Wie macht man Raclette?

In diesem kurzen Leitfaden werden wir die Frage „Wie macht man Raclette?“ mit einer ausführlichen Analyse der Zubereitung von Raclette beantworten. Außerdem werden wir kurz auf die Zutaten für Raclette in der Pfanne eingehen. 

Die Zubereitung in einem Pfannengrill ist wohl die allgegenwärtigste und beliebteste Art von Raclette in Deutschland. Trotzdem hat der traditionelle Raclette-Ofen, in dem ein halber oder ein Viertel eines Käselaibs gebrutzelt wird, eine treue Anhängerschaft.

Wenn du also auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage bist, wie man Raclette macht, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn wir werden alle deine Fragen beantworten.

Also lasst uns ohne viel Aufhebens eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Wie macht man Raclette?

In diesem Thema werden wir die Zubereitung von Raclette in einer Pfanne besprechen. Wir beginnen also mit der Herstellung von Käse.

Der Prozess der Käseherstellung 

Wir empfehlen den Kauf von Schweizer Raclette-Käse. Dieser hat einen angenehmen Duft und gute Schmelzeigenschaften. Außerdem ist er aufgrund seiner natürlichen Herstellung und langen Reifung laktosefrei. Schneide den Käse aus dem Stück in pfannengroße Abschnitte, wenn er nicht schon vorgeschnitten ist.

Achte darauf, dass alle Scheiben die gleiche Dicke haben. Wenn du einen Allzweckschneider mit einem Käseset verwendest, läuft das Schneidemesser langsamer und der Käse platzt nicht. Bitte wirf die Rinde der fertigen Scheiben nicht weg. Raclettekäse wird ausschließlich aus Paraffin hergestellt und enthält keine künstlichen Zusätze, Konservierungsstoffe oder Schutzüberzüge.

So kannst du den Rand des Schweizer Käses genießen. Wenn die Rinde geschmolzen ist, wird sie schön und knusprig und hat ein starkes Aroma. Weil sie so gut und kräftig ist, gilt sie in der Schweiz als Delikatesse. Sie backt unglaublich knusprig, wenn sie abgeschnitten und auf die Pfanne gelegt wird.

Zutaten

Raclette ist nicht nur schnell und einfach zuzubereiten, sondern lässt sich auch immer wieder neu zubereiten. Mit einem Pfannengrill kannst du eine breite Palette von Produkten braten und kochen. Alle Arten von Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten, Obst und Gemüse sind möglich. 

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Käse kann mit einer Vielzahl von Köstlichkeiten gemischt werden, und du kannst so viele verschiedene Rezepte ausprobieren, wie du möchtest. Jedes Raclette kann durch die Kombination verschiedener Komponenten zu einem neuen Gourmeterlebnis werden.

Auch im Sommer wird Raclette immer beliebter, besonders wenn es mit einem frischen Salat oder Gemüse wie Pilzen, Frühlingszwiebeln oder Spinat serviert wird.

Die Zubereitung von Raclette

Raclette ist ein beliebtes Gericht in vielen Familien und Freundeskreisen. Es eignet sich für jede Gelegenheit und ist schnell und einfach zuzubereiten.

Koche Kartoffeln und hartes Gemüse wie Karotten, Zuckerschoten, Kürbis und Fenchel vor, damit du nicht so lange an der Pfanne warten musst. Weiches Gemüse wie Paprika, Zucchini, Gurken, Pilze, Tomaten oder Auberginen müssen nicht vorher gedämpft werden.

Platziere das Gerät einfach in der Mitte des Tisches und decke den Tisch, nachdem du diese Schritte durchgeführt hast. Danach stellst du den Käse, eine Pfeffermühle, den Fisch und das Fleisch sowie die dazugehörigen Beilagen zusammen – und schon bist du fertig!

Wenn sich alle deine Gäste um den Tisch versammelt haben und das Gerät die gewünschte Temperatur erreicht hat, kannst du beginnen: Fülle dein Pfännchen mit dem gewünschten Inhalt und lege eine Scheibe Raclettekäse darauf. 

Dann ist es an der Zeit, den Raclette-Grill anzuheizen. Bitte erhitze den Käse in der Pfanne nicht zu stark, damit sich der cremige, vollmundige Duft voll entfalten kann, ohne dass sich Fettablagerungen bilden.

Auf dem Stein oder der Grillplatte kannst du Fleisch, Fisch oder Gemüse gleichzeitig brutzeln. Du brauchst kein zusätzliches Öl oder Gewürze, wenn du es auf der Platte zubereitest, wenn es bereits in einer typischen Öl-Gewürz-Marinade mariniert wurde.

Der Käse wird in der Pfanne schmelzen und nach ein paar Minuten kleine Blasen bilden. Jetzt kannst du die Pfanne vom Grill nehmen. Gieße den Inhalt mit einem Raclette-Spatel auf deinen Teller. Holz- oder Plastikspachtel sind praktisch, um die Antihaftbeschichtung der Pfännchen und der Grillplatte nicht zu beschädigen und um das festsitzende Essen vollständig zu entfernen.

Raclette wird am besten heiß serviert. Daher ist es üblich, sofort mit dem Essen zu beginnen und nicht zu warten, bis die Pfännchen der anderen Gäste gar sind. Wir empfehlen, Untersetzer aus Holz oder Silikon zu verwenden, um die Pfännchen sicher auf den Tisch zu stellen. Das zeigt, dass die Tischdecke und der Teller noch in gutem Zustand sind.

Hier kannst du verschiedene Raclette-Rezepte lesen.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man Raclette?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man Raclette zubereitet. Außerdem gehen wir kurz auf die Zutaten für Raclette in einer Pfanne ein. 

.

Zitate

https://www.fuersie.de/kochen/koch-ratgeber/artikel/tipps-das-perfekte-raclette
https://www.chefkoch.de/rezepte/2956381447940516/Raclette.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.