Wie macht man Weißkohlsalat?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man Weißkohlsalat?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man Weißkohlsalat macht. Außerdem gehen wir auf verschiedene Weißkohlsalat-Rezepte ein.

Wie macht man Weißkohlsalat?

Für die Zubereitung von Weißkohlsalat:

Die Zutaten sind:

1,2 kg Weißkohl  

7-9 Esslöffel Weißweinessig  

1 Zwiebel  

3 Esslöffel Öl (z.B. Sonnenblumenöl) 

1 Esslöffel Kümmelsalz  

 Zucker  

 Pfeffer  

Methode:

Entferne die äußeren Blätter des Kohls. Wasche den Kohl in kaltem Wasser unter fließendem Wasser, viertle ihn und schneide den Strunk keilförmig heraus.

Schneide den Kohl mit einem scharfen Küchenmesser in 2-3 mm dünne Streifen. Alternativ kannst du auch mit einem Gemüsehobel arbeiten. Gib die Streifen in eine große Schüssel und beträufle sie mit 3-4 Esslöffeln Essig, bestreue sie mit 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Zucker.

Knete den Kohl mit beiden Händen etwa 10 Minuten lang kräftig durch, bis sich ein milchiger Saft bildet.

Die Zwiebel schälen, fein würfeln und mit 4-5 Esslöffeln Essig in einer kleinen Schüssel vermischen. Das Öl unterheben und mit dem Kümmel über das Kraut gießen. Gut mischen und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und in einer Schüssel anrichten.

Nordkroatischer einfacher Weißkohlsalat

Zutaten:

300 g Weißkohl 

2 Esslöffel Essig

1 Esslöffel Öl

7 g Salz

4g Pfeffer

2 Esslöffel Wasser

Methode: 

Schneide den Kohl in dünne Streifen und gib ihn in eine Salatschüssel. Würze den Kohl mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl und gib etwas Wasser dazu (mehr, wenn du es nicht so sauer magst oder weniger).

Mische alle Zutaten und warte mindestens 30 Minuten vor dem Servieren. Du kannst es im Kühlschrank abkühlen, wenn du es kalt magst.

Wie nennt man einen Salat aus Kraut?

Krautsalat (vom niederländischen Begriff koolsla, was „Krautsalat“ bedeutet), auch Cole Slaw, „New England Salad“ oder einfach Slaw genannt, ist eine Beilage, die hauptsächlich aus fein zerkleinertem rohem Kohl mit einem Salatdressing oder einer Würze besteht, in der Regel entweder Vinaigrette oder Mayonnaise.

Wie lange kann man selbstgemachten Krautsalat aufbewahren?

Wenn der Krautsalat fertig ist, füllst du ihn am besten in einen Vorratsbehälter mit Deckel um. Wenn er gut abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt wird, hält er sich etwa 1 Woche. Verdorbenen Krautsalat erkennst du an seinem fermentierten Geruch und daran, dass er auf der Zunge prickelt.

Wie schneidet man Krautsalat am besten?

Wenn du Sauerkraut oder Krautsalat machen willst, schneide den Kohl in etwa 5 mm breite Streifen. Du kannst den Kohl auch mit einem Gemüsehobel (auch Mandoline genannt), das ist eine Reibe mit großen Löchern, oder mit dem entsprechenden Reibeeinsatz in der Küchenmaschine reiben.

Warum wird der Krautsalat grau? 

Aufgrund der Gärungsprozesse in den verschiedenen Zutaten kann der Krautsalat mit der Zeit eine braune bis gräuliche Farbe annehmen. Um diesen Prozess zu verzögern, gib einfach ein paar Spritzer Zitronensaft hinzu. Die enthaltene Ascorbinsäure kann eine konservierende Wirkung haben.

Wie bleibt der Krautsalat weiß?

Das Vitamin C (Ascorbinsäure) im Zitronensaft wirkt als Konservierungsmittel und verhindert oder hemmt das Braunwerden. Der so zubereitete Krautsalat kann 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, ohne braun zu werden.

Wie lange hält sich der Krautsalat mit Sahne?

Selbstgemachter Krautsalat hält sich im Kühlschrank mindestens eine Woche lang. Der Salat sollte gut verschlossen und luftdicht aufbewahrt werden. Sollte der Salat einen schlechten Geruch verströmen, sollte er nicht mehr gegessen werden.

Warum schmeckt Krautsalat bitter?

Weißkohl hat einen leicht bitteren Geschmack, enthält erdige Aromen und ist umami. Er hat einen ähnlich hohen Anteil an freier Glutaminsäure wie Zwiebeln. Andere Zutaten bestimmen, welchen Geschmack der Salat haben soll. Auch Karotten, Sellerie oder Paprika passen gut zum Salat.

Wie lange sollte man Weißkohl kochen?

Gib die Kohlblätter oder den zerkleinerten Kohl in einen großen Topf und bedecke ihn bis zur Hälfte mit Wasser. Zum Kochen bringen und 3-5 Min. kochen, bis er weich ist. Um sie zu blanchieren (damit sie später gebraten oder sautiert werden können), bedecke sie mit Wasser und koche sie 3 Minuten lang. Gib die Blätter zum Abkühlen in kaltes Wasser.

Wie isst man rohen Weißkohl?

Du zerkleinerst deinen rohen Kohl in kleine Stücke, um deine Salate zu machen. Zur Zubereitung dünstest du ihn, kochst ihn oder brätst ihn unter Rühren, was etwa 6 Minuten dauert. Wenn du deinen Kohl zu lange kochst, verliert er an Geschmack und Nährstoffen.

Wie kannst du den Krautsalat einfrieren?

Schneide den Kohl zum Einfrieren so, wie du ihn für einen Salat zubereiten würdest. Gib den vorbereiteten Weißkohl für den Krautsalat portionsweise in Gefrierbeutel und verschließe sie fest. Dann kannst du ihn in den Gefrierschrank legen.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie macht man Rotkohlsalat?

Kann man Wirsing roh essen?

kann man spitzkohl einfrieren

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie macht man Weißkohlsalat?“ mit einer ausführlichen Analyse der Zubereitung von Weißkohlsalat beantwortet. Außerdem haben wir verschiedene Weißkohlsalat-Rezepte besprochen.

Zitate:

https://www.lecker.de/krautsalat-das-einfache-grundrezept-71801.html

https://www.gutekueche.at/kalter-krautsalat-rezept-7952

https://www.chefkoch.de/rezepte/45941015576256/Krautsalat.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.