Wie pflege ich das Ofenglas in 9 Schritten?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie pflege ich das Backofenglas in 9 Schritten?“, indem wir Pflegehinweise geben.

Jetzt, wo du mit den Eigenschaften und Vorteilen des Ofens mit Glastisch vertraut bist, ist es an der Zeit, einige grundlegende Pflegemaßnahmen zu erlernen, damit dein Stück länger schön bleibt. Beachte die folgenden Pflegehinweise.

Wie pflege ich das Ofenglas in 9 Schritten?

  1. Verwende regelmäßig milde Seife, um das Glas des Kochers zu reinigen.

Wenn es darum geht, die vielen Räume, Einrichtungsgegenstände und Geräte eines Hauses zu reinigen, ist Neutralseife ein Joker. Mit diesem Produkt lassen sich Schmutz und Fett effektiv entfernen, ohne dass es scheuernd wirkt oder Flecken auf dem Lack oder der Beschichtung der Teile hinterlässt.

Verwende immer diese Art von Seife und trage sie mit einem weichen Schwamm, einem sauberen, leicht feuchten Tuch oder der gelben Seite eines Schwamms auf, den du jeden Tag benutzt. Um die Gefahr von Kratzern oder Schäden zu vermeiden, solltest du keine dicken Buchsen verwenden.

Verwende immer ein trockenes Tuch mit Alkohol, damit die Teile am Ende glänzen, und vergiss nicht, die Zubehörteile wie Untersetzer und Knöpfe (wenn das Modell diese Teile enthält) gründlich zu reinigen. 

Die Reinigung wird durch die Tatsache vereinfacht, dass die neuesten Versionen vollständig digital sind.

  1. Zum Reinigen nimmst du die Gitterroste ab.

Auch wenn Herde mit Glastischen mehr Platz zwischen den Brennern bieten, was verlockend sein kann, ist es am besten, diesen Drang zu bekämpfen. Entferne alle Roste, bevor du die Glasplatte deines Herdes reinigst. 

Kratzer und andere Unfälle können vermieden werden, wenn du das schnell und einfach machst. Ganz zu schweigen davon, dass die Grills durch die Ansammlung von Schmutz beschädigt werden können, der mit der Zeit immer schwieriger zu entfernen ist. Achte darauf, dass du diesen Prozess befolgst!

  1. Verwende Essig, um hartnäckigen Schmutz und Öl loszuwerden

Wische das überschüssige Fett einfach mit einem feuchten Tuch (mit warmem oder kaltem Wasser und neutralem Reinigungsmittel angefeuchtet) ab und wische es anschließend trocken, um den vollen Glanz des Stücks wiederherzustellen.

Mit Essig kannst du hartnäckiges Fett und Schmutz loswerden, die diese Technik hinterlässt. Nimm dazu alles aus dem Herd und bedecke den Glastisch mit einer Lösung aus warmem Wasser, weißem Essig und ein paar Tropfen Spülmittel.

Nach kurzer Zeit wischst du den restlichen Schmutz mit einem weichen Tuch oder saugfähigem Papier weg. Um überschüssiges Produkt loszuwerden, wischst du bei Bedarf noch einmal mit einem feuchten Tuch nach, das mit warmem Wasser angefeuchtet ist. 

Normalerweise bleiben dabei einige Flecken zurück, die du mit einem trockenen Tuch oder Papiertuch leicht entfernen kannst. Um den ursprünglichen Glanz des Gegenstands wiederherzustellen, führe den Reinigungsvorgang noch einmal mit einem trockenen, in Alkohol getränkten Tuch oder Papiertuch durch.

  1. Achte darauf, dass du deinen Herd nicht überlastest.

Glaskochflächen sind sehr langlebig und halten das Gewicht verschiedenster Pfannen sowie die Hitze der Flammen aus, aber du solltest bei der physikalischen Beständigkeit besonders vorsichtig sein.

Das maximale Gewicht und die maximale Größe, die jeder Brenner oder jede Glasplatte im Herd tragen kann, sind immer in der Bedienungsanleitung angegeben. Achte beim Kauf und bei der Verwendung von größeren Pfannen mit doppeltem oder dreifachem Boden genau auf diese Angaben.

Ein weiterer Ratschlag ist, immer Pfannen mit flachem Boden zu verwenden und sie immer auf dem Rost oder in dem auf der Herdplatte vorgesehenen Kreis zu zentrieren, um Stürze zu vermeiden, die die Oberseite des Geräts zerbrechen und zu gefährlichen Haushaltsunfällen führen könnten.

