Wie macht man Gyros-Sauce?

In diesem kurzen Artikel geben wir eine Antwort auf die Frage „Wie macht man Gyros-Soße?“ und informieren über die Zutaten, die für das Rezept verwendet werden.

Wie macht man Gyros-Sauce?

Die Gyros-Soße, auch bekannt als Tzatziki-Soße mit saurer Sahne, ist ein einfaches Rezept, mit dem du jedes Gericht, dem du sie hinzufügst, geschmacklich aufwerten kannst. Wenn du diese Sauce einmal gekocht hast, wird sie schnell zu einem festen Bestandteil auf dem Esstisch deiner Familie werden. 

Um die überschüssige Feuchtigkeit aus der geriebenen Gurke zu entfernen, solltest du sie zwischen deinen Handflächen über einem Waschbecken zerdrücken und dabei jeweils eine große Handvoll bearbeiten. Zum Servieren drückst du einen Teil der Gurke in eine Servierschüssel und wiederholst den Vorgang mit der restlichen Gurke.

Verrühre dann in einer großen Schüssel Joghurt, Olivenöl, Kräuter, Zitronensaft, Knoblauch und Salz, bis alles gut vermischt ist. Vermenge die Zutaten miteinander und lass sie vor dem Servieren 5 Minuten ziehen.

Tzatziki kann sofort serviert oder zur späteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahrt werden. Tzatziki kann in einem luftdicht verschlossenen Behälter bis zu vier Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Tzatziki-Soße ist genau das, wonach sie klingt: eine Joghurtsoße, die aus Joghurt hergestellt wird.

Die Tzatziki-Sauce besteht aus Gurken, Knoblauch, frischen Kräutern, frischem Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Sie ist ein köstlicher und kühlender Dip für Fladenbrot, der auch pur gut schmeckt.

 Frische Kräuter wie Dill oder Minze werden am häufigsten für Tzatziki verwendet. Es ist auch erlaubt, eine Kombination aus diesen beiden Optionen zu verwenden. 

Am bekanntesten ist sie als Beilage für Gyros, aber es gibt noch eine Vielzahl anderer Verwendungsmöglichkeiten. Die Tzatziki-Soße, die mit saurer Sahne hergestellt wird, kann als Dip serviert, auf Toast gestrichen oder als Topping für gegrilltes Hähnchen verwendet werden.

Welche Zutaten werden für die Zubereitung der Gurken-Gyrosauce verwendet?

Auch bekannt als die Joghurt-Gurken-Soße, die du in griechischen Restaurants so gerne isst, dich aber nicht traust, sie zu bestellen, weil du die Zutaten vielleicht falsch aussprichst (hier erfährst du die richtige Aussprache). Hefe, Gurke, Knoblauch, frische Kräuter (meist Minze oder Dill), Olivenöl und Salz sind alles, was du für Tzatziki brauchst, das du in einer einzigen Schüssel zubereiten kannst.

Was genau ist der Unterschied zwischen Tzatziki und Tahinisaucen?

Tzatziki und Tahini sind zwei der beliebtesten Soßen in deinem Gyrosladen, aber sie unterscheiden sich in Geschmack und Konsistenz erheblich. Tzatziki, auch bekannt als Gurken-Joghurt-Soße, ist die oben beschriebene Soße. Tahini wird hergestellt, indem Sesamsamen püriert werden, bis sie eine ähnliche Konsistenz wie Erdnussbutter haben.

Fazit

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie macht man Gyros-Soße?“ und geben Auskunft über die Zutaten, die für das Rezept verwendet werden.

Referenz

https://www.chefkoch.de/rezepte/3564601534590209/Gyros-Sahne-Sauce.html#:~:text=Das%20Gyros%20wie%20gewohnt%20braten,Dazu%20passen%20Nudeln%20oder%20Reis.
https://www.kochbar.de/rezept/55238/Gyros-mit-Sosse.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.