Wie macht man Glyx-Brot?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man Glyx-Brot?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man Glyx-Brot herstellt. Außerdem gehen wir auf die Glyx-Diät sowie auf den Nährwert und die Lagerung von Glyx-Brot ein.

Wie macht man Glyx-Brot?

Zutaten

  • 400 g Roggenvollkornmehl (1 Brotscheibe)
  • 200 mL
  • Mehl aus Vollkornweizen
  • 200 mL
  • 200 g Roggenschrot Dinkelvollkornmehl
  • 42 Gramm
  • Hefe, die noch lebt (1 Würfel)
  • 150 Milligramm
  • Sauerteigstarter (2 Beutel à 75 g)
  • 2 Teelöffel auf einer Skala von eins bis zehn
  • Salz
  • 2 Teelöffel
  • gemahlener Koriander
  • 1 Teelöffel
  • gemahlener Kümmel
  • 2 Teelöffel
  • Fenchelsamen

Vorbereitung: 25 min

Kalorien: 207

Geräte für die Küche

1 Gitterrost, 1 Backblech, 1 Rührschüssel, 1 Handrührgerät mit Knethaken, 1 Kochtopf, 1 Messer, 1 Pinsel

Vorbereitungsschritte

  1. Vermische in einer großen Schüssel alle Mehlsorten und den Roggenschrot und forme in der Mitte eine Vertiefung. 
  1. Zerbrösle die neue Hefe in 3 Esslöffeln lauwarmem Wasser und löse sie auf.
  2. Knete den Teig mit Mehl, Hefe, Sauerteig, Salz, Koriander und Kümmel sowie etwa 600 ml lauwarmem Wasser kräftig durch. Danach die ganzen Fenchelsamen unterkneten. 
  1. Lasse den Teig etwa 2 Stunden ruhen, oder bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  1. Bestäube ein Backblech mit Mehl, nachdem du es mit Pergamentpapier ausgelegt hast. Knete den Teig mit deinen Händen noch einmal vollständig durch. Forme den Teig zu einem runden Laib und stelle ihn für weitere 30 Minuten zum Gehen beiseite.
  1.  Befeuchte den Brotlaib mit einem Pinsel. Schneide mit einem scharfen Messer radial von der Mitte zum Rand hin ein. Backe das Brot etwa 1 Stunde lang im vorgeheizten Ofen bei 225 ° C (Umluft: 200 ° C; Gas: Stufe 3-4) mit einem Topf mit kochendem Wasser auf dem Boden des Ofens. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Tipps und Tricks für Glyxbrot

Glyx-Brot ist ein guter Ersatz für Weißbrot, das bei der Glyx-Diät verboten ist. Mit diesem Rezept kannst du dein eigenes Brot kreieren. Wir können es herstellen, indem wir bestimmte nahrhafte Elemente einbauen

Stell sicher, dass du Zeit hast, um dein erstes Brot zu backen, denn es braucht Zeit, um gutes Brot zu backen. Wenn du einen langen Arbeitstag hinter dir hast oder zwischen zwei Terminen hin und her eilst, solltest du nicht mit deinem ersten Brot anfangen. Während ein wunderbarer Kuchen in etwa einer Stunde auf dem Tisch stehen kann, erfordert Brot viel mehr Aufwand.

Das bedeutet nicht, dass du mehrere Stunden lang neben der Küchenmaschine stehen musst. Allerdings muss der Teig ruhen und aufgehen. Für kompliziertere Gerichte musst du mehrere Tage einplanen. 

Dies verleiht dem Brot ein ausgeprägtes Aroma sowie eine köstliche Struktur und Festigkeit.

Was macht Glyx-Brot einzigartig? Ist das gut für dich? 

Glyxbrot ist eine diätetische Mahlzeit, die als Nahrungsersatz bei bestimmten Erkrankungen empfohlen wird. Der niedrige glykämische Index von 38 macht dieses Gericht einzigartig. Zur Bestimmung des glykämischen Index wird der Nährwert pro 100 Gramm Brot herangezogen. Auch die glykämische Last des Glyx-Brotes von 6 ist hervorragend.

Glyx-Diäten sind heutzutage der letzte Schrei. Glyx-Brot ist bekannt für seinen niedrigen glykämischen Index.

Was genau ist der glykämische Index? 

Der glykämische Index eines Lebensmittels ist ein Maß dafür, wie schnell und stark der Blutzuckerspiegel und damit der Insulinspiegel nach dem Essen ansteigt. 

Jedes Lebensmittel hat einen „Glyx“-Wert von niedrig, mittel oder hoch. Je stärker der Körper reagiert, desto höher ist der Wert. Der Zucker im Blut wird beim Verzehr von Mahlzeiten mit niedrigem Wert langsam aufgenommen

Wenn du also die Glyx-Diät befolgst und abnehmen willst, solltest du dich an Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index halten, der den Blutzuckerspiegel langsamer und weniger stark ansteigen lässt. Dazu gehören Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Vermeide Lebensmittel mit einem glykämischen Index von mehr als 70.

Warum dieses Brot als das beste gilt 

Mit diesem Glyx-Brot bist du optimal mit Ballaststoffen versorgt. Es ist ideal für die Glyx-Diät! Die Verwendung von Vollkornmehlen führt zu einem hohen Schalenanteil im Brot, der eine größere Versorgung mit zahlreichen Nährstoffen sowie eine lang anhaltende Sättigung garantiert. 

Vor allem Magnesium ist reichlich vorhanden und hat einen positiven Einfluss auf die Funktion von Neuronen und Muskeln.

Lagerung

Wegen des Quarks im Brot ist es am besten, es im Kühlschrank aufzubewahren. Im Kühlschrank hält es sich etwa 4-5 Tage. Das Brot lässt sich auch wunderbar einfrieren! Nachdem es abgekühlt war, haben wir es in Scheiben geschnitten und in Gefrierbeutel gepackt. 

So kannst du immer eine oder mehrere Scheiben nach Bedarf zubereiten. Wenn es schnell gehen soll, kannst du die Scheiben bei Zimmertemperatur auftauen oder einfach im Toaster aufbacken. Das Brot schmeckt, als käme es gerade aus dem Ofen!

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie schmeckt ungesäuertes Brot?

Was tun, wenn der Brotteig zu flüssig ist?

Wie wird die Brotkruste knusprig?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie macht man Glyx-Brot?“ mit einer ausführlichen Analyse der Herstellung von Glyx-Brot beantwortet. Außerdem haben wir die Glyx-Diät sowie den Nährwert und die Lagerung von Glyx-Brot besprochen.

Zitat

https://www.stern.de/noch-fragen/was-ist-das-besondere-an-glyx-brot-und-ist-das-gesund-1000418471.html

https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_71301766/glyx-brot-informatives-und-rezept.html

https://www.habe-ich-selbstgemacht.de/das-beste-low-carb-brot-aller-zeiten/

https://eatsmarter.de/rezepte/glyx-brot

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.