  1. Halte dich genau an die vom Hersteller angegebenen Anweisungen.

Obwohl manche Leute darauf bestehen, die Anweisungen des Herstellers nicht zu lesen, mag dieser Ratschlag selbstverständlich erscheinen. Das ist ein schwerer Fehler! 

Der Hersteller verfügt über Spezialistenteams, die sich mit den besten Methoden auskennen, um die maximale Haltbarkeit deines Geräts zu gewährleisten. Der Hersteller kennt auch die Eigenschaften der von ihm hergestellten Produkte genau. 

Bevor du deinen Kocher in Betrieb nimmst, lies die Anweisungen in der Anleitung sorgfältig durch, befolge die Ratschläge und treffe alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, um Unfälle und Schäden zu vermeiden, die durch unsachgemäßen Gebrauch entstehen und die Garantie deines Geräts ungültig machen könnten.

  1. Achte darauf, dass die Teile erhalten bleiben.

Die Tischroste, manchmal auch Untersetzer genannt, die Abdeckungen, die kleinen schwarzen Deckel und die Knöpfe sind die wichtigsten Bestandteile älterer Herdarten mit Glastischen (Knöpfen). Für den vollen Betrieb einiger digitaler Versionen wird nur das Glas des Herdes benötigt.

Wenn dein Herdmodell diese Komponenten hat, nimmst du sie am besten vor der Reinigung heraus. 

Um ihr gutes Aussehen und den Erhalt ihrer Eigenschaften zu gewährleisten, müssen die Teile separat sterilisiert werden.

Die Hitze ist häufig schuld daran, dass sich der Schmutz verstärkt festsetzt, vor allem die öligen, wenn das Gitter nicht zum Reinigen entfernt wird. 

In diesem Fall muss der/die Benutzer/in immer noch verschiedene Chemikalien und unsachgemäße Entfernungstechniken anwenden, die das Aussehen des Materials irreparabel schädigen können.

Um zu vermeiden, dass sich ein Funken oder ein Vorfall zu einem schweren Unfall entwickelt, der deine Sicherheit und die deiner Familie gefährden könnte, musst du vor der Reinigung warten, bis alle Teile abgekühlt sind. 

Es ist auch eine gute Idee, den Stecker des Kochers aus der Steckdose zu ziehen und das Register der Gasflasche oder der Erdgasleitung zu schließen.

  1. Achte genau darauf, wie gut die Teile zusammenpassen.

Die Bauteile deines Ofens müssen nach der Reinigung wieder korrekt in ihre ursprüngliche Position gebracht werden, wobei du genau auf den Sitz achten musst. Dadurch wird die Benutzung des Geräts sicherer.

Schlecht eingepasste Teile können zu katastrophalen Missgeschicken führen, instabile Pfannen auf den Herd stellen und dein Gerät zerstören, zusätzlich zur Gefährdung der Sicherheit deiner Familie.

  1. Halte Abstand vom Glas.

Obwohl der Glastisch aus hochbelastbarem, gehärtetem Glas besteht, solltest du vermeiden, heiße oder schwere Töpfe oder Utensilien direkt auf dem Glastisch abzustellen.

Diese Empfehlung gilt nur für Stücke mit Untersetzern, die für diese Art von Verfahren nicht richtig vorbereitet sind (z. B. Elektroherde).

Wenn das passiert, ist Reibung zwischen dem Glas und den Pfannen unvermeidlich, was zu Spannungsbereichen führen kann, die mit den unterschiedlichen Temperaturen der Materialien zusammenhängen und schließlich dazu führen, dass der empfindlichste Teil bricht.

  1. Routinemäßige Reinigung fortsetzen

Die Regelmäßigkeit der Reinigung ist wichtig, um die Ästhetik deines Ofens zu erhalten. So verhinderst du, dass sich Schmutz ansammelt, und eine schnellere Reinigung verhindert, dass schnelle, abrupte Bewegungen das Material deines Geräts beschädigen können. 

Außerdem solltest du niemals Scheuermittel oder dicke Stahlschwämme auf der Oberfläche des Ofens verwenden.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie pflege ich das Ofenglas in 9 Schritten?“, indem wir Pflegehinweise geben.

Referenzen:

https://www.bauknecht.de/magazin/kochen-backen/pflege-wartung/backofen-reinigen
https://www.candy-home.com/de_DE/blog/wie-reinige-ich-die-innenseite-der-backofenscheibe/

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert