Wie räuchert man Barsch?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie räuchert man Barsch?“ mit einer eingehenden Analyse des Räucherns von Barsch. Außerdem zeigen wir dir, wie du den Fisch auswählst, ihn vor dem Räuchern vorbereitest und welche Schritte zum Rezept gehören.

Wie räuchert man Barsch?

Der Barsch kann im Räucherofen etwa eine halbe Stunde lang bei 115 Grad Celsius geräuchert werden. Danach wird die Temperatur für weitere 90 Minuten auf 90 Grad Celsius reduziert. Der Barsch wird außerdem mit einigen aromatischen und leckeren Kräutern und Gewürzen abgeschmeckt.

So wählst du einen Barsch:

Die Auswahl des richtigen Barsches ist der entscheidende Schritt, der die Gesamtqualität des zubereiteten Endprodukts bestimmen kann. Am besten ist es, wenn du lebende Fische auswählst, aber du kannst auch gefrorenen Fisch vom Markt nehmen.

Achte darauf, dass der ausgewählte Fisch frisch ist. Das Aussehen und das Aroma des Fisches sollten in perfektem Zustand sein, denn äußere Schäden und Unannehmlichkeiten können das ganze Gericht unattraktiv machen. Ein weiterer wichtiger Tipp betrifft die Größe des Fisches. Das heißt, alle Fische sollten die gleiche Größe haben, damit sie bei der gleichen Temperatur im Räucherofen geräuchert werden können.

Vorbereitung des Barsches zum Räuchern:

Das Schneiden von Barsch ist ein wichtiger Schritt bei der Zubereitung von Fisch, bevor der Kochvorgang beginnt. Vor dem Schneiden musst du die Schuppen von der Oberfläche des Fisches entfernen, denn sie können ein unangenehmes Gefühl verursachen, wenn sie beim Essen unter die Zähne kommen.

Schneide zum Schneiden einen Schnitt entlang des Bauches vom Kopf bis zum Schwanz, zwischen den Flossen. Entferne mit Hilfe eines Messers oder der Hände vorsichtig das Innere, ohne das Fleisch zu beschädigen. Wasche die Karkasse mit Papier oder einem Tuch und trockne den Fisch nach dem Waschen ab.

Schritte im Rezept enthalten:

Salzen von Barsch:

Der Barsch wird vor dem Räuchern mit kaltem und heißem Rauch gesalzen oder gebeizt. Die einfachste Methode ist das Trockensalzen. Dazu reibst du einfach die Innen- und Außenseite des Fisches mit Salz und anderen Gewürzen ein und legst den gesalzenen Fisch dann in den Salzbehälter. Decken Sie den Behälter mit einem Deckel ab und lassen Sie den Fisch etwa 12 Stunden lang in dieser Position.

Zubereitung der Marinade:

  • Nimm eine Zitrone und schneide sie in zwei Hälften.
  • Nimm eine Zwiebel, schäle, wasche und schneide sie in dünne Scheiben.
  • Die Zitrone und die Zwiebeln mischen.
  • Gib Salz, Lorbeerblätter, Kristallzucker und schwarzen Pfeffer aus der Mühle zu der Zitronen-Zwiebel-Mischung und vermische die Zutaten gut.
  • Nimm 2 Liter kaltes Wasser in einen Topf und schütte die Gewürzmischung hinein. Bringe das Wasser zum Kochen.
  • Nach dem Aufkochen wird die Marinierflüssigkeit abgekühlt.
  • Gib den Fisch in die Flüssigkeit und lass ihn etwa 12 bis 14 Stunden marinieren.
  • Bevor du mit dem Räuchern beginnst, nimm die Schale heraus und trockne sie mit einem Papiertuch ab.

Heißes Räuchern von Barsch:

Dies ist der letzte Schritt des Räucherns, der die eigentliche Entwicklung des Geschmacks und des Aromas des Gerichts beinhaltet. Die Schritte dieser Methode sind folgende:

  • Nimm etwa 2 kg vorgesalzenen oder eingelegten Barsch, Holzspäne, Holz.
  • Du kannst auch einen herkömmlichen Räucherofen zum Heißräuchern verwenden. In diesem Fall garst du den Fisch zuerst im Ofen und tauchst ihn dann in Räucherflüssigkeit ein.
  • Nimm Wasser in eine Wanne und weiche Holzspäne 40 Minuten lang darin ein.
  • Wenn sich das Wasser gelblich-rot färbt, lass das Wasser ablaufen.
  • Brenne nun das Holz so weit ab, dass es intakt, aber schwelend bleibt. Der Ofen kann auch mit Ziegeln, nassen Holzscheiten oder Schlackenblöcken vorbereitet werden.
  • Baue nun das erste Gestell in den Smoker ein und reinige es gründlich.
  • Nimm den Fisch aus der Marinade und entferne die überschüssige Flüssigkeit auf der Oberfläche vorsichtig mit dem Tuch.
  • Lege den Fisch auf das installierte Gestell.
  • Lege das zweite Gestell in den Smoker und lege die Barsche über das zweite Gestell.
  • Verschließe das Rauchgerät mit dem Deckel und lege es auf das schwelende Holz.
  • Schiebe den Deckel nach 10 Minuten Erhitzen ab, damit der Dampf aus dem Behälter entweichen kann.
  • Wechsle nach weiteren 10 Minuten die Seite des Behälters, um ein gleichmäßiges Garen zu ermöglichen.
  • Nach weiteren 10 Minuten nimmst du den Behälter aus dem Holz.
  • Die Farbe des Fisches kann dann untersucht werden, um den Garzustand des Fisches zu überprüfen.
  • Verfeinere zum Schluss den Geschmack des Barsches, indem du ihn mit Zitronensaft beträufelst.

Hier kannst du den ganzen Prozess in einem Video sehen.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie räuchert man Barsch?“ mit einer eingehenden Analyse des Heißräucherns von Barsch beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie man den Fisch auswählt, wie er vor dem Räuchern zubereitet wird und welche Schritte zum Rezept gehören.

Zitate:

https://de1.domesticfutures.com/kak-koptit-okunya-goryachim-i-holodnym-kopcheniem-6762
https://www.ndr.de/ratgeber/kochen/Fische-raeuchern-im-Tischraeucherofen,raeuchern104.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert