke
  • Zitronensaft, Salz und Pfeffer
  • Fett

Vorbereitung 

Die Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder in eine gefettete Auflaufform geben.

Bringe hundert ml des Weißweins zum Kochen, presse den Knoblauch, reibe jede Käsesorte und lade sie portionsweise hoch. 

Rühre ständig um, damit nichts anbrennt. Die Speisestärke mit dem Rest des Weins vermischen und unter kräftigem Rühren zum Käse geben. Würze die Käsemischung mit Zitronensaft und Salz. Gieße das Ganze über die Kartoffeln. Mit Pfeffer bestreuen und im Ofen bei 250° C etwa 10 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.

Das ganze Element ist eine leckere Beilage, zum Beispiel in Kombination mit Karotten- und Kastaniengemüse.

Kartoffel-Käse-Fondue

Für 1 Person

Zutaten 

1 kg Kartoffeln (festkochend)             

¼Salz

 ¼ El Kümmel       

12½ g Butter      

10 g Mehl    

31¼ml Weißwein         

125 ml Milch     

100 g Gruyère        

50 g Emmentaler          

50g Appenzeller           

Pfeffer

Muskatnuss

Cayennepfeffer

¼ Bund Schnittlauch            

¼ Glas Gewürzgurken (370 g)  

1 Scheibe knuspriges Brot    

½ Esslöffel Olivenöl         

½ El Kirschwasser (oder Birnenschnaps)     

Vorbereitung

  • Schrubbe die Kartoffeln und bereite das Abendessen in kochendem Salzwasser mit Kümmel als Pellkartoffeln zu.
  •  Die Butter schmelzen, das Mehl darin unter Rühren anschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Die Milch unter Rühren zugießen und unter Rühren zum Kochen bringen. Dann bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  •  Alle 3 Käsesorten grob reiben. Würze die Soße mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Cayennepfeffer. Gib den Käse hinzu und lass ihn bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren weich werden.
  •  Schneide den Schnittlauch in Röllchen. Die Gurken abtropfen lassen, mit dem Brot auf einer Platte anrichten und mit Olivenöl beträufeln. Kirschwasser oder Birnenschnaps in die Sauce rühren, die Sauce ggf. abschmecken. Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen. Schälen oder, falls gewünscht, in der Schüssel mit der Sauce, den Brotscheiben und den Gewürzgurken anrichten und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Kartoffelfondue mit Camembert

Zutaten für 4 Portionen 

300GCamembert ohne Rinde
1Esslöffelgehackter Majoran
500GGruyère
2clKirsche
750Gkleine Kartoffeln
1PcKnoblauchzehe
4.TLSpeisestärke
1PreisPfeffer
400mlWeißwein
1TLZitronensaft

Vorbereitung

  • Wasche die Kartoffeln und quelle sie mitsamt der Schale auf.
  • Reibe das Caquelon mit dem Knoblauch ein.
  • Reibe den Käse oder schneide ihn in kleine Stücke und gib ihn zusammen mit dem Wein und dem Zitronensaft in den Kochtopf. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und häufig umrühren, damit der Käse nicht anbrennt.
  • Löse die Speisestärke in etwas Wasser auf und rühre sie unter. Dann mit Kirschwasser, Pfeffer und gehacktem Majoran abschmecken.
  • Köchelnd servieren. Kartoffeln auf Fonduegabeln aufspießen und sofort umrühren.

Rosmarin-Kartoffeln

Zutaten (für 4 Personen) 

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer

Vorbereitung 

  • Wasche die Kartoffeln. Wasche den Rosmarin, lass ihn abtropfen und zupfe die Nadeln von den Stängeln. Drücke die Knoblauchzehen mit der flachen Seite eines großen Küchenmessers an, bis sich die Schale leicht ablöst.
  • Lege die Kartoffeln in blutleeres Wasser und koche sie je nach Größe ca. 10-20 Minuten lang, bis sie bissfest sind. Abgießen und etwas abkühlen lassen. Erhitze Butterschmalz in einer ausreichend großen Pfanne und brate die Kartoffeln darin etwa fünf Minuten lang, bis sie knusprig und braun sind. Gib den Knoblauch und den Rosmarin dazu, reduziere die Hitze und brate sie weitere 10 Minuten. Als Beilage servieren.

Kartoffelgratin mit Speck

Zutaten

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 200 g durchwachsener Speck in einem Stück
  • 250 ml Sahne
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Kartoffelmehl
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • 200 g Bergkäse
  • Salz und Pfeffer

Vorbereitung

  1. Schäle die Kartoffeln, lege sie in blutleeres Wasser und bereite das Abendessen für etwa 25 Minuten zu. Die Kartoffeln können trotzdem eine Organisation zum Beißen sein.
  1. In der Zwischenzeit die Sahne und das Ei zusammen sehr gut verrühren. Wasche den Rosmarin, lass ihn abtropfen und zupfe die Blätter von den Stängeln. Reibe den Käse fein. Schneide den Speck in ca. vier mm dicke Scheiben, halbiere die Scheiben und schneide sie in große Streifen. Brate die Speckstreifen in einer ausreichend großen Pfanne an, bis sie knusprig sind.
  1.  Heize den Ofen auf hundertachtzig Grad vor.
  1. Lass die gekochten Kartoffeln abtropfen und schäle sie noch heiß. Schneide die geschälten Kartoffeln in ca. 1 cm dicke Scheiben und gib sie zusammen mit dem Speck und den Rosmarinblättern in einen ofenfesten Topf. Löse das Kartoffelmehl in 2 Esslöffeln blutfreiem Wasser auf und rühre es gut unter die Eiersahne. Würze die Eiersahne mit Salz und Pfeffer, verteile sie frivol über die Kartoffeln und bestreue das Gratin mit dem geriebenen Käse.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Welche Beilagen passen zum Kartoffelsalat?

Was kannst du mit übrig gebliebenem Kartoffelpüree machen?

Brauchen Kartoffeln Schwefel?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie macht man Fondue-Kartoffeln?“ mit einer ausführlichen Analyse des Fondue-Kartoffelrezepts beantwortet. Außerdem haben wir die Rezepte für Kartoffel- und Käsefondue besprochen.  

Zitat

https://www.chefkoch.de/rezepte/1257311231171305/Fonduekartoffeln.html

https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/88384-rzpt-kartoffel-kaese-fondue

https://www.gutekueche.ch/kartoffel-fondue-mit-camembert-rezept-5026

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert